Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon Taxi-Stromer » Mo 8. Jan 2018, 23:24

Eine, zugegebenermaßen rein theoretische, Lösung gäbe es auch noch:
es bräuchte nur jeder E-Mobilist Gesunden Menschenverstand und Soziale Kompetenz besitzen und diese auch anwenden.... 8-)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 79.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 2.100 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1360
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Anzeige

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon tomas-b » Mo 8. Jan 2018, 23:27

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Eine, zugegebenermaßen rein theoretische, Lösung gäbe es auch noch:
es bräuchte nur jeder E-Mobilist Gesunden Menschenverstand und Soziale Kompetenz besitzen und diese auch anwenden.... 8-)


Wenn hier schon im Forum gesagt wird, dass das Abstecken bei 80% trotz Ladescheibe mit Telefonnummer okay ist, wage ich zu bezweifeln, dass das auf der Straße in freier Wildbahn funktioniert...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Benutzeravatar
tomas-b
 
Beiträge: 666
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon INRAOS » Mo 8. Jan 2018, 23:34

iOnier hat geschrieben:
Die einzige Lösung sind nach wie vor genug Ladeplätze mit einer an den jeweiligen Zweck der Örtlichkeit angepassten Leistung. Erst dann ist Ruhe.


‚Genug‘ wird aber schwierig. Das klappt ja in der Ferienzeit nichtmals bei allen konventionellen Autobahntankstellen.

Da wird es mit den Ladesäulen bei steigender eAuto-Zahl sicher die nächsten Jahre schwierig, immer und überall für alle Situationen genug Säulen zur Verfügung zu haben.

Ich lade ja (glücklicherweise) nur selten öffentlich, und habe eine Ladescheibe dabei. Am Schnelllader bin ich bisher immer ein Stück vor erreichen von 90 % wieder am Fahrzeug gewesen. Den Wagen am Schnelllader länger angestöpselt zu lassen, als bis er voll geladen ist, und sich nicht zu kümmern ist für mich ein ‚NoGo‘

Wir waren vorgestern im Centro Oberhausen und haben dort im Parkhaus geladen. Kostenlose 22 kw Lademöglichkeit. Da hat mein i3 auch länger gestanden als nötig. Hatte aber dabei ein gutes Gewissen - es gibt 4 kostenlose Ladesäulen, hatte meine tel-nr ausgelegt und das Smartphone häufiger kontrolliert

Thomas: nicht soviel aufregen. Sicherlich ist in der emobilität noch nicht alles ideal - aber mit ein bisschen guten Willen ist es doch eine tolle zukunftsweisende Alternative.

VG Ingo
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 610
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon OlafSt » Mo 8. Jan 2018, 23:36

Ich finde es schon erstaunlich, von sozialer Kompetenz zu reden und diese auch einzufordern, wo doch die Mitstreiter hier mehr als hinlänglich beweisen, das sie trotz E-Mobil keinerlei solche Kompetenz besitzen.

Ich denke, ich werde meinen PHEV, der nach zwei Stunden voll geladen ist, auch einfach da stehen lassen. Ich würde ja nicht anders behandelt werden, weil ich ja noch einen Teufels-Verbrenner an Bord habe (den ich so gut wie nie benutze) - wozu also freiwillig nach 2h den Platz räumen ? Nur weil einer mit 5km Restreichweite daherschleicht und meint, mein Ladekabel durchknipsen zu müssen, denn er wäre ja durstiger als meiner ?
OlafSt
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 23:49

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon DeJay58 » Mo 8. Jan 2018, 23:41

Die Dinge ins Lächerliche ziehen bringt jetzt aber auch niemanden weiter
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4211
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon BrabusBB » Mo 8. Jan 2018, 23:47

tomas-b hat geschrieben:
Wenn hier schon im Forum gesagt wird, dass das Abstecken bei 80% trotz Ladescheibe mit Telefonnummer okay ist, wage ich zu bezweifeln, dass das auf der Straße in freier Wildbahn funktioniert...

Ja, den Ansatz finde ich auch heftig. Ich lade daher inzwischen vermehrt an kostenpflichtigen Ladesäulen. Da ist die Motivation, diese wieder frei zu machen schon mal gesetzt und die Motivation anderer zu drängeln hält sich im Rahmen.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon tomas-b » Mo 8. Jan 2018, 23:56

BrabusBB hat geschrieben:
Ja, den Ansatz finde ich auch heftig. Ich lade daher inzwischen vermehrt an kostenpflichtigen Ladesäulen. Da ist die Motivation, diese wieder frei zu machen schon mal gesetzt und die Motivation anderer zu drängeln hält sich im Rahmen.


Würde ich auch machen, wenn es den hier gäbe. Da wären die Stecker wenigstens verriegelt und keiner kann vorzeitig abbrechen. Aber das gibts hier leider (noch) nicht, aber zumindest steht schon einer da und wartet nur noch auf ein Ersatzteil... Mittlerweile seit 3 Wochen...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Benutzeravatar
tomas-b
 
Beiträge: 666
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon iOnier » Di 9. Jan 2018, 01:55

INRAOS hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben:
Die einzige Lösung sind nach wie vor genug Ladeplätze mit einer an den jeweiligen Zweck der Örtlichkeit angepassten Leistung. Erst dann ist Ruhe.

‚Genug‘ wird aber schwierig. Das klappt ja in der Ferienzeit nichtmals bei allen konventionellen Autobahntankstellen.

Daran sind die Leute gewöhnt und das ist auch OK so, sofern sich die Wartezeiten für E-Autos dann einmal in ähnlichem Rahmen bewegen wie jetzt an der Tanke. Bei den paar E-Autos, die wir aktuell haben ist das an sich leicht machbar. Da die Zahl nicht beliebig schnell steigt ist auch Zeit genug für den weiteren Ausbau.

Und es kann eigentlich kein Problem sein, in Wohngebieten alle 20m oder so einen Pfosten aufzustellen, an dessen Kopf 1 oder 2 Typ2-Buchsen nebst RFID-Schnittstelle sind. Oder wo es geht in Laternenmasten. Dann könnten Verbrenner und E-Autos wild durcheinander parken und man fände immer einen Anschluss in Kabelreichweite.

Das müssen ja nicht diese teuren 2x 22kW Ladesäulen sein. Die Steuerung für viele Ladepunkte kann zentral in einem Schaltkasten untergebracht werden und für das Laden über Nacht reicht fast immer 1-phasig 16 A (also 3,7 kW) oder sogar weniger.

Dazu in Einkaufsgebieten, Innenstädten usw. dann die 2x 22kW Ladesäulen, wenn's darum geht, in kürzerer Zeit etwas mehr nachzuladen. Davon braucht's dann nicht gar so viele.

An P&R-Parkplätzen eine gesunde Mischung aus beiden.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3150
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon mobafan » Di 9. Jan 2018, 09:01

[quote="Ionier]An P&R-Parkplätzen eine gesunde Mischung aus beiden.[/quote]

An P&R-Parkplätzen reichen m. E. n. auch die 3,7kW-Anschlüsse aus. Damit den gesamten Parkplatz zugepflastert wäre ein Traum und ein Paradies für Elektroautofahrer. Und der Pendler hätte, wenn er Stunden später zum Auto zurückkommt, einen vollen Akku. Pro Stunde Ladezeit gehen da Pi-mal-Daumen 20km Reichweite durch (je nach Fahrzeug), was bei typischen P&R-Aufenthalten von vier bis zwölf Stunden dann mal theoretische 80 bis 240km Reichweitenaufladung bedeuten würde.

Auf P&R-Parkplätzen, die nicht nur für Berufspendler, sondern auch für Touristen/Shoppingtourer interessant sind (etwa am Stadtrand einer Großstadt), wäre zusätzlich noch ein (auch im Abgabepreis deutlich teurerer) Schnelllader mit Limitierung auf 30 Minuten interessant für den Fall, dass der 3,7kW-Lader mal doch nicht reicht. Bei (meist vorhandener) verkehrsgünstiger Lage des P&R-Parkplatzes könnte der dann auch Durchreisenden als Ladestation dienen.
mobafan
 
Beiträge: 459
Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14

Re: Muss mal luft ablassen! Kaiserslautern VB

Beitragvon kub0815 » Di 9. Jan 2018, 10:21

iOnier hat geschrieben:
Die einzige Lösung sind nach wie vor genug Ladeplätze mit einer an den jeweiligen Zweck der Örtlichkeit angepassten Leistung. Erst dann ist Ruhe.


Das ist eine Kostenlose ladesäule... was jetzt wenn der Betreiber keine Lust hat noch eine Kostenlose ladesäule aufzustellen? Wenn da eine zweite Ladesäule zum bezahlen daneben steht glaubst du das dann diese nicht nochmal passiert?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3590
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste