Ladesäulen Innogy

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon aragorn » Di 13. Feb 2018, 15:17

emm hat geschrieben:
aragorn hat geschrieben:
Ladezeit ZOE Q90 bei den jetzigen Temperaturen, ca 3h von 30% auf 100%


Wieso lädst Du das Ding überhaupt auf 100%? Und warum kommst Du mit dem großen Akku nur auf 150km Reichweite?
Mal davon abgesehen, dass in die Rechnung noch mehr Dinge fließen sollten: Unterhalt, Steuer, Versicherung, ...

Bei mir sind bis auf wenige Säulen alle von Innogy - ich hab eine Flatrate und schon ist auch das Kostenproblem kein Thema mehr ;)


Die Reichweite im Winter leigt zwischen 190 und 210 km bei -8 Grad. Ichh abe eine Fahrstrecke von 108 km also muß ich voll machen wenn ich ncoh ein paar Reserven für Umwege zur Stauumfahrung benötige.
aragorn
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 13:27

Anzeige

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon aragorn » Di 13. Feb 2018, 15:24

Misterdublex hat geschrieben:
@Aragorn:
Ich komme da auf 9,61 € - ist doch günstig!
0,7 * 41 kWh * 0,3 €/kWh + 1 €/Ladevorgang. (Gerechnet mit ZEV) Also ca. 6 €/100 km.

Bei uns kostet Diesel derzeit deutlich über 1,10 €/l. Zuletzt 1,20 €/l.

Heute ist er bei Diesel MTS-K Preis -1.10 9+

http://www.clever-tanken.de/tankstelle_ ... h+Gladbach
aragorn
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 13:27

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon Misterdublex » Di 13. Feb 2018, 15:26

@Aragorn:
Wieso nutzt du dann den Zeittarif, wenn er so teuer ist?
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1073
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon aragorn » Di 13. Feb 2018, 15:29

emm hat geschrieben:
aragorn hat geschrieben:
Ladezeit ZOE Q90 bei den jetzigen Temperaturen, ca 3h von 30% auf 100%


Wieso lädst Du das Ding überhaupt auf 100%? Und warum kommst Du mit dem großen Akku nur auf 150km Reichweite?
Mal davon abgesehen, dass in die Rechnung noch mehr Dinge fließen sollten: Unterhalt, Steuer, Versicherung, ...

Bei mir sind bis auf wenige Säulen alle von Innogy - ich hab eine Flatrate und schon ist auch das Kostenproblem kein Thema mehr ;)


Unterhalt, Steuer, Versicherung, ... zahle ich für den Diesel sowieso , Schadstoffarme Diesel sind ebenfalls steuerbefreit :D :D :D und der ZOE ist auch relativ teuer in der Versicherung, plus Leasingrate für den Akku.

Wo gibt es den für Innogy eine Flatrate? Laut Hotline nicht vorgesehen!
aragorn
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 13:27

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon emm » Di 13. Feb 2018, 15:38

Misterdublex hat geschrieben:
@Aragorn:
Wieso nutzt du dann den Zeittarif, wenn er so teuer ist?

Jo - frag ich mich auch, denn mit so EINER 3-Stunden-Ladeaktion haste eine Innogy-Flat schon einen ganzen Monat finanziert.

Dazu wärs mir ehrlich gesagt zu stressig jeden Tag irgendwo 3 Stunden an der Autobahn rumzustehen. Wenn ich wirklich nur übern Tag komme, wenn die Kiste morgens zu 100% voll ist, dann will das über Nacht sicher und stressfrei zu Hause haben.

Mir persönlich wärs auch zuviel Act jeden Tag mit dem Worst Case zu rechnen (der Stauumfahrungspuffer von ca. 90km ). Es reicht doch, wenn ich noch zu einer Ladesäule komme, wenns wirklich drauf ankommt.
Ich schaffe es allerdings auch nicht auf nen Durchschnittsverbrauch über 20kWh trotz Heizung im Saunabereich und einer nicht unbedingt sparsamen Fahrweise :P
ZOE intens R240 (EZ 12/16) seit 12/17
Benutzeravatar
emm
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:42

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon emm » Di 13. Feb 2018, 15:46

Eine Flat kriegste zB bei der EWR -als Nichtkunde für 25 Euro/Monat. Es gibt noch ein paar andere Anbieter, da geht das ganze auch günstiger (ELE, ...)

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... t-EWR/218/
ZOE intens R240 (EZ 12/16) seit 12/17
Benutzeravatar
emm
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:42

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon nur » Di 13. Feb 2018, 17:49

fahre demnächst vom Süden in den Norden, entweder über die A7 oder A1/A45, und komme so an Innogy nur schwer vorbei. Besitze Ladekarten/APPs von Charge&Fuel, EnBW, NewMotion und Plugsurfing. Reicht das oder benötige ich zwingend eine von Innogy?
Innogy Ladestationen wären z.B.:
- Tank&Rast (Innogy?), A7, 36151 Burghaun
- innogy eRoaming, A1, 58239 Schwerte
- Tank&Rast (Innogy?), A1, 49451 Holdorf
- innogy eRoamin, A1, 27801 Dötlingen
Wenn ich den Routenplaner nehme von goingelectric erhalte mit der Option Ladekarten: Charge&Fuel noch "alle" Innogy Ladestationen, stimmt das noch? würden EnBW, NewMotion oder Plugsurfing auch funzen?
Benutzeravatar
nur
 
Beiträge: 54
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:56

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon Jogi » Di 13. Feb 2018, 17:56

Burghaun ist, Stand heute, noch kostenlos und funktioniert ohne jedwede Authorisierung.

Für kostenpflichtige innogy Säulen brauchst Du die innogy App, über die kannst Du auch ohne Vertrag mit Deinen Kreditkartendaten laden, ist aber teuer.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3452
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon Misterdublex » Di 13. Feb 2018, 18:31

nur hat geschrieben:
fahre demnächst vom Süden in den Norden, entweder über die A7 oder A1/A45, und komme so an Innogy nur schwer vorbei. Besitze Ladekarten/APPs von Charge&Fuel, EnBW, NewMotion und Plugsurfing. Reicht das oder benötige ich zwingend eine von Innogy?
Innogy Ladestationen wären z.B.:
- Tank&Rast (Innogy?), A7, 36151 Burghaun
- innogy eRoaming, A1, 58239 Schwerte
- Tank&Rast (Innogy?), A1, 49451 Holdorf
- innogy eRoamin, A1, 27801 Dötlingen
Wenn ich den Routenplaner nehme von goingelectric erhalte mit der Option Ladekarten: Charge&Fuel noch "alle" Innogy Ladestationen, stimmt das noch? würden EnBW, NewMotion oder Plugsurfing auch funzen?


EnBw, TheNewMotion und PlugSurfing gehen bei innogy nicht.
Charge&Fuel könnte gehen, habe ich aber mit unserer Karte noch nie ausprobiert.

Zur Sicherheit bestell dir eine Contract-ID z.B. ZEV, günstiger als Kredikarte/PayPal.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1073
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon sabter » Di 13. Feb 2018, 19:53

Hat eigentlich schon wer ne ordentliche Rechnung (Papier oder PDF) von innogy bekommen?
Ich bin auf die App verwiesen worden, Rechnungen sollen ab Mitte des Jahres möglich sein...
Meine Buchhaltung ist sehr erfreut.
Ex-Leaf-Fahrer /4 Jahre
Ioniq seit 05/2017
sabter
 
Beiträge: 276
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 17:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ig787 und 2 Gäste