Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon drilling » Fr 14. Sep 2018, 22:44

Schüddi hat geschrieben:
Ich lasse mir mal Aufkleber drucken auf Papier, die ich auf die Frontscheibe Klebe und die sich nur in ganz ganz kleinen Stücken abziehen lassen.

Ich wäre da vorsichtig mit solchen Sachen, du hast hier öfters Bilder mit deinem Audi und erkennbaren Kennzeichen eingestellt insofern könnte er dich identifizieren und Anzeige erstatten.
Bei solchen Gewohnheitstätern hatte ich keine Skrupel ihn für seine wiederholten Parkverstöße anzuzeigen, auch wenn die Polizei viel zu tun hat, wie du sagtest.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4409
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Schüddi » Fr 14. Sep 2018, 22:53

Ich würde mich natürlich NIEMALS an fremdem Eigentum vergreifen. Aber ärgern tut mich so ein Verhalten schon - vor allem da es Vorsatz ist. Ich werde den Taxifahrer bestimmt nochmal persönlich treffen. Da werde ich mal deutlicher mit ihm sprechen oder es seiner Zentrale melden. Das trifft ihn mehr als das Knöllchen.
Schüddi
 
Beiträge: 2005
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon BED » Fr 14. Sep 2018, 23:04

Die Sache mit der Anzeige...die 10 Euro werden nicht Jucken. Allerdings: wenn nach mehrfachen Verstößen mal die Frage gestellt wird, ob die Person in der Lage ist am Verkehr teilzunehmen, dann wird es interessant. Stichwort MPU :mrgreen:
BED
_____________________________________________________________________________________________
S B250e X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 811
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon kukuk-joe » Sa 15. Sep 2018, 10:45

Für den dreisten Taxifahrer könnte man auch was anderes machen:

Einfach einen Zettel an den Scheibenwischer hängen mit dem Spruch "Ist schon blöd wenn man tanken muss und es geht nicht."

Und dann den Tankdeckel seines Taxis mit wasserlöslichem Sprühkleber zukleben.
Da wird er beim nächsten Tankversuch große Augen machen wenn die Tankklappe nicht aufgeht.

Da der Kleber aber wasserlöslich ist bekommt man den mit viel Wasser und nach 1 Stunde Arbeit auch wieder auf, es entsteht auch kein Schaden am Fahrzeug.
Benutzeravatar
kukuk-joe
 
Beiträge: 146
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 16:42
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustasvburg

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon StVO » Sa 15. Sep 2018, 11:22

Das sind Tipps. :lol:

...wenn die erforderliche "Reparatur" in einer Werkstatt durchgeführt wird, kommen mit Verdienstausfall / Leihwagen usw. ganz schnell +1000 Euro zusammen. Das nennt man dann schon "Schaden", auch wenn dieser "wasserlöslich" ist.
StVO
 
Beiträge: 284
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon BED » Sa 15. Sep 2018, 11:32

Sachbeschädigung in welcher Form auch immer lehne ich ab ....weil das vermutlich Gegenreaktionen gegen alle EVs bzw Ladesäulen auslöst. Ein Eingriff der Staatsmacht :lol: wäre da schon sinnvoller bzw. neutraler.
BED
_____________________________________________________________________________________________
S B250e X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 811
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon c2j2 » Sa 15. Sep 2018, 11:44

BED hat geschrieben:

Könnte natürlich am Ende mit dem Rückbau der Ladesäulen ende - wie schon einmal in Esslingen passiert.
Da wurde eine Ladesäule, die mit dem 10m entferntem Wasserradstrom gespeist wurde, zu Gunsten Anwohnerparken wieder dicht gemacht. Da sag ich nur: welcome to the real world!


Ich nehme an, dass auch an der geringen Frequentierung liegen könnte.

Wenn viele Autos dort laden würden, und der Protest größer wäre, wenn sie abgebaut würde, würde das nicht so oft passieren.

Natürlich muss eine Stadt darauf achten, dass der Platz sinnvoll genutzt wird. Und sollte es der Fall sein, dass an der genannten Säule kaum jemand tankte, macht der Abbau Sinn. Auch wenn es uns hier nicht passt.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
So Nissan will, bin ich ab Mitte Oktober (verbindlicher Liefertermin!) mit einem roten Leaf ZE1 unterwegs (Best. Mitte April), der tankt dann an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem (Haus)dach...

Hab Sonne im Herzen ;)
c2j2
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
Wohnort: 78476 Allensbach

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Helfried » Sa 15. Sep 2018, 14:02

c2j2 hat geschrieben:
Und sollte es der Fall sein, dass an der genannten Säule kaum jemand tankte, macht der Abbau Sinn. Auch wenn es uns hier nicht passt.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Das wäre jetzt so, wie wenn du die Zahnbürsten deiner Kinder wegwirfst, weil sie eh nur widerwillig benutzt werden. Man muss schon ein wenig Marketing betreiben.
Was bedeutet die Message mit dem Tapatalk?
Helfried
 
Beiträge: 7936
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon c2j2 » Sa 15. Sep 2018, 14:24

Dass ich die Nachricht mit TapaTalk geschrieben habe.

Das mit dem Marketing kennt nicht jede Gemeinde.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
So Nissan will, bin ich ab Mitte Oktober (verbindlicher Liefertermin!) mit einem roten Leaf ZE1 unterwegs (Best. Mitte April), der tankt dann an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem (Haus)dach...

Hab Sonne im Herzen ;)
c2j2
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
Wohnort: 78476 Allensbach

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon BED » Sa 15. Sep 2018, 15:19

c2j2 hat geschrieben:

Ich nehme an, dass auch an der geringen Frequentierung liegen könnte.

Wenn viele Autos dort laden würden, und der Protest größer wäre, wenn sie abgebaut würde, würde das nicht so oft passieren.

Natürlich muss eine Stadt darauf achten, dass der Platz sinnvoll genutzt wird. Und sollte es der Fall sein, dass an der genannten Säule kaum jemand tankte, macht der Abbau Sinn. Auch wenn es uns hier nicht passt.


Es ist schon ein paar Jahre her...die Säule war oft zugeparkt und dann hab ich mal einen freundlichen (keine Ironie) Hinweiszettel bei einem Zuparker hinterlassen. Ein paar Tage später war die Ladesäule oft oft Order. Man muss dazu sagen: die Stadt hat den Parkscheinautomaten extra so programmiert, dass man damit auch die Säule bezahlen konnte und abends waren alles Parkplätze Anwohnerparken.

Sinnvoll finde ich den Rückbau von Ladesäulen niemals. Wir haben immer noch viel zu wenig Ladesäulen...
Aber da erkennt man die Gesinnung der Verantwortlichen Stadtverwalter.
Null Weitsicht.
BED
_____________________________________________________________________________________________
S B250e X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 811
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast