Knigge f

Knigge f

Beitragvon prophyta » Di 14. Jul 2015, 08:50

Bevor wir uns Gedanken
Zuletzt geändert von prophyta am So 3. Apr 2016, 14:40, insgesamt 2-mal geändert.
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Anzeige

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon Maverick78 » Di 14. Jul 2015, 09:18

prophyta hat geschrieben:
Bevor wir uns Gedanken über eine Vereinsgründung machen,
sollten wir uns mal mit den Hierarchien an den Ladesäulen befassen.


Es gibt keine Hierarchien, wir sind hier nicht im Königreich Traumland, mit Adeligen und der ganzen Kette. Es gibt ein Miteinander und es gilt, wer lädt, der lädt. Als Schnarchlader kann man einzig seinen guten Willen demonstrieren in dem man seine Nummer oder andere Kontaktmöglichkeit hinterlässt wenn man nicht vor Ort ist und auch nach Möglichkeit den passenden Anschluss zum Fahrzeug wählt.
Maverick78
 

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon HubertB » Di 14. Jul 2015, 09:34

Ich denke auch das ganze Thema ist sommerlich "überhitzt". Mit ein wenig gutem Willen und einem Minimum an Toleranz wird es keine wirklichen Probleme geben. Eine Mehrklassengesellschaft wäre das letzte was wir brauchen, das hält eine so kleine Community nicht lange aus.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2154
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon AbRiNgOi » Di 14. Jul 2015, 10:16

Ich glaube auch, dass es sich um ein herbeigeredetes Problem handelt. Aber es geht um Ängste, nicht um reale Probleme.
Wenn ich an Ladesäulen in den letzten 2 Jahren und 6000 Reise-Kilometer Probleme hatte, dann die:

1 x ZOE fertig geladen an der 43kW Säule, mehr als eine Stunde
4 x verparkt durch Verbrenner, drei mal durch kreatives Parken doch noch geladen.
1 x 22kW durch Leaf mit 3,5kW belegt, hat aber dann auf Schuko umgesteckt, Danke.
5 x defekt der Säule
1 x Zufahrt unmöglich (Veranstaltung)
1 x Ladekarte funktioniert nicht, Problem mit Roaming

Und nun zu den Ängsten: Ei8n Laternenparker oder Schnarchlader blockiert die Schnellladestelle.
Und das betrifft "nur" die AC 22-43kW Ladefraktion, und nur die, welche keine DC Lademöglichkeit haben, also genau ein Fahrzeug!

Knigge welche ich an öffentlichen Ladestellen mit tragen würde:

.) Abstecken wenn fertig geladen ist doch wohl das Wichtigste
.) Laden mit geringerer Ladeleistung als die Ladesäule könnte: Weil meist nur als Notladung hin zu DC Station mit begrenzter Zeit, ich würde sagen 1-2 Stunden. Die Ladeuhr wäre nett, damit dieser Vorsatz nur 1 bis 2 Stunden zu laden, bekannt wird. Hinterlegen der Telefonnummer ist jedem selber überlassen.

Die hitzigen Gegenargumente allerdings sind: Was soll ich denn in Berlin machen, ich muss doch über Nacht irgendwo laden und es gibt nur AC 22KW... Da muss ich fragen: warum habt Ihr Euch ein EV angeschafft, wenn Ihr es nur unter diesen Umständen laden könnt? Noch wird es geduldet, aber es wird immer öfters sein, dass die Ladezeit durch das Halten und Parken verboten begrenzt wird, was dann? Wie war der Plan?

Kurz: Wenn möglich an der Säule Laden, an der die Ladeleistung meinem Ladegerät entspricht und wenn Fertig abstecken.

Laden bis 100% ? Mache ich nur mit hinterlegter Handynummer oder ich stehe dabei, dass mus aber jeder selber wissen.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon Cavaron » Di 14. Jul 2015, 10:27

AbRiNgOi hat geschrieben:
Und nun zu den Ängsten: Ei8n Laternenparker oder Schnarchlader blockiert die Schnellladestelle.
Und das betrifft "nur" die AC 22-43kW Ladefraktion, und nur die, welche keine DC Lademöglichkeit haben, also genau ein Fahrzeug!

Zoe und Smart mit 22kW-Lader sind schon zwei ;) Und... ist der Tesla Roadster, der 14,5kW einphasig an 43kW ziehen kann ein Schnell- oder Schnarchlader?

Das Problem könnte man infrastrukturseitig relativ einfach und fair lösen durch:
1. Mehr 7,2kW-Ladepunkte
2. Zeitbeschränkung bei Schnellladepunkten (z.B. 30min maximale Parkzeit)
3. Zeittarif bei Schnellladepunkten (15ct/min bei 22kW, 30 ct/min bei 43kW - egal ob ladend oder nicht)

Wobei Punkt 3 ohne Punkt 1 unfair wäre.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon feuerwagen » Di 14. Jul 2015, 10:34

Nun ich gehöre tendenziell zu den Leuten die vor denen man sich fürchten muss :evil:
Also ein Knigge? Nun die Leute die ihn bräuchten lesen ihn nicht und alle anderen brauchen ihn nicht.

Was mich wirklich an Ladesäulen aufregt ist, dass die Ladetechnik derzeit oft wenig durchdacht ist. So sollte wenigstens technisch sichergestellt sein dass man sich überhaupt kooperativ verhalten kann. Dies ist z.B. bei CSS offenbar generell nicht und bei Type 2 meist nicht gegeben.

Es ist einfach eine Fehlkonstruktion, dass man einen nicht (mehr) Ladenden bei vielen Ladesäulen nicht abhängen kann.
Es ist auch eine Fehlkonstruktion, dass man einen Schnarchlader an einem Schnelladeanschluss nicht einfach unterbrechen kann.

Dass viele derzeit den Eindruck haben sie seien sowieso nur die einzigen die an einer bestimmten Säule laden ist ein Trugschluss. Mir passiert es mehrmals wöchentlich, dass ich an einer Ladesäule ankomme, sie ist besetzt mit einem der auch gerade erst angefangen hat, oder mit einem Nicht(mehr) Lader, der sich aber nicht abkoppeln lässt. Gut dann fahre ich halt weiter. Derjenige hat immer noch den Eindruck er wäre der Einzige.

Also der Knigge sollte wohl in erster Linie an die Hersteller von Ladetechnik (Säule und Auto) gehen.
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon AbRiNgOi » Di 14. Jul 2015, 10:38

feuerwagen hat geschrieben:
...
Derjenige hat immer noch den Eindruck er wäre der Einzige....


Ein vollgeladenes EV an einer Ladesäule bekommt einen netten Zettel von mir, nicht böse, aber bestimmt. Ich denke, dadurch kann man dem Problem Herr werden, das der Eindruck des "Einzigen" entsteht, wenn dann jedes mal in der Früh drei Zettel unter der Windschutzscheibe hängen...
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon Ollinord » Di 14. Jul 2015, 10:48

Maverick78 hat geschrieben:

Es gibt keine Hierarchien, wir sind hier nicht im Königreich Traumland, mit Adeligen und der ganzen Kette. Es gibt ein Miteinander und es gilt, wer lädt, der lädt. Als Schnarchlader kann man einzig seinen guten Willen demonstrieren in dem man seine Nummer oder andere Kontaktmöglichkeit hinterlässt wenn man nicht vor Ort ist und auch nach Möglichkeit den passenden Anschluss zum Fahrzeug wählt.


1+
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon Maverick78 » Di 14. Jul 2015, 10:50

Wobei man hier auch sagen muss, das es manchmal nicht anders geht. Ich stand am Samstag in Nürnberg ganze 45-50min vollgeladen an der Ladesäule und da ich nicht früher aus dem Meeting raus kam. Ich wollte es in der Pause umparken, aber der Ladevorgang dauert länger als veranschlagt. Manchmal geht es eben nicht anders.
Gut bei der Säule hätte man den Schuko Stecker einfach abziehen können, Platz wäre trotzdem nicht gewesen.
Schlimmer empfand ich da den T5 Bus der hinter mir an der Säule parkte und den 2. Ladeanschluss blockierte, zuvor stand da ein Zoe.
Maverick78
 

Re: Knigge für EV-Fahrer an Ladesäulen

Beitragvon feuerwagen » Di 14. Jul 2015, 11:14

CHADEMO scheint es richtig zu machen. Ich stand mal mit den Leih-Leaf an der Säule und habe es auch erst 1 Stunde nach Ladeende geschafft wieder zurück zu kommen. Als ich zu Säule kam fuhr da grad ein MIEV weg. Der Fahrer hatte mich einfach abgesteckt, geladen, mich wieder dran gesteckt.
So sollte es sein.
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tom_N und 4 Gäste