Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Tobi42 » Do 6. Dez 2018, 12:20

So, habe jetzt mal die Situation in Bad Wildbad im Schwarzwald bildlich festgehalten.
Ladesäule auf dem Parkplatz hinter dem Bahnhof (bei den Stadtwerken).

Die beiden Carsharingfahrzeuge stehen da quasi 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag. Ich habe bewusst jetzt mal in den letzten zwei Wochen mehrmals täglich in der App nachgeschaut, ob die Säule frei oder besetzt ist, und das Ergebnis war, dass wohl ein Mal in zwei Wochen eines der Autos (wahrscheinlich der Golf) für ein paar Stunden von jemandem benutzt wurde. Ansonsten immer Komplettblockade der Säule.
Da der Bau der Säule teilweise mit Fördermitteln finanziert wurde, stellt sich mir schon die Frage, ob das wirklich so gedacht war.

Interessant noch: Die Säule zeigt auf der Seite der Zoe an, dass die geladene Strommenge über 76 (!) kWh beträgt.
Selbst der große Akku der Zoe hat ja meines Wissens "nur" 40 kWh Kapazität. Meine Theorie ist, dass die Zoe während der Standzeit immer wieder ein wenig nachlädt, um die Verluste während des Standes auszugleichen. Man kann sich also leicht ausrechnen, dass die letzte Benutzung der Zoe schon ein Weilchen her ist...

Oder da läuft dauerhaft die Standheizung, damit der nächste Carsharer auch ein schön vorgewärmtes Auto vorfindet?! :lol:
Dateianhänge
IMG_2553.jpg
Zweimal Dauerblockierer
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018
Benutzeravatar
Tobi42
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:07

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon DerMarodeur » Do 6. Dez 2018, 13:10

Mal was politisches zu diesem Thema:

Seite2.JPG


Seite3.JPG


Seite4.JPG
ZOE Life ZE 40
Problemlösungen: TCU hängt sich weg -> Actis 45465 // Zoe wacht nicht zum Laden auf -> Actis 45387
Elektroniker f. Geräte und Systeme - mit mir kann man gerne auf professioneller Ebene über Zoe streiten. :ugeek:
Benutzeravatar
DerMarodeur
 
Beiträge: 251
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 21:46
Wohnort: Oldenburg (Oldb.)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Elektronenschieber » Do 6. Dez 2018, 13:28

@Tobi42:
Ich würde mal den Betreiber der Ladestation anrufen und fragen was die von dieser Situation halten.
Elektronenschieber
 
Beiträge: 221
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 18:04

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Tobi42 » Do 6. Dez 2018, 13:53

Elektronenschieber hat geschrieben:
@Tobi42:
Ich würde mal den Betreiber der Ladestation anrufen und fragen was die von dieser Situation halten.


Betreiber der Ladestation = Betreiber des Carsharings (beides ENCW Calw)
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018
Benutzeravatar
Tobi42
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:07

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon SRAM » Do 6. Dez 2018, 14:20

Tobi42 hat geschrieben:
So, habe jetzt mal die Situation in Bad Wildbad im Schwarzwald bildlich festgehalten.
Ladesäule auf dem Parkplatz hinter dem Bahnhof (bei den Stadtwerken).

Die beiden Carsharingfahrzeuge stehen da quasi 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag. Ich habe bewusst jetzt mal in den letzten zwei Wochen mehrmals täglich in der App nachgeschaut, ob die Säule frei oder besetzt ist, und das Ergebnis war, dass wohl ein Mal in zwei Wochen eines der Autos (wahrscheinlich der Golf) für ein paar Stunden von jemandem benutzt wurde. Ansonsten immer Komplettblockade der Säule.
Da der Bau der Säule teilweise mit Fördermitteln finanziert wurde, stellt sich mir schon die Frage, ob das wirklich so gedacht war.

Interessant noch: Die Säule zeigt auf der Seite der Zoe an, dass die geladene Strommenge über 76 (!) kWh beträgt.
Selbst der große Akku der Zoe hat ja meines Wissens "nur" 40 kWh Kapazität. Meine Theorie ist, dass die Zoe während der Standzeit immer wieder ein wenig nachlädt, um die Verluste während des Standes auszugleichen. Man kann sich also leicht ausrechnen, dass die letzte Benutzung der Zoe schon ein Weilchen her ist...

Oder da läuft dauerhaft die Standheizung, damit der nächste Carsharer auch ein schön vorgewärmtes Auto vorfindet?! :lol:


Offenbar wurde hier mal wieder aus politischen Überlegungen Geld in ein Angebot gesteckt das keiner braucht und nutzt. Und damit die Fahrzeuge wenigstens nicht mit total entladenem Akku als Brick enden, sind sie halt solange eingestöpselt, bis sich jemand erbarmt und doch noch ein sinnloses Angebot nutzt.......

So gedacht war das sicher nicht, aber den Leuten, die das jetzt am Bein haben Vorwürfe zu machen ist verfehlt. Besser hätte man den Unsinn mit carsharing gleich ganz gelassen.

Gruß SRAM
________________________________________________
https://ionity.evapi.de/#/
https://www.ionitychargers.com/
Bild
Benutzeravatar
SRAM
 
Beiträge: 809
Registriert: So 13. Apr 2014, 18:47

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon mweisEl » Do 6. Dez 2018, 14:28

Tobi42 hat geschrieben:
Da der Bau der Säule teilweise mit Fördermitteln finanziert wurde, stellt sich mir schon die Frage, ob das wirklich so gedacht war.

Wäre interessant, welche Förderung das genau war. Mit dem BMVI-Förderprogramm z.B. geht so eine Quasi-Privatladesäule für eine Carsharingorganisation nicht zusammen.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und verbrennerfrei seit 1992.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2220
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Furlinger » Do 6. Dez 2018, 14:31

Tobi42 hat geschrieben:
So, habe jetzt mal die Situation in Bad Wildbad im Schwarzwald bildlich festgehalten.
Ladesäule auf dem Parkplatz hinter dem Bahnhof (bei den Stadtwerken).

Die beiden Carsharingfahrzeuge stehen da quasi 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag. Ich habe bewusst jetzt mal in den letzten zwei Wochen mehrmals täglich in der App nachgeschaut, ob die Säule frei oder besetzt ist, und das Ergebnis war, dass wohl ein Mal in zwei Wochen eines der Autos (wahrscheinlich der Golf) für ein paar Stunden von jemandem benutzt wurde. Ansonsten immer Komplettblockade der Säule.
Da der Bau der Säule teilweise mit Fördermitteln finanziert wurde, stellt sich mir schon die Frage, ob das wirklich so gedacht war.

Interessant noch: Die Säule zeigt auf der Seite der Zoe an, dass die geladene Strommenge über 76 (!) kWh beträgt.
Selbst der große Akku der Zoe hat ja meines Wissens "nur" 40 kWh Kapazität. Meine Theorie ist, dass die Zoe während der Standzeit immer wieder ein wenig nachlädt, um die Verluste während des Standes auszugleichen. Man kann sich also leicht ausrechnen, dass die letzte Benutzung der Zoe schon ein Weilchen her ist...

Oder da läuft dauerhaft die Standheizung, damit der nächste Carsharer auch ein schön vorgewärmtes Auto vorfindet?! :lol:


Gilt die dann überhaupt als Öffentliche Ladesäule? Da die Firma offenbar die dauerhaft mit eigenen Fahrzeugen Blockt, müsste man da mal nachhaken.. Evtl. dürfen die dann die Förderung zurück geben. :oops: ;)
Bild
Zoe Intens 11/14, Q210, 43kW Ladeeinheit :thumb:
Elektromeister
EWE-Ladekarte inkl. Roamingpartner
Seit 26.09.17 rein Elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Furlinger
 
Beiträge: 328
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 12:24

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon StVO » Do 6. Dez 2018, 16:52

DerMarodeur hat geschrieben:
Mal was politisches zu diesem Thema...
Eine andere Auskunft habe ich nicht erwartet. Alles ist gut :evil: ;)
StVO
 
Beiträge: 320
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Tobi42 » Fr 7. Dez 2018, 09:20

Update aus Bad Wildbad:

Keines der beiden Autos wurde seit gestern bewegt.

Wer die Säule offiziell gebaut hat und betreibt, ist nicht ganz klar, Stadt Bad Wildbad oder ENCW.

Ebenso ist nicht eindeutig, welches Förderprogramm genutzt wurde.
Dateianhänge
BF9E6608-461A-48C6-89C4-ABFD142DBA0E.jpeg
59A30429-F8D8-478E-B79B-4DC61B9213F0.jpeg
Ladung Zoe
5D0FD8C1-1976-4859-A316-F74B36EF9F5B.jpeg
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018
Benutzeravatar
Tobi42
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:07

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon mweisEl » Fr 7. Dez 2018, 09:58

Tobi42 hat geschrieben:
Update aus Bad Wildbad:
Ebenso ist nicht eindeutig, welches Förderprogramm genutzt wurde.


Offenbar aus dem 1. Förderaufruf BMVI vom März 2017. Gefördert wurden auch hier nur öffentlich nutzbare Säulen:

Wildbad.png


Wie sind denn die Bedingungen bei der Carsharing-Benutzung? Soll man die PKW nach Benutzung an ebendieser Säule abstellen und einstecken?
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und verbrennerfrei seit 1992.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2220
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mehlbox und 1 Gast