Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Zmeister » So 14. Jan 2018, 09:12

Ja das ist ja unschön aber was hast du jetzt aktiv gemacht??????????

Hinweiszettel drann?

Bsp.:
Hallöchen mein Freund ich finde deinen Tesla echt geil aber mein E-Golf braucht auch Strom?!?!
Muss der tesla wirklich 24h laden?
Kannst du mir das bei ner Tasse Kaffee mal erklären Tel.:::xxxxxxxxx ;)
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon JuGoing » So 14. Jan 2018, 09:28

Zmeister hat geschrieben:
Ich denke es wäre wichtiger auch Private Infrastruktur zu schaffen, zu Hause genau wie am Arbeitsplatz,
Und dafür Aufklären und Aufklären so lange bis das der Arbeitgeber oder die Hausverwaltung weichgekocht ist...

Ich denke auch, dass das ein wichtiger Baustein ist.
Das sehe ich gerade auch jetzt im Winter wo meine ZOE ZE40 weniger als halb so schnell lädt. Da bin ich echt froh, dass ich das zu Hause nebenbei erledigen kann.
Natürlich braucht es auch mehr öffentliche Säulen. Ich meine aber, das man persönlich mehr Einfluss auf private Ladeinfrastruktur nehmen kann und die macht unabhängiger
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 989
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Zmeister » So 14. Jan 2018, 10:39

Ich hätte das ganze irgenwie wie ein Verkaufsgespräch aufgebaut gibt ja schlisslich Föderungen für Wallboxen, Selbst wenn ich hier mal ausziehe können sie die Wohnung sammt Parkplatz und E-Säule vermieten... :D Sowas zieht doch immer...
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon ecopowerprofi » So 14. Jan 2018, 10:49

Zmeister hat geschrieben:
Mir würde ein Geschichte wie der EV Fahrer freundlich mit dem Verbrenner gesprochen hat viel mehr gefallen...

Wenn der dann auch freundlich sein Auto zur Seite stellt, dann kann man sich doch nicht mehr so schön aufregen und schimpfen.

JuGoing hat geschrieben:
Das sehe ich gerade auch jetzt im Winter wo meine ZOE ZE40 weniger als halb so schnell lädt.

Fahr mal 50 km mit Bleifuss. Dann lädt der wieder mit mit max. Leistung. Gestern nach 110 km mit gemütlicher Autobahnfahrt (80 - 100) zeigte mit CanZE das BMS eine max. mögliche Ladeleistung von 40 kW an.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3037
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Zmeister » So 14. Jan 2018, 11:09

ecopowerprofi hat geschrieben:
Zmeister hat geschrieben:
Mir würde ein Geschichte wie der EV Fahrer freundlich mit dem Verbrenner gesprochen hat viel mehr gefallen...

Wenn der dann auch freundlich sein Auto zur Seite stellt, dann kann man sich doch nicht mehr so schön aufregen und schimpfen.

:D :danke:
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon corona » So 14. Jan 2018, 11:38

ecopowerprofi hat geschrieben:
Fahr mal 50 km mit Bleifuss. Dann lädt der wieder mit mit max. Leistung. Gestern nach 110 km mit gemütlicher Autobahnfahrt (80 - 100) zeigte mit CanZE das BMS eine max. mögliche Ladeleistung von 40 kW an.
[/quote]

Aber auch nur, wenn ich danach sofort lade. Einige Zeit später reduziert sich das wieder.
Soll ich jezt jedesmal vor dem Laden 50 Km durch die Gegend rasen? :lol: :lol:
Da muss man schon in der Nähe der AB wohnen (tu ich nicht) sonst funktioniert das nicht. :oops:
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 30. Aug 2016, 11:49

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon mweisEl » So 14. Jan 2018, 11:56

ecopowerprofi hat geschrieben:
JuGoing hat geschrieben:
Das sehe ich gerade auch jetzt im Winter wo meine ZOE ZE40 weniger als halb so schnell lädt.

Fahr mal 50 km mit Bleifuss. Dann lädt der wieder mit mit max. Leistung.

Ja, sehr realistisch. Im Winter, wenn man nachladen möchte, erst mit Bleifuß aus der Innenstadt, zur Autobahn, 50 km fahren, SOC mittlerweile 0%, und dann wieder Stop und Go (dann aber mit Bleifuß) in die Innenstadt zurück, bevor man eine der "praktischen" 22 kW-AC Säule mit maximaler Leistung belegt (wenn sie denn frei ist; bei Erreichen der Vollladung aber schnell wieder wegfahren!).

Wäre es dann nicht von vornherein besser, schlicht doppelt oder dreimal so viele 11 oder 7,4 kW-Ladepunkte aufzustellen, an die man nicht mit Bleifuß an- und abfahren müsste?
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1963
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon ecopowerprofi » So 14. Jan 2018, 14:42

mweisEl hat geschrieben:
Ja, sehr realistisch.

Jow. Es war nur ein Hinweis, dass die Ladeleistung steigt, wenn man länger unterwegs ist. Wenn ich das Auto Abends abstelle, ist die Ladeleistung mir egal. Hauptsache am anderen Morgen ist der Akku voll. Aber wenn man längere Strecken fährt, dann ist es schön, wenn man dann wieder die max. Ladeleistung und Kapazität zur Verfügung hat.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3037
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon JuGoing » So 14. Jan 2018, 15:35

ecopowerprofi hat geschrieben:
Jow. Es war nur ein Hinweis, dass die Ladeleistung steigt, wenn man länger unterwegs ist.

Ich weiß, fahre aber nur etwa 2 * 10 Kilometer am Tag. Der Rest dazu wurde ja schon gesagt :-)
ecopowerprofi hat geschrieben:
Wenn ich das Auto Abends abstelle, ist die Ladeleistung mir egal. Hauptsache am anderen Morgen ist der Akku voll.
Und wo machst du das ? Öffentlich oder Privat ?
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 989
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon R4MP » Mo 15. Jan 2018, 15:43

Das größte Problem ist doch das Verhalten in der Gesellschaft.
Wieso muss heute der Staat für alle das Denken und Handeln abnehmen?

Ich habe immer das Gefühl den Menschen wird das Erwachsen sein abgeredet... natürlich gibt es immer Idioten und Regelbrecher.
Das war früher schon so und wird auch in Zukunft egal mit welche Regelung auch immer sein. Nur dann wenn der Staat etwas regelt kommt dazu, dass darüber auch gemeckert wird.

Egal wie oft ich mich aufrege über die Falschparke, jeder bekommt von mir den Hinweis und wenn jemand Frech wird, werde ich auch resoluter. Einige interessierts und Andere nicht.

Persönlich handele ich nun bei Ladeplätzen mit riesen Hinweisschildern etwas "agressiver". Es wird ein fetter Aufkleber direkt auf die Windschutzscheibe geklebt. Der haftet etwas fester und glaube mal wer das Dingen abfummeln muss, denkt immer daran, wenn er nächstes Mal falsch parken möchte.

Ansonsten regelt doch der eigentlich vorhandene Menschenverstand vieles von selbst. Wenn in einem EInkaufszentrum eine Ladestation ist, dann wird dort lange geladen. Handelt es sich um Straßenparkplätze dann kann oder muss ich mit rechnen, dass dort länger geladen wird. Ist es aber eine kostenlose Säule oder ein Schnelllader, dann erwate ich und gehe ich davon aus, dass dort nur kurzweilig bis maximal 30 Minuten geladen wird.
MfG R4MP
Blog - e-Pioneer.de | https://www.facebook.com/ePioneer.de/ |
Benutzeravatar
R4MP
 
Beiträge: 286
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 16:37
Wohnort: Dortmund

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cliffideo, Priusfahrer und 7 Gäste