Renault-Händler in WR lehnt Fremdnutzung ab

Re: Renault-Händler in WR lehnt Fremdnutzung ab

Beitragvon mlie » Do 5. Dez 2013, 08:22

Lass mich raten: Zeitgleich fällt die Aussage, dass die Säulen aus unerfindlichen Gründen nur selten genutzt werden? :lol:
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: Renault-Händler in WR lehnt Fremdnutzung ab

Beitragvon Elektrolurch » Do 5. Dez 2013, 08:35

Spüli hat geschrieben:
Ich hatte bei HarzEnergie explitzit mach nachgefragt. Die wollen nicht die Durchreisenden mit Strom sponsern, sondern die Harzer sollen wohl nachts die Säulen nutzen. Verstehe ich zwar auch nicht so ganz, aber was soll's.


Ja, so tickt der Harzer halt. Meins ist meins und davon gebe ich nix ab, auch dann nicht, wenn sich durch kleine Serviceleistungen an einer Stelle an anderer Stelle viel größere wirtschaftliche Vorteile ergeben könnten. So wärmepumpenmäßig. Aber das sind extrem komplizierte Zusammenhänge, versteht nicht jeder. :P

Aber Pauschalisierungen... s.u. ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Renault-Händler in WR lehnt Fremdnutzung ab

Beitragvon PowerTower » Do 5. Dez 2013, 12:45

Elektrolurch hat geschrieben:
Spüli hat geschrieben:
Aber auch der örtliche Versorger installiert nur 3,6kW-Dosen. Angeblich um die einheimische Elektronutzung zu unterstützen.

[...] Wollen die keinen Tourismus, sauber anreisenden noch dazu? Ich raff's nicht...

Wo ist das Problem. Wenn du Tourist bist, willst du dir ja in der Gegend für gewöhnlich auch was anschauen. Da ist man mal eben einen halben Tag weg vom Auto und da muss es nicht zwingend in einer Stunde vollgepumpt sein. Zumindest ist das meine Definition von Tourismus. Für Durchreisende ist das natürlich weniger geeignet, aber die sind ja dann auch keine Touristen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4311
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Renault-Händler in WR lehnt Fremdnutzung ab

Beitragvon Elektrolurch » Do 5. Dez 2013, 15:19

PowerTower hat geschrieben:
Wo ist das Problem. Wenn du Tourist bist, willst du dir ja in der Gegend für gewöhnlich auch was anschauen. Da ist man mal eben einen halben Tag weg vom Auto und da muss es nicht zwingend in einer Stunde vollgepumpt sein. Zumindest ist das meine Definition von Tourismus. Für Durchreisende ist das natürlich weniger geeignet, aber die sind ja dann auch keine Touristen.


Ja, da hast du Recht. Aber Durchreisende würden während der Ladepause auch shoppen gehen oder was essen und trinken. Und auch wenn du als Tourist unterwegs bist und eigentlich Zeit hast, bleibt immer noch das Problem, dass du dein Auto beim Quartier stehen haben möchtest und nicht dein Sack & Pack irgendwo umladen willst, weil sich die Schnarchladestation jwd befindet und dein Auto da 6-9 Stunden blockiert ist. Und wenn mehr als 2 E-Touristen gleichzeitig in der Stadt sind und laden wollen, können die sich aber sowas von hinten anstellen... Alles unter 22 kW ist einfach nicht praktikabel.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Vorherige

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Curculio-Nucum, kub0815, Taxi-Stromer und 5 Gäste