Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon bm3 » So 23. Nov 2014, 15:43

Wie AbRiNgOi schon ganz richtig schrieb gehts auch bei angezeigten 99% SOC bei der Zoe noch lange nicht ums Balancing.Ich kenne es bereits von Twizys-Zellspannungs-Monitoring. Wie anderswo schon geschrieben wurde sind die LG Chem-Zellen normalerweise so gut von den Toleranzen Zelle zu Zelle dass sie nur sehr spärlich ein Balancing überhaupt benötigen, sondern eher um das Angleichen von angezeigtem SOC und tatsächlichem.
Den Zahn muss man also hier wiedereinmal ziehen. :mrgreen:
Es gibt sicher auch die kulturellen Unterschiede zwischen Ländern und auch Regionen, hier und da wird es schon als grob unhöflich bewertet jemanden wegen persönlicher Interessen ausrufen zu lassen und seine Mahlzeit zu unterbrechen. :lol:
Des weiteren gilt es als unhöflich wegen persönlicher (Zeit)-Interessen einen "Lade-Zirkus" im Gastland zu veranstalten.
Auch ist es, wie bereits hier angedeutet, bestimmt nicht der Sinn solcher Ladesäulen durchreisende Samstags-/Sonntagstouristen in Ladeeile zu unterstützen sondern Kunden aus der Umgebung die dort einkaufen.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5719
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon Robert » So 23. Nov 2014, 16:44

Wenn MICH jemand vom Essen wegen Ladevorrangs weglockt bequeme ich mich nach draussen. Auch wenn ich keine Freude habe.

Wenn meiner Frau das passiert gäbe es wieder Stunk. "100 km Kasperkisten...dann lieber ein fettes US-Car mit 30 Liter/ 100km...wenn nur ein TESLA...." :?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4351
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon joa » So 23. Nov 2014, 16:49

Das, was schreibfauler geschildert hat, kann aber auch so ausgehen, wie ich es einmal zu Zeiten meines i-MiEVs in Hagenau beim Cora-Supermarkt, also in ähnlicher Umgebung erlebt hatte. Ich kam und wollte die Chademo-Säule benutzen, an der ein anderer i-MiEV angesteckt war. Erst habe ich ca. 20 min gewartet, aber es kam niemand. Dann habe ich festgestellt (ich hatte voher noch nie Chademo ausprobiert), dass die Ladung des anderen schon längst abgeschlossen war (schon bei meiner Ankunft), dass die Säule standby war. Ich habe also den anderen ausgestöpselt (das geht ja bei Chademo zum Glück, bei der Zoe eben nicht, auch nicht, wenn 100% voll ist) und selbst geladen. Da mich der Ladevorgang interessiert hat, bin ich dabei geblieben und habe dann nach 25 min den Stecker wieder abgesteckt und bin mit meiner Frau einkaufen gegangen. Den i-MiEV habe ich doch tatsächlich vorher noch umgeparkt. Als wir nach dem Einkauf zurück kamen, stand der andere i-MiEV immer noch da, vergangene Zeit seit unserer Ankunft ca. 1,5 Stunden (wohlgemerkt, bei unserer Ankunft war der schon voll). Er blockierte also seit mindestens 2 Stunden den Parkplatz und hätte auch die Säule weiterhin blockiert, wenn man den Chademo-Stecker nicht hätte abziehen können. Jaja, jetzt könnt ihr sagen, er hat halt eingerechnet, dass jemand, der laden muss, den Stecker zieht, das bleibt aber Vermutung.

D.h. eine Mindestwartezeit wäre im Falle von schreibfauler vielleicht zumutbar, aber tun wir doch nicht so, als gäbe es diese Vorkommnisse nicht, bei denen Elektrokollegen Parkplätze blockieren, ohne zu laden, eingesteckt stundenlang stehen bleiben, obwohl längst voll etc.

Wäre die "Bekanntschaft" von schreibfauler ein netter Mensch gewesen, hätte er die Handynummer am Auto hinterlassen oder etwas ähnliches. Man muss inzwischen auch als Elektrofahrer damit rechnen, dass ein anderer Elektrofahrer vorbeikommt, der laden will.

Entweder wünschen wir uns eine weitere Verbreitung der E-Mobilität, dann müssen wir uns auch selbst auf solche Situationen einstellen und Dickkopf und Rechthaberei führen da zu recht wenig, oder wir wünschen uns das eben nicht und hoffen, dass wir ewig die einzigen an der Ladesäule sind. Dann dürfen wir uns aber auch nicht über unzureichende Ladenetze, blockierte Parkplätze etc. beschweren.

Auch ist mir unklar, wie man eine (hoffentlich) höflich vorgetragene derartige Bitte abschlagen kann, aber da einige das hier anscheinend schon verstehen, muss ich wohl akzeptieren, dass die Menschen sehr unterschiedlich sind und hoffe, selbst nicht so häufig in eine ähnliche Situation zu kommen.

Man hätte sich evtl. auch einigen können, z.B. "gönnen Sie mir noch eine Viertelstunde, ich beende noch eben mein Essen, dann komme ich raus und Sie können laden". Übrigens hätte ich so eine Verhaltensweise wie die des Franzosen eher von einem Deutschen erwartet, also sooo groß sind die kulturellen Unterschiede, wenn es um Rechthaberei geht, dann doch nicht.

Sorry wenn das für einige zu direkt ausgedrückt ist, fallt nicht über mich her, aber ich finde solche Auseinandersetzungen immer Kindergartenniveau.

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon TeeKay » So 23. Nov 2014, 16:58

Es spielt doch keine Rolle, ob bei 99% nun schon das Balancing begann oder er noch mit 8kW von 93 auf 99% lädt. Beides blockiert jemanden, der 43kW laden kann. Wenn der Typ also schon rauskommt, dann kann er auch umparken und nicht solchen Scheiss erzählen. Wäre er drin geblieben, würde ich die Konsumunterstützungsargumentation ja noch stichhaltig finden. Aber der kam heraus um zu sagen, dass er keinesfalls umparken wird und hat das ganze dann auch noch mit einem Hinweis darauf verbunden, was Deutsche alles lernen dürfen. Z.B. nicht in ein Land zu fahren, das sich nichtmal anständige Toiletten leisten kann...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon bm3 » So 23. Nov 2014, 17:08

Ok, er hätte nicht wieder abrauschen dürfen sondern sich mit 99% abhängen können, das sehe ich auch so, hatte das zuerst anders verstanden, dass er zwar rumgeschimpft hat aber die Ladesäule dann freigab.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5719
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon Schreibfauler » So 23. Nov 2014, 17:33

Einen Teil dieser ganzen Diskussion kann ich nun wirklich überhaupt nicht verstehen: Woher hätten wir denn wissen sollen, dass der Fahrer des französischen Zoe gerade beim Essen sitzt?
Wir wussten doch noch nicht mal wer das war... der hätte doch auch beim Einkaufen sein können (übrigens die Haupttätigkeit von Kunden bei Ikea). Leider sind wir keine Hellseher und konnten daher darauf keine Rücksicht nehmen.
Auch wir waren während der Ladezeit bei Ikea ein wenig shoppen.
Schreibfauler
 
Beiträge: 40
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:27

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon bm3 » So 23. Nov 2014, 17:59

Was er nun dort gerade macht während ihr ihn ausrufen lasst konntet ihr natürlich nicht wissen.
Generell stellt nur eine Typ2- Dose auch keine besonders großzügige Lösung dar, wenn nur zwei Typ2-Lader gleichzeitig dorthin kommen dann gehts ja schon los. Man sollte also immer auch entsprechende Wartezeiten einkalkuliert haben.Bei Chademo natürlich auch nicht besser, aber wenigstens in Abwesenheit bei "voll geladen" noch abhängbar, da nicht verriegelt.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5719
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon Solarstromer » So 23. Nov 2014, 20:54

Zoe-Fan hat geschrieben:
Das, was schreibfauler geschildert hat, kann aber auch so ausgehen, wie ich es einmal zu Zeiten meines i-MiEVs in Hagenau beim Cora-Supermarkt, also in ähnlicher Umgebung erlebt hatte. Ich kam und wollte die Chademo-Säule benutzen, an der ein anderer i-MiEV angesteckt war. Erst habe ich ca. 20 min gewartet, aber es kam niemand. Dann habe ich festgestellt (ich hatte voher noch nie Chademo ausprobiert), dass die Ladung des anderen schon längst abgeschlossen war (schon bei meiner Ankunft), dass die Säule standby war. Ich habe also den anderen ausgestöpselt (das geht ja bei Chademo zum Glück, bei der Zoe eben nicht, auch nicht, wenn 100% voll ist) und selbst geladen.


Ich war vor einigen Monaten beim Cora Markt in Houssen und wollte meinen Leaf an CHAdeMO aufladen. An der Säule hing am Typ2 Kabel bereits ein ZOE und hat bei ca. 60% SoC kräftig geladen. Irgendwie wollte der Ladevorgang beim Leaf nicht starten und so habe ich versehentlich wohl die falsche Taste gedrückt (alles in Französischer Sprache) und damit den Ladevorgang beim ZOE abgebrochen. Ich habe alles versucht, aber der fremde ZOE wollte und wollte nicht mehr laden. Dann nochmal meinen Leaf versucht und der dann gleich geladen hat.

10 Minuten später kam der ZOE Fahrer und ich habe mich gleich mehrmals dafür entschuldigt und den Sachverhalt erklärt, was hätte ich auch sonst tun sollen?! Er hat sehr freundlich reagiert und mehrmals gesagt, dass es nichts macht. An dieser Säule könnte wohl immer nur ein Fahrzeug laden. Ich hätte wirklich sehr gut verstanden, wenn er anders reagiert hätte. Ich mag es schließlich auch nicht, wenn man zum Auto zurückkommt und es wider Erwarten nur halb voll geladen ist, weil irgend so ein Idiot den Ladevorgang abgebrochen hat :lol:

Während der ZOE Fahrer dann noch die Ware in sein Fahrzeug gealden hat, bin ich in den Cora Markt gegangen. Also ich zurückkam, war der Ladevorgang am Leaf abgebrochen. Könnte natürlich auch etwas anderes gewesen sein, aber ich denke es war die Retourkutsche.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon TeeKay » So 23. Nov 2014, 20:59

Beim DBT-Lader kanns auch einfach die bekannte Unzuverlässigkeit des Säulenmodells gewesen sein... :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Gestern bei der Ikea Schnellladesäule in Strasbourg

Beitragvon p.hase » So 23. Nov 2014, 22:47

1) ich glaube nicht, daß es franzosen gibt die bei IKEA essen. suizid.
2) ich habe immer eine parkscheibe in der windschutzscheibe eingestellt wenn ich weiss, daß ich nach beendigung der ladung zurück sein werde - und meine handynummer steht drauf.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5431
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Henry2926, Hwalt, MineCooky und 6 Gäste