OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon Basslo » Do 21. Sep 2017, 16:01

Karlsson hat geschrieben:
Falsch geplant, es muss immer ein Plan B vorhanden sein. Wenn der nicht da ist, nehm ich den Verbrenner.


Das ist auch mein Vorgehen wenn ich wo weiter weg fahre. Die ladeinfrastruktur ist derzeit noch zu New Commer mäßig um sich von einem einzelnen Ladepunkt abhängig zu machen.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 11:00
Wohnort: Österreich

Anzeige

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon Hinundher » Di 26. Sep 2017, 13:46

Wars das jetzt , oder kommt noch was :?:

Smatrics bei Merkur in Wolfsberg ist mit diesen Ladezeiten Unattraktiv den je :(

Lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4092
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon AbRiNgOi » Di 26. Sep 2017, 15:32

Basslo hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Falsch geplant, es muss immer ein Plan B vorhanden sein. Wenn der nicht da ist, nehm ich den Verbrenner.


Das ist auch mein Vorgehen wenn ich wo weiter weg fahre. Die ladeinfrastruktur ist derzeit noch zu New Commer mäßig um sich von einem einzelnen Ladepunkt abhängig zu machen.


Ich frage mich gerade wo in Deutschland/Österreich dann überhaupt mit einem DC Ladefähigen Fahrzeug gefahren werden darf, weil wer hat schon einen DC - Plan B und wenn wie oft auf der Route?
Manchmal muss man sich einfach auf eine Ladestelle verlassen, wenn die nicht geht, 3kW Schnarchladung, das geht immer, und genau das ist dem Threat Ersteller passiert. Er spricht von "Gestrandet", weil eben ein Plan B nur mit 3kW möglich war.

lieber Basslo, lieber Karlsson, wir sind doch 2013 auch auf eine einzeln herumstehende 22kW AC angewiesen gewesen, als wir die ersten Langstrecken gewagt haben. Das ist halt immer so, wenn man mit einer hoch modernen Technik unterwegs ist und die Infrastruktur noch nicht so weit. Trotzdem müssen die DC Fahrzeuge los fahren, ihre Langstrecken absolvieren um den Bedarf an dieser Ladeart zu beweisen, sonst ändert sich ja nie etwas. Genauso haben wir das im Jahre 2013 auch gemacht. Jetzt haben wir die veraltete Technologie im Fahrzeug, aber eine dazu passende Infrastruktur. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch auf dem DC Sektor die Infarstruktur einen Plan B ermöglicht.
(obwohl wir damals wenigstens immer 2 x 22kW zur Verfügung hatten, eine doppelt belegte LAdesäule daher so gut wie unmöglich, aber bei 50+ kW ist die Wartezeit zuindest nicht so groß wie an den alten 22kW "beschleunigten" Ladesäulen.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3594
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon Helfried » Di 26. Sep 2017, 15:33

Das liegt aber an den Politikern, die oft keine öffentlichen Ladesäulen erlauben. Ständiges Motschkern von uns Usern hilft den Smatrics-Leuten da auch wenig.
Helfried
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon Hinundher » Di 26. Sep 2017, 17:03

Hm , einen DC Plan B zu erstellen ist Tatsächlich schwierig , seit vielen Monaten fahr ich in Wolfsberg durch da das Zeitmodel von Smatrics bei Merkur nicht soo Wirtschaftlich (für mich ) ist :?

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4092
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon Karlsson » Di 26. Sep 2017, 20:08

AbRiNgOi hat geschrieben:
lieber Basslo, lieber Karlsson, wir sind doch 2013 auch auf eine einzeln herumstehende 22kW AC angewiesen gewesen, als wir die ersten Langstrecken gewagt haben.

Ich nicht. Ich hab den Zoe erst seit Juni 2015 und bin noch keine längere Strecke ohne Mehrfachabsicherung gefahren.
Wenn ich irgendwo das erste Mal hingefahren bin, hatte ich eher mehrere Alternativen. Außerdem hab ich die Ladehalte meist noch so gewählt, dass ich zur letzten Säule zurück hätte kommen können. Natürlich hab ich auch sämtliche Ladelogs und Umgebungsbedingungen gecheckt. War die Sicherheit nicht gewährleistet, bin ich auf den Verbrenner ausgewichen.

AbRiNgOi hat geschrieben:
Ich frage mich gerade wo in Deutschland/Österreich dann überhaupt mit einem DC Ladefähigen Fahrzeug gefahren werden darf, weil wer hat schon einen DC - Plan B und wenn wie oft auf der Route?

Denke mit einem 33kWh i3 und 11kW als Auffanglösung geht da inzwischen schon ein bisschen was. Mit einem 36kWh e-Golf wahrscheinlich auch. Eine zu Typ2 vergleichbare Sicherheit ist da natürlich nicht gegeben, trotzdem ist es nicht mit der Situation eines 24kWh Leaf vor 2 Jahren vergleichbar.

Ein bisschen planen muss man natürlich schon. Ich hab vorhin in Hameln einen e-Golf Fahrer getroffen, der die Säule nicht freischalten konnte. Die lässt sich mit jeder RFID Karte freischalten - er hatte aber keine. Und auch keine App und er wusste wohl auch nichts vom Verzeichnis, wo die DC Säule auch als defekt gemeldet war - mutig!
Als er mit meiner Karte die Säule aktivieren konnte und dann erstmal den Chademo Stecker nahm, wurde mir aber auch klar, dass E-Mobilität noch nichts für echte 08/15 Nutzer ist. Der Wagen war von einem Autohaus in Hannover. Mitarbeiter oder Probefahrt, ich weiß nicht.
Ich hab ihm gezeigt wo die nächsten DC Säulen ohne Legitimation sind, die auch funktionieren und hoffe er hat es dahin noch geschafft.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14223
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon Hinundher » Mi 27. Sep 2017, 07:26

Helfried hat geschrieben:
Das liegt aber an den Politikern, die oft keine öffentlichen Ladesäulen erlauben. Ständiges Motschkern von uns Usern hilft den Smatrics-Leuten da auch wenig.

Huhu wer steht alles hinter Smatrics , wenn die wollten wäre in Wolfsberg der SL schon lange zur OMV Tanke gewechselt , mit reichlich Ladeplatz und sicherer Ladeweile ;)

Hm Motschgern von dir zu uns bringt auch nix :old:

Was macht nun Smatrics mit der Ladestation bei Merkur in Wolfsberg ???
20170906_165401.jpg




lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4092
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon Taxi-Stromer » Mi 27. Sep 2017, 14:18

WOW, steht die echt unter Dach??
Alleine DAS wäre schon ein Grund daß sie dort bleibt - wenn sie 24/7 zugänglich gemacht wird.... ;)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 73.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1240
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon Zoelibat » Mi 27. Sep 2017, 18:35

Nein, das Dach ist bei der Ladestation aus.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p753147
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3613
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: OFFENER Brief an Smatrics- Gestrandet in Wolfsberg

Beitragvon BrainBug0815 » So 8. Okt 2017, 09:30

So, spät aber doch melde ich mich auch wieder zurück.

Nachdem ich mich auch per Mail mit Smatrics ausgetauscht habe noch ein abschließendes Wort von meiner Seite hier im thread:

Ich will mal davon ausgehen dass Smatrics so gut wie möglich arbeitet und nichts macht das das eigene Geschäft schädigt.
Die Gesellschaft und die Bürokratie sind eben nicht so einfach wie wir es gerne hätten.

Ich hab auch kein Problem damit wenn nicht alle Lader 24x7 geöffnet sind.
Aber die wichtigen an den Hauptverkehrsrouten sehr wohl.
Bis es so weit ist muss man ganz klar darauf hingewiesen werden.

Wenn ein Ladestandort auf der Karte GRÜN ist und alle verfügbaren Ladeanschlässe dieses Standortes auch, darf es einfach nicht notwendig sein auch noch eine Standortbeschreibung lesen zu müssen.

Es hätte ja eh Alternativen gegeben. In völkermarkt bei der Kelag z.B..
Oder ich hätte in Klagenfurt vollladen können. Bis Graz hätte das schon gereicht. Selbst mit meinem 27kwh Akku.
Hab ich aber nicht weil ich meine Route und ladepausen so gewählt habe, das ich am schnellsten durchkomme.
Und deshalb wollte ich den Akku leer fahren um damit in Wolfsberg laden zu können. 10 bis 70% ist einfach besser als 40 bis 100%
Für Akku, Zeit und Geldbörse.

Ich hoffe sie verbessern in der Zwischenzeit die Visualisierung in der app. Und wenn dann irgendwann einmal alle Raststationen an den Autobahnen Schnelllader haben umso besser. *träum*
Benutzeravatar
BrainBug0815
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 15. Dez 2015, 01:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast