Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Solarmobil Verein » Do 12. Jul 2018, 09:45

Odanez hat geschrieben:
Ich glaube eine sichtbare Barriere könnte hier extrem viel helfen
[...]
Aber nicht eine, die nur mit einem Schlüssel einklappbar ist, sondern eine, die jeder einklappen kann.
Wenn schon, dann bitte nicht "Klapp", sondern "Versenk".
Bei diesen Teilen wie im Bild schnalzt die Gummilippe der Frontschürze des Ampera gerne drüber ... beim Reinfahren unproblematisch, beim Rausfahren hängt sie sich bei den Verbindungslaschen zu den seitlichen Lippenteilen schon mal aus.
Sieht dann so aus: post757785.html#p757785
(Links unten erkennt man, wo die Verbindungslasche zu den Seitenteilen sitzt.)
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 839
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Odanez » Do 12. Jul 2018, 09:49

Solarmobil Verein hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben:
Ich glaube eine sichtbare Barriere könnte hier extrem viel helfen
[...]
Aber nicht eine, die nur mit einem Schlüssel einklappbar ist, sondern eine, die jeder einklappen kann.
Wenn schon, dann bitte nicht "Klapp", sondern "Versenk".
Bei diesen Teilen wie im Bild schnalzt die Gummilippe der Frontschürze des Ampera gerne drüber ... beim Reinfahren unproblematisch, beim Rausfahren hängt sie sich bei den Verbindungslaschen zu den seitlichen Lippenteilen schon mal aus.
Sieht dann so aus: post757785.html#p757785
(Links unten erkennt man, wo die Verbindungslasche zu den Seitenteilen sitzt.)

Ja versenkbar wäre natürlich besser aber auch viel teurer. Krass, der Ampera hat vorne keine 10cm Bodenfreiheit wegen der Gummilippe?
Odanez
 
Beiträge: 940
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon iOnier » Do 12. Jul 2018, 14:30

yxrondo hat geschrieben:
Ich denke hier geht es um Falschparker mit Foto?

Hast Recht. Ich habe hier an hoffentlich passenderer Stelle das Thema neu aufgemacht. Wer hier angefangen hat mitzudiskutieren, kann das dort ja noch mal wiederholen um sich einzubringen, ich werde hier dazu nichts mehr schreiben.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Solarmobil Verein » Do 12. Jul 2018, 14:55

Odanez hat geschrieben:
Krass, der Ampera hat vorne keine 10cm Bodenfreiheit wegen der Gummilippe?
In dem Bild kommt noch dazu, daß die Parkbucht leicht ansteigend ist.

Aber wenn er gerade steht: Boden bis Gummilippe sind 6cm Platz.
Die Gummilippe ist 5cm hoch, dann kommt das Hartplastik der Frontschürze.
Bei Bodenwellen schrappt die Lippe schon mal gerne über die Straße. Manchmal fahre ich auch mit Absicht so, daß es passiert, z.B. bei Kreuzungen, wenn man über die Querrillen der querenden Straße fährt, dann gucken die Leute immer so erschrocken ... :twisted:
Das ist sozusagen mein Langsamfahrgeräusch bis ca. 40km/h in dem Fall :lol:
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 839
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Alex1 » Do 12. Jul 2018, 22:40

iOnier hat geschrieben:
Wer sind wir denn, dass wir in jeder Stadt, die wir mit unserer Anwesenheit "beehren", freie Parkplätze vorzufinden gedenken, womöglich auch noch kostenlos und den Strom auch noch umsonst? Genau so wird das nämlich von der "Verbrennerfraktion" wahrgenommen: "die E-Fuzzis werden gepampert, wir kriegen keine Parkplätze mehr, die Stellflächen vor den Ladesäulen stehen meist leer und wenn wir sie dann in unserer Not nutzen, werden wir auch noch abgeschleppt".

Sagt nicht, dass das nicht so wäre; genau diese Töne habe ich schon gehört. Und ganz falsch ist das auch nicht!
Dafür sorgen wir für deren gute Atemluft. Und für Ruhe in der Stadt.

Aber sowas ist ja den Leuten nichts wert...
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10160
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Alex1 » Do 12. Jul 2018, 22:46

winwou hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben:
Wer sind wir denn, dass wir in jeder Stadt, die wir mit unserer Anwesenheit "beehren", freie Parkplätze vorzufinden gedenken, womöglich auch noch kostenlos und den Strom auch noch umsonst? Genau so wird das nämlich von der "Verbrennerfraktion" wahrgenommen: "die E-Fuzzis werden gepampert, wir kriegen keine Parkplätze mehr, die Stellflächen vor den Ladesäulen stehen meist leer und wenn wir sie dann in unserer Not nutzen, werden wir auch noch abgeschleppt".
+1 :thumb:

iOnier hat geschrieben:
Sagt nicht, dass das nicht so wäre; genau diese Töne habe ich schon gehört. Und ganz falsch ist das auch nicht!
Genau so empfinde ich es manchmal mit den Behinderten-Parkplätze. Immer frei und ich suche einen Parkplatz.
Toller Beitrag! Hast nur den Ironie-Marker vergessen :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10160
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon nightmare » Fr 13. Jul 2018, 10:03

iOnier hat geschrieben:
Besser meines Erachtens: billige Lademöglichkeiten in großer Zahl schaffen, quasi an jedem Parkplatz (oder mit handelsüblicher Typ2-Kabellänge praktisch von jedem Parkplatz aus erreichbar eine). Und nur mit 16 A einphasig (entspricht etwa 3,7 kW Ladeleistung). Keine Abrechnung - Stromkosten in die Parkgebühr eingepreist.

Da gebe ich dir recht, es müssen mitlerweile viel mehr Langsamladestationen her. Schnelllader in Einkaufzentren, an Bädern oder vor Ämtern macht nicht wirklich Sinn. Statt eines Triplelader 30 - 40 11kWLader macht mancherorts mehr Sinn.
Wenn es dann die ersten 5Milionen Langsamlader auf Parkplätzen gibt kann man ja das Parken für Verbrenner kurzfristig, also z.B. 5Min. gestatten. Ab 40Mil. Ladesäulen an Parkplätzen braucht mal dann wohl keine sonderreglung mehr für Verbrenner. :lol:
Seit Aug. 2017 eine gebrauchte ZOE / Pendle 130KM täglich / z.Zt. noch keine Lademöglichkeit bei der Arbeit
Benutzeravatar
nightmare
 
Beiträge: 102
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:30
Wohnort: Schweringen

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon MAlfare » Fr 13. Jul 2018, 12:29

nightmare hat geschrieben:
Schnelllader in Einkaufzentren, an Bädern oder vor Ämtern macht nicht wirklich Sinn.

Nicht jeder verbringt Stunden in Einkaufszentren oder auf Ämtern.
Und für 10 oder 15 Minuten mit 3,7 kW packe ich nicht das Ladekabel aus.
MAlfare
 
Beiträge: 219
Registriert: Di 17. Mär 2015, 01:21
Wohnort: Lustenau

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Isomeer » Fr 13. Jul 2018, 12:58

Thread lautet: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

OK, unter "sonstige Mißstände" könnten wir hier auch über billiges Motoröl oder Trump diskutieren ;)
BEV Einstiegsdroge: Smart ED C&M von 11/2017.
Kona-Fan mit BYTON M-Byte Reservation ID 8-)
Isomeer
 
Beiträge: 1108
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: Datteln / NRW

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Berndte » Fr 13. Jul 2018, 13:04

Es hält sich leider auch ewig das Gerücht, dass 6 Ladesäulen mit jeweils 3,7kW genauso viel kosten wie mit eine übliche Ladesäule mit 2x 22kW.
Die Leistung allein entscheidet aber eben nicht über die Kosten!

Klar, ein Triplelader mit 50kW kostet locker 30.000€ ohne Aufbau und Anschluss.
Es ist aber eben leider nicht so, dass ich dafür 30-40 Stück 3,7kW Säulen bekomme!
Eine Zweifach-Säule mit egal welcher Anschlussleistung kostet auch gerne einmal 5000€.
Bei 30 Stück mit einsprechend Mengenrabatt bekomme ich dann wohl ein Angebot über 120.000€!
Die Installationsarbeiten sind dann aber wesentlich aufwendiger als bei einem einzigen Triplelader.
Warum auch hier stets nach 3,7kW Ladern geschrien wird verstehe ich nicht wirklich.
22kW Anschlüsse und Lastmanagment ist doch heutzutage Standart.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5921
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maddog_i3 und 5 Gäste