Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf ran!

Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf ran!

Beitragvon jaale » Do 23. Mär 2017, 20:27

Hallo zusammen,

folgendes ist mir heute zum ersten Mal aufgefallen, Standort ist Freiburg im Breisgau Hauptbahnhof, direkt neben Gleis 8 auf den Betriebsparkplätzen der DB:
IMG_5501.JPG
Schnelllader in Freiburg


Da steht mitten im Freiburger Stadtzentrum ein Triple-Lader, und dann ist er exklusiv für die (laut Parkplatzbeschriftung) drei Elektroautos der DB und wird damit mind. 80% der Tageszeit ungenutzt herumstehen.

Was ist nicht verstehe ist, warum man da nicht noch einen Schritt weiter gedacht hat und 1. für einen vergleichbar geringen Mehrbetrag ein Abrechnungssystem integriert hat und 2. das Ding nicht auf einen der 5 Parkplätze an der Einfahrt zum (nicht abgesperrten) Betriebsgelände gestellt hat. Damit hätte man sicherlich für viele Bewohner ohne eigene Lademöglichkeit einen Anreiz zum E-Auto Kauf geschaffen und nebenbei noch ein wenig Geld verdient.

So ist das jedenfalls in meinen Augen sehr viel verschwendetes Ladepotential mitten in einer Stadt, die nicht gerade mit einer Unmenge von 22kW Ladepunkten in zentraler Lage punkten kann, und sich dabei noch als "green city" bezeichnet...
Peugeot iOn Modell 2017: Bild
Benutzeravatar
jaale
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
Wohnort: Lahr

Anzeige

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon Sewi » Do 23. Mär 2017, 21:39

Der hängt bestimmt direkt an der Oberleitung und läd mit 15kV - deswegen nur die Zulassung für spezielle Bahnfahrzeuge :lol:
Sewi
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:31

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon Deef » Do 23. Mär 2017, 22:00

das ist für Freiburg so dermaßen peinlich. Ich hatte mal vor längerer Zeit einen Mailverkehr mit dem Zuständigen in der Stadt, der allen Ernstes behauptete, das sei nicht Aufgabe der Gemeinde, sich um die Ladeinfrastruktur zu kümmern.
Die sehen nur ihre Straßenbahn und schwätzen von Green City. Bin sehr ernüchtert über so einen Ansatz.
Bis jetzt gibts in der ganzen Region rund FR bis auf die Autobahn, keinen einzigen öffentlich zugänglichen DC-Lader.
Das ist soooo KRASS!
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon drilling » Do 23. Mär 2017, 22:07

Das ist in Würzburg noch viel schlimmer.
Da hat sich die Unterfränkische Regierung einen Schnellader auf Kosten der Steuerzahler gekauft der nur für Regierungsmitglieder, Angestellte und Besucher ist. :evil:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... z-9/18669/
(der Eintrag bei GE scheint übrigens falsch zu sein, soweit ich weiß handelt es sich um eine 100 KW (!!) Säule)
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2578
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon Roland81 » Do 23. Mär 2017, 22:20

:?: :?: :?: :shock: :shock:
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 652
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon Vanellus » Do 23. Mär 2017, 22:29

Die Bahn hat doch nicht die Verpflichtung, ihre Ladesäule der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die hat sie offenbar für ihre E-Autos angeschafft und möchte, dass sie für diese Autos zur Verfügung steht. Es handelt sich also um eine nicht öffentliche Säule.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1375
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon TeeKay » Do 23. Mär 2017, 22:31

Die Bahn betreibt in Garmisch 4 jeweils 20.000 Euro teure Mennekes-Säulen mit 8x22kW Typ2. Die werden nur deshalb noch mit Strom versorgt, damit das Display anzeigen kann, dass sie außer Betrieb sind. Eine Einbindung in ein Roaming-Netzwerk oder das Versetzen an andere Stelle erfolgt nicht, weil noch niemand weiß, was mit dem Grundstück geschehen soll. Könnte ja sein, dass man dort doch nicht bauen will, dann wäre das Versetzen unnötig. Und wenn man doch baut und die Säulen abgebaut werden müssten, wäre eine Einbindung in ein Roaming-Netzwerk unnötig. Und so steht die teure von Schaufensterprojekten geförderte Infrastruktur ungenutzt rum und verbraucht Strom zur Anzeige einer Fehlermeldung.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon Simon. » Do 23. Mär 2017, 23:37

Deef hat geschrieben:
Bis jetzt gibts in der ganzen Region rund FR bis auf die Autobahn, keinen einzigen öffentlich zugänglichen DC-Lader. Das ist soooo KRASS!


Ich stell das mal hier hin...
IMG_0556.JPG
Simon.
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 20. Dez 2016, 22:19
Wohnort: Schwarzwald

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon p.hase » Do 23. Mär 2017, 23:40

war auch im freiburger gemeinderat. es sollten doch dutzende e-autos angeschafft werden für die stadt mit zig nicht-öffentlichen ladesäulen. wurden die inzwischen gekauft und realisiert?
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Ein Schnelllader mitten in Freiburg... und keiner darf r

Beitragvon geko » Fr 24. Mär 2017, 07:56

Ich finde es erfreulich, wenn Kommunen ihre Flotten auf E umstellen. Gleiches gilt auch für Großunternehmen wie die Deutsche Bahn. Dass die dazugehörige Ladeinfrastruktur nicht öffentlich gemacht wird, ist das gute Recht der Betreiber. Ja, auch wenn es eine Kommune ist. Nicht alles was mit Steuergeldern finanziert wird, muss auch durch Jedermann genutzt werden können.

Daumen rauf für mehr E bei Bahn und Städten!
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron