Ladesäulen Innogy

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon geko » Do 8. Feb 2018, 10:39

Ne, für Otto Normal ist es üblich das Smartphone rauszuholen, sich orten zu lassen automatisch, die Ladestation in der App zu aktivieren mit hinterlegten Zahlungsdaten. Hunderttausendfach so erprobt bei myTaxi, Uber und sonst was.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1913
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Anzeige

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon Greenhorn » Do 8. Feb 2018, 10:50

@Geko
Und genau so geht es mit der e-kWh App.
Bei mir auch absolut problemlos.
Ich nutze allerdings noch die alte App. Vielleicht gibt es da einen Unterschied zur neuen.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4259
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon Ilchi » Do 8. Feb 2018, 10:55

Ich nutze übrigens auf Android die echarge App, und nicht e-kWh. Meines Wissens ist e-kWh die alte App, die nicht mehr weiter entwickelt wird, richtig?
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon Misterdublex » Do 8. Feb 2018, 11:08

Geko:
Wie definierst du Ottonormalverbraucher?
In Deutschland sind die meisten Menschen Ü50. Mein Schwiegervater käme nie auf die Idee irgendeine App zu nutzen. Kann ich verstehen, Anruf ist persönlicher und total unkompliziert. Einen Notizblock mit Passwörtern hat er eh dabei, da ist die Innogy-Contract-ID dann halt einfach nur eine weitere. Die Gruppe Ü50 würde ich als den "Ottonormalverbraucher" bezeichnen und die sind nicht immer so Handyaffin.

Ilchi: Ich kenne nur die e-kWhApp, die Neue geht auf unserem Autohandy nicht. Ob die weiterentwickelt wird oder nicht, ist uns egal, läuft auf dem ollen Android-Autohandy und das problemlos wenn man sie mal braucht.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon HubertB » Do 8. Feb 2018, 11:33

geko hat geschrieben:
Ne, für Otto Normal ist es üblich das Smartphone rauszuholen, sich orten zu lassen automatisch, die Ladestation in der App zu aktivieren mit hinterlegten Zahlungsdaten. Hunderttausendfach so erprobt bei myTaxi, Uber und sonst was.

Das funktioniert halt nicht so toll wenn man in der Pampa schlechtes Mobilfunknetz hat. Die Ladepunktnummer kriegt man auch mit Edge und einem Balken noch übermittelt.
Ich bin allerdings von O2 nicht gerade verwöhnt, wechsle jetzt in ein anderes Netz.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon AbRiNgOi » Do 8. Feb 2018, 11:35

fastned hat auch alles über die App, die bieten aber kostenfreies WLAN an der Säule an (und ein Dach, was im Winter nicht zu unterschätzen ist)... Das würde ich mir an allen Ladestellen wünschen, welche nur über die App zu starten sind.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen, Lieferung für Anfang Mai aus Frankreich bestätigt
Aktuell: 74.100 km

Sion Nr.2877 vorbestellt
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3493
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon aragorn » Do 8. Feb 2018, 11:37

Misterdublex hat geschrieben:
Die Hotline der Innogy ist doch eine 0800-Nr und somit kostenlos?


Hotline Aufgrund von Wartungsarbeiten nicht erreichbar....

Bei dem Beschwerdeanruf ein paar Tage Später, 3 mal totverbunden, dann ein Sachbearbeiter der mir eine Störung der Hotline bestätigt hat, mir bei meinem Sachverhalt nicht helfen konnte und das ganze dann aber weitergeben will ???? Super Service.
aragorn
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 13:27

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon geko » Do 8. Feb 2018, 11:38

Misterdublex hat geschrieben:
Wie definierst du Ottonormalverbraucher?

Das Alter ist hierfür irrelevant, es geht um das Nutzungsverhalten:
- 78% der Deutschen Ü14 nutzen (mind. ein) Smartphone
- Altersgruppe 50-64 Jahre: 85% nutzen ein Smartphone
- Bei Ü65 ist der Zuwachs der Smartphone-Nutzung am höchsten, dort nutzen 39% eins (+11% binnen einem Jahr)
Quelle: Bitkom mit Bezug auf das Jahr 2016. Die Zahlen dürften sich im vergangenen Jahr weiter gesteigert haben bei Ü50.

Ergo: Otto Normal nutzt das Smartphone. Bitte Verwandte aus der nicht-digitalen bzw. nicht-mobilen Bubble holen.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1913
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon AbRiNgOi » Do 8. Feb 2018, 11:40

Die Hotlines dieser Welt, egal ob ich die bei Smatrics oder oder in Deutschland oder Schweiz gebraucht habe, können nur helfen wenn ich das Problem bin, also meine Ladekarte verloren oder vergessen hab. Wenn die Säule nicht geht, dann geht die halt nicht, also kann die Hotline auch nichts machen. Offline bleibt Offline. Anrufen ist reine Zeitverschwendung, Plan B und Staubwolke.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen, Lieferung für Anfang Mai aus Frankreich bestätigt
Aktuell: 74.100 km

Sion Nr.2877 vorbestellt
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3493
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladesäulen Innogy

Beitragvon Misterdublex » Do 8. Feb 2018, 11:52

Mir konnte die Hotline schon oft helfen. Säule z.B. neu starten, dann lief es.
Ladung abbrechen nachdem entriegeln nicht möglich war und natürlich frei schalten, was regelmäßig sehr gut klappt.
Und wir nutzen innogy ständig (2-3x pro Woche), da wir auf deren Ladesäulen angewiesen sind und keine eigene Lademöglichkeit zu Hause haben.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste