Rücksichtsvolles Laden

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon sirprize » Do 29. Jun 2017, 16:38

@Arno und @kub0815: Ich stimme euch zu und hatte deswegen eingetragen "bis 80% Ladestand, üblich max. 30 bis 40 Minuten".

Wenn ich nun den fiktiven 5 Jahre alten IONIQ betrachte, der maximal mit ca. 70kW an einer CCS-Säule lädt, dann muss der auch an zukünftigen 150kW-Säulen und schneller laden dürfen.
Also wäre vielleicht so eine Formulierung gut: "am Schnellader maximal 30 Minuten, darüber hinaus nur, solange mindestens 80% der Ladeleistung genutzt werden". So kann ein älteres Fahrzeug ohne schlechtes Gewissen laden -- der "alte" IONIQ wird in dieser Zeit ohnehin voll. Gleichzeitig können Fahrzeuge mit höherer Akkukapazität davon ausgehen, dass niemand länger steht als nötig.

Bei Verbleib des Fahrers im Fahrzeug (mit Wegfahren bei Bedarf) wäre es mir komplett egal. Leerstehende Säulen nutzen niemandem etwas.
Tesla S85 CPO seit August 2018 (ersetzt TM3-Reservierung) / Zoe R90 von 03/17 bis 09/18 / verbrennerfrei
Strom: SW Waldkirch MobilStrom / davor Bürgerwerke / hier meine Tesla-Weiterempfehlung
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 282
Registriert: So 4. Dez 2016, 14:52
Wohnort: Ulm

Anzeige

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon kub0815 » Do 29. Jun 2017, 16:54

für Autos PHEV mit 3,6kw max. Ladeleistung ist fast jeder TYPE 2 Stecker ein Schnellader :-)
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3602
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon prophyta » Do 29. Jun 2017, 17:21

Ich gebe auch mal meinen Senf dazu, aber nur für das Laden an BAB Rastplätzen bzw. Autohöfen und ähnliches.
Also schnelles laden ab 43 kW . Combo-Lader.
Was mache ich (ihr) wenn ich an oder in der Nähe der BAB laden muss um die Zeit zu überbrücken.
1. Kabel anschließen.
2. Wenn ich es nicht bereits weiß, kontrollieren wie viel ich nachladen muss, um zum nächsten Ladepunkt zu gelangen.
3. Ich suche die Toilette auf, nein nicht bei jedem laden ! Falls ich jetzt so um die 10 Gutscheine voll habe kauf ich etwas.
4. Ich esse etwas und trinke dazu etwas erfrischendes aus der elektrischen Kühlbox. ;)
5. Wenn jetzt noch weiter geladen werden muss, unterhalte ich mich mit den Passanten,
die schon minutenlang ums Auto schleichen und ein großes Fragezeichen im Gesicht haben.
6. Der Akku ist ausreichend voll, bloß weg hier und denke noch : " Wieder keiner zum Laden vorbei gekommen."

Sehr gut finde ich die Idee mit der grünen Parkscheibe. Sollte jeder dabei haben.
Ideal wäre es, wenn man wählen könnte zwischen Uhrzeit und "ich lade bis 85%", wobei die Zahl auch verstellbar sein müsste
Was ich garantiert nicht machen werde ist bei 80 % abzubrechen, wenn ich damit nicht zum nächsten Lader komme.
Bei 90 % auf Typ 2 umstöpseln wäre schon wahrscheinlicher.
Aber es gibt ja immer auch Notfälle.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2709
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon PowerTower » Do 29. Jun 2017, 17:27

Ihr macht euch zurecht Gedanken, aber bei euren technischen Ausführungen kommt Otto Normal nicht mehr mit und will das vermutlich auch gar nicht. Es bringt nix ein mehrseitiges Ladeknigge zu erstellen, das alle Situationen berücksichtigt aber keiner mehr versteht. Die Leute haben schon Probleme kW und kWh auseinander zu halten.

Die gewünschten Regeln werden 10% der E-Mobilisten berücksichtigen, die restlichen 90% Nicht-Freaks vermutlich eher nicht. Insofern ist die Frage, wen ihr damit erreichen wollt. Einen Zettel an jede Ladesäule kleben?
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5042
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon Berndte » Do 29. Jun 2017, 18:22

Hallo,

schön, dass meine Idee mal aufgegriffen wird.
Aber bitte nicht bis ins Kleinste ausdiskutieren.
Einfach halten, damit man sich an die "10 Gebote" halten kann ohne Elektroautofahren studieren zu müssen.

Gruss Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6074
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon Volt » Do 29. Jun 2017, 18:40

Eigentlich braucht das keiner.
Der Preis regelt das alles von alleine.
Probleme gibt es doch nur bei billigen
oder kostenlosen ladesäulen.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 501
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon Berndte » Do 29. Jun 2017, 18:53

Wenn du das nicht brauchst, dann musst du dich ja nicht beteiligen.
Es wird auch noch sehr lange viele kostenlose Ladesäulen geben und eine Ladeetikette und gegenseitige Rücksichtnahme schadet auch keinem.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6074
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon Volt » Do 29. Jun 2017, 19:29

Zu kostenlosen Säulen bei Aldi, IKEA, EKZ, etc. :
Knigge würde sagen:
Bist du kein Kunde wie vom kostenlosen Betreiber einer ladesäule angedacht,
so hast du dort auch nicht zu laden.
Das heißt:
Der vollgeladene e-wagen, auch phev eines Kunden hat dort mehr verloren als der e-fahrer auf der Durchreise.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 501
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon sweetleaf » Do 29. Jun 2017, 21:49

das Thema ist auch schon kontrovers diskutiert worden: andere Fahrzeuge abstöpseln, ja oder nein.

unter dem Stichwort 'rücksichtsvolles laden' ich würde verstehen, einerseits sollte sich niemand an fremden fahrzeugen zu schaffen machen andererseits sollten ladesäulen nicht blockiert werden.

daher würde ich sagen:
grundsätzlich werden keine fremden Fahrzeuge abgestöpselt.

Einzige Ausnahme:
Fahrzeuge, die eindeutig erkennbar bei 100% sind. Nicht 80, auch nicht an der AB, nicht 90, nicht 99, ausschließlich 100.

man könnte da sicher sinnvollere Regeln finden, aber sie sollte ja auch nicht zu komplex sein. und da ist eine Ausnahme schon fast zu viel.
Was meint ihr?
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 88% SOH, langsam fallend - 70000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 110
Registriert: Di 6. Okt 2015, 23:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon kub0815 » Do 29. Jun 2017, 22:51

sweetleaf hat geschrieben:
das Thema ist auch schon kontrovers diskutiert worden: andere Fahrzeuge abstöpseln, ja oder nein.

unter dem Stichwort 'rücksichtsvolles laden' ich würde verstehen, einerseits sollte sich niemand an fremden fahrzeugen zu schaffen machen andererseits sollten ladesäulen nicht blockiert werden.

daher würde ich sagen:
grundsätzlich werden keine fremden Fahrzeuge abgestöpselt.

Einzige Ausnahme:
Fahrzeuge, die eindeutig erkennbar bei 100% sind. Nicht 80, auch nicht an der AB, nicht 90, nicht 99, ausschließlich 100.

man könnte da sicher sinnvollere Regeln finden, aber sie sollte ja auch nicht zu komplex sein. und da ist eine Ausnahme schon fast zu viel.
Was meint ihr?


Kommt meiner Meinung nach auf die Situation an...warum sollte man 15 min an einem schnellader warten nur bis der von 99 auf 100 geht?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3602
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gigafarad, stefan_wm, x-driver und 9 Gäste