NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon Zmeister » So 14. Jan 2018, 10:44

Im Reihnland kommt man gut zurecht ich besitze 2 Karten und eine App, E-Charge über BEW für 5€per uartal und New Motion wenns mal weiter gehen soll und eine Für vor der tür 10 Säulen bis jetzt gratis...

Das reicht mir... 8-)
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Anzeige

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon sepperl » Mo 12. Mär 2018, 17:35

Hallo zusammen, ich hab mal eine Frage zu den Tarifen.
Ich bin demnächst einige Wochen beruflich in München unterwegs und werde dann wohl zum ersten mal seit fast 100.000km für meinen Strom an der Säule bezahlen müssen (bisher hab ich immer Gratis-Säulen erwischt oder eben zu Hause getankt). Die Abrechnungsarten stehen ja immer recht schön angeschrieben, aber was ich nicht weiß, wie ich dran bin, ist, was wird berechnet (außer einer evtl. Parkgebühr), wenn das Auto voll ist aber ich erst drei Stunden danach das Auto abstöpseln kann. Weil oft heisst es ja "minutengenaue Abrechnung" - meinen die nun die Minuten, an denen das Auto lädt, oder die komplette Zeit, an denen das Auto angestöpselt ist?
Schon mal vielen Dank.
sepperl
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 11:33
Wohnort: 94542 Haarbach

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon veteran » Mo 12. Mär 2018, 18:52

Solange das Auto angeschlossen und per chip noch nicht entriegelt ist zahlt man(n), oder Frau. Hängt mit dem deutschen Eichgesetz zusammen. Die meisten Ladesäulen haben keine geeichten Stromzähler verbaut (kosten wahscheinlich 50,- Euro mehr) und sind deshalb zum Zeittarif verdonnert worden. Kann teuer werden ... für uns ...
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon mweisEl » Mo 12. Mär 2018, 21:58

veteran hat geschrieben:
Hängt mit dem deutschen Eichgesetz zusammen. Die meisten Ladesäulen haben keine geeichten Stromzähler verbaut (kosten wahscheinlich 50,- Euro mehr) und sind deshalb zum Zeittarif verdonnert worden.

4 x Nein.

a) öffentliche AC-Ladesäulen haben mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit geeichte Stromzähler;
b) in Bayern gibt es vom zuständigen "Landesamt für Maß und Gewicht" bis dato noch keine Vorgaben zur Abrechnungsmethode;
c) angedacht ist auch bei dieser bayerischen Eichbehörde die Zeitabrechnung zu verbieten, und die Berechnung nach bezogenen Kilowattstunden verpflichtend zu machen;
d) der Zeittarif scheint der Versuch von NewMotion zu sein, die exorbitanten Pauschalpreise die smartlab/Ladenetz erhebt (und von den die angeschlossenen Stadtwerke keinen Cent sehen), als Ladepreise im allg. Kundeninteresse etwas zu linearisieren.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1971
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon enabler » Di 13. Mär 2018, 01:01

sepperl hat geschrieben:
... was ich nicht weiß, wie ich dran bin, ist, was wird berechnet (außer einer evtl. Parkgebühr), wenn das Auto voll ist aber ich erst drei Stunden danach das Auto abstöpseln kann

Das ist trivial: die Zeit, die Du die Ladestation exklusiv zur Verfügung hast, wird Dir verrechnet.
enabler
 
Beiträge: 327
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:49

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon enabler » Di 13. Mär 2018, 01:06

mweisEl hat geschrieben:
a) öffentliche AC-Ladesäulen haben mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit geeichte Stromzähler;
Yepp, löst aber nicht das Problem der eichrechtskonformen Datenübertragung bis zu Rechnung.
b) in Bayern gibt es vom zuständigen "Landesamt für Maß und Gewicht" bis dato noch keine Vorgaben zur Abrechnungsmethode;
Die Eichämter sind sich untereinander nicht einig. Deshalb sind Zitate diverser Eichamts-Referenten mit Vorbehalt zu geniessen
c) angedacht ist auch bei dieser bayerischen Eichbehörde die Zeitabrechnung zu verbieten, und die Berechnung nach bezogenen Kilowattstunden verpflichtend zu machen;
Siehe oben. Auch Eichämter können unglaubwürdig sein.
d) der Zeittarif scheint der Versuch von NewMotion zu sein, die exorbitanten Pauschalpreise die smartlab/Ladenetz erhebt (und von den die angeschlossenen Stadtwerke keinen Cent sehen), als Ladepreise im allg. Kundeninteresse etwas zu linearisieren.
Zeittarif sind seitens der Betreiber bei öffentlichen Stationen gewünscht. Hier zählt der Durchsatz.
enabler
 
Beiträge: 327
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:49

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon drilling » Di 13. Mär 2018, 03:05

enabler hat geschrieben:
Das ist trivial: die Zeit, die Du die Ladestation exklusiv zur Verfügung hast, wird Dir verrechnet.

Hast du deinen längst verlorenen Kampf gegen KWh Abrechnung immer noch nicht aufgegeben? :roll:

Der Kunde möchte keine Zeit kaufen sondern eine bestimmte Anzahl von KWh. Und dafür möchte er natürlich auch im voraus wissen was ihm die KWh kosten wird.

Auch im Restaurant zählt der Durchsatz und trotzdem bezahlt dort der Kunde ja auch nicht für die Zeit die ihm sein Tisch exklusiv zur Verfügung steht, sondern er bezahlt für die bestellten Speisen. Ob er die in 5 Minuten verschlingt, oder genüßlich in einer Stunde verzehrt, ändert nichts an der Rechnung.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4472
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon INRAOS » Di 13. Mär 2018, 23:05

drilling hat geschrieben:
Auch im Restaurant zählt der Durchsatz und trotzdem bezahlt dort der Kunde ja auch nicht für die Zeit die ihm sein Tisch exklusiv zur Verfügung steht, sondern er bezahlt für die bestellten Speisen. Ob er die in 5 Minuten verschlingt, oder genüßlich in einer Stunde verzehrt, ändert nichts an der Rechnung.


Bist Du Dir sicher, dass der Ober den Gast dort dann auch noch 2, 4 oder 6 Std rumsitzen lässt, ohne dass er einen weiteren Cent ausgibt, der über sein 10 EUR Mittagstisch-Menue hinausgeht? Ich behaupte mal, da gibt es nicht ganz viele Restaurants, die das so handhaben würden.

Insofern hinkt Dein Vergleich
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 612
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon drilling » Di 13. Mär 2018, 23:58

INRAOS hat geschrieben:
Bist Du Dir sicher, dass der Ober den Gast dort dann auch noch 2, 4 oder 6 Std rumsitzen lässt,


Wahrscheinlich nicht aber das entspräche einer maximalen Parkzeitbegrenzung, nicht einer Bezahlung für die Ladezeit, insofern hinkt nicht mein Vergleich sondern deiner.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4472
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: NutzerReaktion auf Ladesäulen-Chaos steht aus !

Beitragvon enabler » Mi 14. Mär 2018, 00:18

INRAOS hat geschrieben:
Insofern hinkt Dein Vergleich

Ja eh, ist aber egal. Drilling erwartet Schnelllader um 10ct/kWh, Münzeinwurf und ein persönliches Dankschreiben vom Oberbürgermeister. Da ist argumentieren sinnlos.
enabler
 
Beiträge: 327
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste