Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon BED » Mi 20. Jun 2018, 19:29

Same place...different shit: NT...die Halbesslinger, die nach vielem Heulen endlich wieder ihr eigenes KFZ-Kennzeichen bekommen habe. Schade. Besser Parken tun sie auch dadurch auch nicht. Hat mein Fahrlehrer schon gesagt.
Ups. Der DARF ja da parken. Ist ja auch keine Fahrbahn.

Nur gut, dass das das Ordnungsamt noch nicht weiss - weil die nämlich mittlerweile fleissig Knöllchen verteilen :lol:

nuttinger.jpg
Die Nuttinger können einfach alles - außer Parken.
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 738
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon esykel » Mi 20. Jun 2018, 19:36

Das schlimmste an dem Stinker ist seine Hässlichkeit, ausser das er die Ladesäule blockiert. :mrgreen: LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 778
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon StVO » Mi 20. Jun 2018, 20:03

BED hat geschrieben:
Ups. Der DARF ja da parken. Ist ja auch keine Fahrbahn.
Darf er nicht, weil die Fahrbahnbeschränkung beim Zeichen 314 nicht gilt. ;)
StVO
 
Beiträge: 200
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon MasterOD » Mi 20. Jun 2018, 20:18

StVO hat geschrieben:
Die tatsächliche Bedeutung dieses Verkehrzeichens ist aber nicht einfach nur "Haltverbot" sondern:
Ge- oder Verbot:
Das Halten auf der Fahrbahn ist verboten.


StVo danke für die Aufklärung.
Auf einer Fahrbahn wird ja i.d.R. gefahren weshalb dort Parkregeln nicht so dringlich erscheinen. Auf Fusswegen, Parkplätzen (ALDI...) und an diesen Parkstreifen wird üblicherweise geparkt. An den letzten sind nun häufig diese Ladestationen montiert damit man sie auch gut erreicht. Der Nichtjurist erwartet in seiner Naivität nun das ein Schild dort wirkt wo eine Parkmöglichkeit überhaupt erst gegeben ist, dito Verbote oder Einschränkungen.
Ich fühle mich wie in einem schlechteren Traum.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 436
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:44

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Major Tom » Do 21. Jun 2018, 08:18

Noch etwas zum Thema 'Mitdenken':
Messe München, Parkhaus. 20 Stellplätze mit Ladeanschluss. Alle belegt.
Wenn man genauer hingesehen hat, dann standen dort 1-2 Verbrenner und 3-4 e-Fahrzeuge, die nicht angeschlossen waren.

Schon klar, Beschilderung war nicht vorhanden, aber gerade von den e-Fahrern hätte ich mehr Solidarität erwartet, da man normalerweise die Notwendigkeit des Ladens kennt.

Es gab noch genügend andere Parkplätze in unmittelbarer Nähe.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1159
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Helfried » Do 21. Jun 2018, 23:07

Grins, hier waren die Politessen ein bisschen übereifrig: Die neue Ladesäule hat noch ihr Zipfelmützchen auf, das heißt, sie geht noch nicht, aber die grünweiße Linie ("Hier bitte Damen mit Hund nicht hinpinkeln!") gibt es schon, und das Halteverbotsschild steht auch schon. Prompt bekamen die beiden Verbrenner, die es nur gut gemeint haben und den noch toten Platz nutzen wollten, ihren Strafzettel.
Dateianhänge
20180621_164616.jpg
Halblegalparker
Helfried
 
Beiträge: 7317
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Rainbow » Do 21. Jun 2018, 23:49

Helfried hat geschrieben:
und das Halteverbotsschild steht auch schon. Prompt bekamen die beiden Verbrenner, die es nur gut gemeint haben und den noch toten Platz nutzen wollten, ihren Strafzettel.

Haltverbot ist Halteverbot, egal ob da eine Ladestation steht die abgedeckt ist, oder warum auch immer.
Ich parke meinen Verbrenner vor einer Ladestation, schnell einen Müllsack über die Ladesäule, dann gilt das Haltverbot nicht mehr.
Kaum auszudenken welches Chaos entstünde.
Ich finde das "Ticket" richtig.
Rainbow
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 20:56

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon soebe » Fr 22. Jun 2018, 00:05

Helfried hat geschrieben:
Grins, hier waren die Politessen ein bisschen übereifrig: Die neue Ladesäule hat noch ihr Zipfelmützchen auf, das heißt, sie geht noch nicht, aber die grünweiße Linie ("Hier bitte Damen mit Hund nicht hinpinkeln!") gibt es schon, und das Halteverbotsschild steht auch schon. Prompt bekamen die beiden Verbrenner, die es nur gut gemeint haben und den noch toten Platz nutzen wollten, ihren Strafzettel.


Diese Form der frühzeitigen Umgewöhnung der Verbrennerfahrer, ist doch eher lobenswert und gehört daher eher dorthin:
ladesaeulen-status/gelobt-sei-t21233.html
:D
Viele Grüße

soebe - Elektromobilitätsbotschafter
Laternenparker bis 23.10.17
Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 84.000 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 230
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 15:15
Wohnort: Ammersbek

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Rainbow » Fr 22. Jun 2018, 00:22

*smile* stimmt @ soebe.
Stelle es doch dort ein. ;)
Rainbow
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 20:56

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon HaPeKa » Fr 22. Jun 2018, 09:45

StVO hat geschrieben:
Floschi hat geschrieben:
Ich frage mich, was an dem Schild "Absolutes Halteverbot" missverständlich ist.

Es geht nicht um missverständlich. Der Otto-Normal-Verkehrsteilnehmer, der mit gesundem Menschenverstand und der nötigen Sorgfalt agiert, erkennt in der Beschilderung, dass er dort nicht parken soll. Dabei kennt er die Feinheiten der StVO genau so wenig, wie die Behörde, die diese VZ-Kombination angeordnet hat. Soweit so gut.

Die tatsächliche Bedeutung dieses Verkehrzeichens ist aber nicht einfach nur "Haltverbot" sondern:

Ge- oder Verbot:
Das Halten auf der Fahrbahn ist verboten.

Damit ist die Beschilderung an dieser Stelle falsch. Natürlich kann man auch mit falschen Schildern den erwähnten Otto-Normal-Verkehrsteilnehmer wirksam abschrecken. Parkt dort aber jemand aus Versehen oder aus Ignoranz und geht gegen ein Knöllchen oder einen Abschleppvorgang gerichtlich vor, hat die Behörde ein Problem.

Nur darauf möchte ich mit meinen ständigen Einwänden hinweisen. ;)

Da kannst du noch lange 'falsche Beschilderung' hinweisen, damit ändert sich nichts.
Es ist bedenklich, dass heute juristisches Fachwissen wichtiger ist als gesunder Menschenverstand und soziale Kompetenz ...
Eine durchschnittlich intelligente Person parkt da nicht - Punkt.
Das tun nur Ignoranten und arrogante Rüpel, die sich juristisch auskennen und wissen, dass sie kein Knöllchen riskieren.
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 88
Registriert: Do 6. Okt 2016, 11:15

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xlt und 7 Gäste