Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Pfälzer68 » Mo 12. Nov 2018, 21:51

Moin.

... und sogar das Schild passt!? STVO? Wenn ichs richtig entziffere steht da "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs".. ohne "frei" :mrgreen:
Pfälzer68
 
Beiträge: 131
Registriert: Do 8. Sep 2016, 11:00
Wohnort: DüW

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon StVO » Mo 12. Nov 2018, 22:28

Passt! ;)
StVO
 
Beiträge: 320
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Schüddi » Mo 12. Nov 2018, 23:49

Heute musste ich mich auch wieder ärgern. Esslingen Plochinger Str. Ladesäule beidseitig von NICHT ladenden Car2Go Fahrzeugen belegt, nächste Ladesäule auch von einem Car2Go Fahrzeug belegt (immerhin mit Stecker, stand aber wohl schon seit dem Vortag dort laut Kiosk Betreiber nebenan) und der zweite Platz war von einem Verbrenner belegt.

Ein Hoch auf den PHEV!
Schüddi
 
Beiträge: 2298
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon AndreR » Di 13. Nov 2018, 01:06

Besonders dreist sind nicht ladende E-Fahrzeuge an der Ladesäule. Der „nette“ Smartfahrer hier stand mindestens zwei Stunden an der Säule. Is ja auch bequem, so direkt gegenüber vom Haupteingang vom Theater. Drum herum ist überall Parkscheinpflicht und da kann er seinen Karren einfach stehen lassen.

Der Herr kam dann zufällig exakt zum Ende seiner Höchstparkdauer zurück. Darauf angesprochen sagte er dann, er habe das Schild gar nicht gesehen … Ach ja, aber das mit der Parkscheibe offenbar schon … Ignorant! :evil:

22035A.jpg
Erstfahrzeug: Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17) Zweitfahrzeug: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18)
Sonst so gefahren: Hyundai i30 (*09, 10–12); Smart Fortwo (11–12); Renault Mégane III Dynamique (*09, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC (*16, 16–17)
AndreR
 
Beiträge: 777
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 15:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Volt » Di 13. Nov 2018, 09:03

BED hat geschrieben:
Solarmobil Verein hat geschrieben:
(4) in den Schreiben finde ich teilweise etwas fragwürdig.
Warum sollte ein E-Fahrzeug, dessen Ladung beendet ist, umgesetzt werden?

Weil es eine Tankstelle ist.
Und wenn der Tank voll ist, die Tankstelle sofort geräumt werden muss, damit der nächste Tanken kann.
Wieso ist das nach über 1.000 Beiträgen immer noch so schwer zu verstehen?

Also ich hätte gerne mal so eine Anzeige deswegen, weil für mich ist es noch:
"während des Ladevorgangs"
auch wenn der Akku voll ist.
Beweis: es ist eine Fläche mit ABSOLUTEM HALTEVERBOT.
Wenn meine Meinung falsch ist, so darf man dort gar nicht laden,
denn beim ein- und ausparken wird definitiv nicht geladen, man hat oder darf diese Fläche also gar nicht befahren.
Alles andere ist nicht praktikabel und unverkäuflich. Wenn ich dort 2 Stunden lade aber aus welchem Grund auch immer 4 Stunden stehe, so hat das OK zu sein.
Ich freue mich schon auf die nächsten Jahre, da anscheinend die 0,5% Regel für Dienstwagen kommt wird Deutschland mit Plugins überflutet werden. Fast alle werden dann auch öffentlich laden. Ich habe eine blühende Phantasie und klann mir vorstellen wie das dann in den Innenstädten aussehen wird. Die armen E-Autos welche nur Typ 2 laden können.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 547
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Schüddi » Di 13. Nov 2018, 09:45

Super! Weniger Emmisionen

Und ich kann jeden Tag live Beispiele von Stuttgart und Esslingen posten. Fast alle Ladeplätz unbelegt aber hier wird immer gejammert als würde man einem kleinen Kind den Lollie weg nehmen. Ich lade mehrmals täglich und wenn da mal blockiert ist dann durch Verbrenner, Car2Go oder defekt.
In den fast 2 Jahren jetzt habe ich vielleicht 20 mal ein privates BEV an TYP2 destination Chargern laden sehen. Sehr sehr selten jedenfalls.
Schüddi
 
Beiträge: 2298
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon ecopowerprofi » Di 13. Nov 2018, 11:18

Schüddi hat geschrieben:
Fast alle Ladeplätz unbelegt aber hier wird immer gejammert als würde man einem kleinen Kind den Lollie weg nehmen

Die öffentliche Ladesäulen sind bei uns auch fast immer frei und die kostenlosen privaten Ladestationen werden kaum benutzt. Mit den größeren Batterien und WB in der Garage wird das dann auch nicht "besser".
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3272
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon mobafan » Di 13. Nov 2018, 12:23

Volt hat geschrieben:
Ich freue mich schon auf die nächsten Jahre, da anscheinend die 0,5% Regel für Dienstwagen kommt wird Deutschland mit Plugins überflutet werden.


Dass davon auch PHEV bevorteilt werden, finde ich auch doof. Bei BEV kann ich es ja noch verstehen, aber so geht die Förderung (mal wieder) in die völlig falsche Richtung.

Fast alle werden dann auch öffentlich laden. Ich habe eine blühende Phantasie und klann mir vorstellen wie das dann in den Innenstädten aussehen wird. Die armen E-Autos welche nur Typ 2 laden können.


Das wiederum finde ich sogar gut. Wenn nämlich die Säulen ständig belegt sind, wird der Bedarf erkannt und (hoffentlich) auch ausgebaut.
mobafan
 
Beiträge: 695
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Taxi-Stromer » Di 13. Nov 2018, 16:39

Schüddi hat geschrieben:
Fast alle Ladeplätz unbelegt aber hier wird gejammert... .

Hier ladesaeulen-status/ladesaeulenpranger-falschparker-sonstige-misstaende-mit-foto-t3122-11730.html#p862316 hat sich das aber auch von Dir schon deutlich weniger entspannt angehört.... :lol:
8-)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 86.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 7.700 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1509
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon AndreR » Di 13. Nov 2018, 23:40

Volt hat geschrieben:
Wenn ich dort 2 Stunden lade aber aus welchem Grund auch immer 4 Stunden stehe, so hat das OK zu sein.

So wird dies juristisch auch großteilig aufgefasst. Juristisch endet der Ladevorgang mit dem Abstecken des Kabels, nicht mit dem Ende der Energieübertragung.
Erstfahrzeug: Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17) Zweitfahrzeug: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18)
Sonst so gefahren: Hyundai i30 (*09, 10–12); Smart Fortwo (11–12); Renault Mégane III Dynamique (*09, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC (*16, 16–17)
AndreR
 
Beiträge: 777
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 15:24
Wohnort: Crailsheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste