Hamburg Rechtliches

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon esykel » Sa 10. Feb 2018, 13:25

JörgT hat geschrieben:
Hat jemand einen Tipp, was zu tun ist, wenn nicht geladen, aber dennoch berechnet wurde? An einer CSS-Säule in Langenhorn sah es gut aus, aber als ich vom Einkaufen kam, war alles unterbrochen und das "Laden" nicht einen Kilometer mehr Reichweite gebracht. Wegen € 2,03 will ich mich nicht stundenlang in eine Telefon-Warteschleife hängen. Hat jemand eine Mailadresse für solche Fälle?

Kundendienst@TheNewMotion.com
LG esykel :mrgreen:
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 827
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Anzeige

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon JörgT » Sa 10. Feb 2018, 13:38

Vielen Dank. Ich dachte, die Firma Sunhill macht in Hamburg die Abrechnungen, aber ich versuch's mal.

P.S. Ist das lustig im Sinne von "doofe Frage"? Oder was bedeutet " :mrgreen: "?
JörgT
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 11:38

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon esykel » Sa 10. Feb 2018, 14:17

JörgT hat geschrieben:
Vielen Dank. Ich dachte, die Firma Sunhill macht in Hamburg die Abrechnungen, aber ich versuch's mal.

P.S. Ist das lustig im Sinne von "doofe Frage"? Oder was bedeutet " :mrgreen: "?

Nö, hat mit dir nix zu tun.Habe ich immer drin.Ausserdem gibts keine doofen Fragen,nur doofe Antworten.
LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 827
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon smarthh » Sa 10. Feb 2018, 17:58

Moin!

Wenn eine Ladesäule durch Verbrenner blockiert ist veranlasst die Polizei, dass diese abgeschleppt werden. Ich finde, dass man dafür allerdings nicht die 110 (und somit die Notrufnummer) sondern das zuständige Polizeikommissariat direkt anrufen sollte. Ich hatte das Problem bisher zwei Mal, der Kontakt am Telefon war beide Male sehr nett und die Ladestation innerhalb kurzer Zeit frei.

Was die Bezahlung angeht: ich nutze Plugsurfing, weil das meines Wissens aktuell die günstigste Möglichkeit für AC in HH ist. Bei Plugsurfing bezahlt man nur 27 ct / kWh, es kommt keine Grundgebühr und auch keine Transaktionsgebühr oder ähnliches dazu. Günstiger gibt's meines Wissens in HH aktuell nicht, oder?

Schönes Wochenende!
smarthh
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 18:14

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon Hamburger » So 11. Feb 2018, 00:17

Hier finden sich Antworten auf viele Fragen zur Ladeinfrastruktur in Hamburg:
https://www.e-charging-hamburg.de/fragen-und-antworten/

Zum Abschleppen heisst es dort:
Die Ladestation wird durch ein konventionelles Fahrzeug blockiert. Kann ich das Abschleppen veranlassen?
Grundsätzlich ja. Allerdings: Ob Sie durch die Polizei ein Abschleppen veranlassen können, hängt davon ab, ob sich die Ladestation auf öffentlichen oder privaten Grund befindet. In beiden Fällen gilt: Fahrzeuge mit Verbrennermotoren dürfen generell nicht an Ladestationen parken. E-Fahrzeuge wiederum können lediglich im Rahmen der ausgewiesenen Höchstparkdauer (Nachweis per Parkscheibe erforderlich) an einer Ladestation abgestellt werden.

Öffentlicher Raum (blaue Beschilderung)
Im öffentlichen Raum gilt die Straßenverkehrsordnung.
Sofern eine entsprechende Beschilderung an der Ladestation angebracht ist, können Sie bei Bedarf das Abschleppen eines Fahrzeugs an einer Ladestation über das jeweils zuständige Polizeikommissariat veranlassen.
https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11262156/
Weiterführende Informationen zur Beschilderung hält die Polizei Hamburg hier bereit.
https://www.polizei.hamburg/service/6808000/e-kfz/


Privater (halböffentlicher) Raum (grüne Beschilderung)
Steht ein Fahrzeug aus Ihrer Sicht unberechtigt an einer öffentlich zugänglichen Ladestation auf einem Privatgrundstück (z.B. Tankstelle) und hindert Sie am Laden Ihres E-Fahrzeugs, ist lediglich der Pächter oder Eigentümer des Grundstücks berechtigt, ein Abschleppen durch die Polizei zu veranlassen.
Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Eigentümer oder Pächter.
seit 16.09.16 : i3 94Ah 100% elektrisch
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 643
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon JörgT » So 11. Feb 2018, 12:31

smarthh hat geschrieben:
Moin!
Was die Bezahlung angeht: ich nutze Plugsurfing, weil das meines Wissens aktuell die günstigste Möglichkeit für AC in HH ist. Bei Plugsurfing bezahlt man nur 27 ct / kWh, es kommt keine Grundgebühr und auch keine Transaktionsgebühr oder ähnliches dazu. Günstiger gibt's meines Wissens in HH aktuell nicht, oder?

Bist Du sicher? Der Betreiber ist doch die Stadt Hamburg. Auf der Seite
https://www.plugsurfing.com/de/privatku ... osten.html
steht "Startgebühr – Der Betreiber der Ladestation berechnet ein einmaliges Entgelt für das Starten eines Ladevorgangs."

Die Startgebühr verteuert das ganze ja enorm, da nur 1-2 Stunden geladen werden darf. Wenn man möglichst viele E-Autos wollte, würde man die Startgebühr wohl eher weglassen.
JörgT
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 11:38

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon smarthh » So 11. Feb 2018, 12:38

JörgT hat geschrieben:
Bist Du sicher?


Ja, bin ich. Deshalb nutze ich ja Plugsurfing 8-)

Klingt komisch, ist aber so :lol:
smarthh
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 18:14

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon Elektro-Bob » So 11. Feb 2018, 12:44

esykel hat geschrieben:
Elektro-Bob hat geschrieben:
@esykel:
Kannst Du mal Deine Signatur für die Nicht-Dänen übersetzen ?

Klar könnte ich das,wird aber nicht viel bringen da es schwedisch ist.
Aber man ist ja nicht ungefällig,das heisst ich mag E Mobile,E Bikes ,Amateurfunk und das ganze Nordland.
Zufrieden?
:mrgreen: LG esykel


Tut mir leid, daß ich schwedisch mit dänisch verwechselt habe :oops:
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 418
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon BennyOtt » So 11. Feb 2018, 14:29

JörgT hat geschrieben:
smarthh hat geschrieben:
Moin!
Was die Bezahlung angeht: ich nutze Plugsurfing, weil das meines Wissens aktuell die günstigste Möglichkeit für AC in HH ist. Bei Plugsurfing bezahlt man nur 27 ct / kWh, es kommt keine Grundgebühr und auch keine Transaktionsgebühr oder ähnliches dazu. Günstiger gibt's meines Wissens in HH aktuell nicht, oder?

Bist Du sicher? Der Betreiber ist doch die Stadt Hamburg. Auf der Seite
https://www.plugsurfing.com/de/privatku ... osten.html
steht "Startgebühr – Der Betreiber der Ladestation berechnet ein einmaliges Entgelt für das Starten eines Ladevorgangs."

Die Startgebühr verteuert das ganze ja enorm, da nur 1-2 Stunden geladen werden darf. Wenn man möglichst viele E-Autos wollte, würde man die Startgebühr wohl eher weglassen.

vielleicht Hamburg deswegen auch keine Startgebühr. Auf jeden Fall gibt es in Plugsurfing an Hamburger Säulen dieses nicht.
Dateianhänge
2018-02-11 13.26.39.png
Seit 10/2017 - Golf GTE
Bild
BennyOtt
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 21:09
Wohnort: Lüneburg

Re: Hamburg Rechtliches

Beitragvon georgij » So 11. Feb 2018, 16:45

JörgT hat geschrieben:
Auf der Seite
https://www.plugsurfing.com/de/privatku ... osten.html
steht "Startgebühr – Der Betreiber der Ladestation berechnet ein einmaliges Entgelt für das Starten eines Ladevorgangs."

Das was dort steht ist ein "kann"! Das sind Preiskomponenten die möglich sind, nicht Preiskomponenten aus denen sich jeder Preis zwingend zusammensetzt.
Zoe R240 | Willst du günstig Laden? Dann trage deinen Wagen auf den Berg und fahr da runter. :D
Benutzeravatar
georgij
 
Beiträge: 90
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 23:22
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste