Neues Abrechnungssystem für Franken+

Neues Abrechnungssystem für Franken+

Beitragvon Erich2405 » Do 12. Jan 2017, 15:54

Hallo,

das habe ich gerade über das neue Abrechnungssystem fom Ladeverbund Franke+ gesehen. Das wird wahrscheinlich in ganz Franken eingeführt und geht über die Firma Solid.

Was haltet Ihr davon

Tarife

Beim neuen Bezahlsystem gelten die nachfolgenden Tarife. Diese werden zunächst in der Pilotphase vom 09.01.2017 nur an den vier Ladesäulen der Stadt- und Gemeindewerke Forchheim, Rückersdorf und Erlangen erhoben. Die Stromkunden der Ladeverbundmitglieder können nach voriger Registrierung von einem günstigeren Kundentarif profitieren (Nähere Details unter Kundenregistrierung).

Die Preise werden nach Zeit und der Ladeleistung des Fahrzeugs gestaffelt. Jedes Abrechnungs-Intervall umfasst 15 Minuten. Der Tarif richtet sich nach der durchschnittlichen Ladeleistung pro Intervall. Die einzelnen Intervalle summieren sich für den gesamten Ladevorgang zum Gesamtpreis auf.

Der Tarif "Nicht ladend" wird aktiv, wenn das Fahrzeug nach dem Vollladen der Akkus nicht abgesteckt wird. Der Tarif soll einen Anreiz schaffen nach dem Laden die Ladesäule für andere E-Fahrer zur Nutzung freizugeben.

Ladesystem_Franken+.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------
17.03.2016 - 30.08.2018: Nissan Leaf MY2016 (30 kWh) 0 - 114621
Benutzeravatar
Erich2405
 
Beiträge: 155
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 09:53
Wohnort: 91560 Heilsbronn

Anzeige

Re: Neues Abrechnungssystem für Franken+

Beitragvon tango » Do 12. Jan 2017, 16:12

Wieder so ein Variante eines Zeittarifes. Aber LEistung messen müssen sie ja doch können???

Für mich (als Nicht-Franke) stellt sich die Frage, wie ich mich dann für die Abbuchung von 2€/15 Minuten qualifizieren kann? Hat es ein Münzen-Schlitzchen?

AN anderer Stelle hier werden ja die Arbeitspreise und Zeittarife sehr engagiert diskutiert, muss man hier sicher nicht in epischer Breite wiederholen. Zusammengefasst wird von den Freunden des Zeittarifes immer wieder angeführt, dass die Ladesäulen damit schneller freigemacht würden.

Dieser Tarif hier kombiniert auf den ersten Blick mal alle Nachteile:

  • keine exakte Abrechnung nach Arbeit/Energie
  • recht grobes Zeitraster (15 Minuten)
  • niedrigere Ladeleistung wird billiger, wenn ich also einen billigen Parkplatz suche, reduziere ich die Ladeleistung und sorge damit erst recht für eine belegte Säule
  • mit 1,20 €/h ist das PArken ja praktisch ein Schnäppchen

Bin immer wieder überrascht, wieviele Varianten von dem Zeit-Verkaufen-Unsinn man sich noch ausdenken kann.

Was spricht eigentlich dagegen, dass man die Arbeit/Energie verkauft, wenn man schon die Leistung messen kann. Nach Abschluss des Ladens dürfte eine minutengenaue, aber saftige Parkgebühr (0,30 €/min) erhoben werden?
EInen differnzierten Preis für Stammkunden und Gastlader finde ich gerade noch akzeptabel, ob der 100- 150% ausmachen muss, weiß ich nicht. Abrechnung ist doch wohl hoffentlich elektronisch, das ist doch ganz schön happig.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 844
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: im heißen Süden

Re: Neues Abrechnungssystem für Franken+

Beitragvon TMi3 » Do 12. Jan 2017, 18:10

D.h. um z.B. einen i3 voll zu laden, ist man mit rund 17,- EUR als 'Nichtkunde' dabei. Da werde ich dann aber auch mit Sicherheit 'Nichtkunde' im Wortsinne bleiben.
TMi3
 
Beiträge: 815
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: AW: Neues Abrechnungssystem für Franken+

Beitragvon Helfried » Do 12. Jan 2017, 18:29

TMi3 hat geschrieben:
D.h. um z.B. einen i3 voll zu laden, ist man mit rund 17,- EUR als 'Nichtkunde' dabei.


Wie rechnest Du da? Ich bekomme einen anderen Wert.

PS: Achso, ja, stimmt, das ist ein bissel teuer. Hier in meinem Dorf würde man zum Vergleich am Schnelllader 6 Euro zahlen für 80% voll (anderer Betreiber).
Zuletzt geändert von Helfried am Do 12. Jan 2017, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 8920
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Neues Abrechnungssystem für Franken+

Beitragvon TMi3 » Do 12. Jan 2017, 18:32

bis 11kW: Ladedauer gut 3h bei 30kWh, 1.40*4*3
TMi3
 
Beiträge: 815
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: Neues Abrechnungssystem für Franken+

Beitragvon mweisEl » Do 12. Jan 2017, 20:51

Wurde alles schon diskutiert ab hier.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und verbrennerfrei seit 1992.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2211
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00


Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: uwespm und 6 Gäste