Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon jo911 » Di 27. Mär 2018, 19:10

Ich kenne die iOS App nicht, aber ich kann in den beiden Android Apps Wattfinder und Nextplug ganz easy die Webseite der Ladestation aufrufen und direkt bearbeiten. Einmalig dauerhaft angemeldet vorausgesetzt.
Das ist doch ausreichend einfach. Geht das bei der iOS App nicht?
Außerdem hat iOS ja nur einen Marktanteil von 10%, soviel geht da also nicht verloren. :D
jo911
 
Beiträge: 911
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Anzeige

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Zoelibat » Di 27. Mär 2018, 19:14

phonehoppy hat geschrieben:
Nichtsdestotrotz würde ich anregen, dass @Guy den Kreis der Entwickler erweitert, die am GE-Verzeichnis arbeiten.

Ich würde mich hiermit zur Verfügung stellen.

Das ist auch meine Meinung.

Es gibt Hilfe, man muss diese nur annehmen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p732759
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Zoelibat » Di 27. Mär 2018, 19:18

jo911 hat geschrieben:
Ich kenne die iOS App nicht, aber ich kann in den beiden Android Apps Wattfinder und Nextplug ganz easy die Webseite der Ladestation aufrufen und direkt bearbeiten. Einmalig dauerhaft angemeldet vorausgesetzt.
Das ist doch ausreichend einfach. Geht das bei der iOS App nicht?
Außerdem hat iOS ja nur einen Marktanteil von 10%, soviel geht da also nicht verloren. :D

Das fummeln auf der winzigen Website macht ja auch soviel Spass. :roll:
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p732759
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon phonehoppy » Di 27. Mär 2018, 19:20

Rein theoretisch ist eine besondere API nicht unbedingt erforderlich, im mit einer App einen Ladelog-Eintrag zu erfassen. Das geht auch ganz normal über das HTML-Formular, die Pp muss es nur parsen und/oder transformieren. Das ist natürlich nicht so schön, unsicher wenn die HTML-Darstellung des Ladelogs geändert wird und auch recht aufwändig zu programmieren, aber funktionieren würde es schon.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 775
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Micky65 » Di 27. Mär 2018, 19:22

phonehoppy hat geschrieben:
Rein theoretisch ist eine besondere API nicht unbedingt erforderlich, im mit einer App einen Ladelog-Eintrag zu erfassen. Das geht auch ganz normal über das HTML-Formular, die Pp muss es nur parsen und/oder transformieren. Das ist natürlich nicht so schön, unsicher wenn die HTML-Darstellung des Ladelogs geändert wird und auch recht aufwändig zu programmieren, aber funktionieren würde es schon.

Verstößt aber IMHO gegen die Nutzungsbedingungen.
Wer macht sich die Arbeit um anschließend gesperrt zu werden....?
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 694
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Micky65 » Di 27. Mär 2018, 19:32

Fridgeir hat geschrieben:
Und auf welche Art gibt Du die Infos der 'Community' zurück? Ich meine, den Standort der Ladesäule und den aktuellen Status hat die Uhr ja nicht aus dem Weltraum oder dem Nirvana? Ich glaube über die OCM-DB brauchen wir nicht diskutieren, die ist unterirdisch schlecht.

Im Moment so: Abends am Rechner trage ich nach - allerdings nur noch, wenn eine Säule defekt ist oder nach gefahrener Langstrecke die Schnellader eigentlich immer, das ist ja sinnvoll.

Also so richtig Steinzeit. Das nervt mich zusehens, deshalb empfehle ich das Verzeichnis und das Forum auch nicht mehr weiter (die meisten Neu-Elektroautofahrer interessieren sich sowieso nicht für Foren). Und bin ja selbst auch nimmer seltener hier.
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 694
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon jo911 » Di 27. Mär 2018, 19:43

Zoelibat hat geschrieben:
...
Das fummeln auf der winzigen Website macht ja auch soviel Spass. :roll:
Da gibt es User die produzieren hunderte von Beiträgen in der Woche, machen sogar extra einen auf, um sich zu beschweren, das ihre Stammsäule nicht funktioniert, aber können dann im Verzeichnis diese nicht als gestört markieren? Wie schreiben diese ihre Beiträge? Entweder wie ich, meist auf dem Smartphone oder mit einem PC oder Mac.
Ich werde das Verzeichnis nicht boykottieren, sondern setze lieber solche User auf "ignorieren".
jo911
 
Beiträge: 911
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Herr Fröhlich » Di 27. Mär 2018, 19:56

remus hat geschrieben:
Hallo zusammen,

da ich hier direkt und indirekt angesprochen wurde, möchte ich mich auch in der Sache äußern.

Vorab schon mal: ich finde diese Diskussion sowohl inhaltlich als auch vom Ton her nicht richtig. Ich habe mit der Entwicklung von chargEV, damals EVPlugFinder schon vor über 1 Jahr angefangen und sehr viel Zeit und Energie investiert. Eure positiven Rückmeldungen und aber auch der nette Umgangston haben mich stets angetrieben, weiter zu machen.

Ich habe stets betont, dass ich auch am gleichen Strang ziehe wie ihr alle. Wir wollen doch die E-Mobilität nach Vorne bringen, richtig? Schon vergessen?

Nun zu dem Verstoß gegen den Nutzungsbedingungen, dazu möchte ich folgendes mitteilen:

Stein des Anstoßes war die Tatsache, dass man über die API nur "mit bekommt", wenn eine Ladestation einen Fehler aufweist. In diesem Falle auch mit dem entsprechenden Timestamp. Jedoch, wenn die Ladestation funktioniert, fehlt diese Information, also der Timestamp, wann die Entstörung stattgefunden hat.

Da nun die App schon immer beide Infos (also eigene CheckIns und auch die Ladelogs über die API) sozusagen "gemerged" hat, ging das in manchen Fälle nicht richtig, was für einige Irritationen gesorgt hat.

Ich habe das auch so gemeldet und auch @Guy gebeten, diese Information (der fehlende Timestamp) zur Verfügung zu stellen:

goingelectric-stromtankstellen/offizielle-api-t20221-50.html#p512422

Es gab keine Reaktion/Antwort darauf, auch nach Monaten nicht. Ich möchte mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, behaupte jedoch, der Aufwand, es in die API zu integrieren wäre recht überschaubar gewesen.

Quasi aus der Not heraus habe ich nach einer anderen Möglichkeit gesucht, wie man mit den vorhandenen Mitteln diese Information ableiten kann.

Und wie habe ich das realisiert?

Um nun diesen Zeitpunkt zu ermitteln gehe ich periodisch alle Ladepunkte mit CheckIns durch und hole die Infos, um zu sehen, ob mittlerweile eine Entstörung stattgefunden hat. Wenn so, so wird diese Info entsprechend in einem Backend vermerkt, mit dem aktuellen Timestamp.

Damit dies alles keine unnötige und übermässige Last auf die API abwirft, habe ich entsprechende Vorkehrungen getroffen, dass nicht zu viele Requests pro Sekunde stattfinden können, das wird also programmatisch gedrosselt.

Offensichtlich verstößt das gegen Nutzungsbedingungen (war mir nicht direkt bewusst war, war also sicher kein Vorsatz), darauf kontaktierte mich @Guy neulich. Es gab dazu einen Dialog und ich war der Meinung, dass das aus der Welt wäre. Aber da habe ich mich wohl getäuscht. Nichts liegt mir fernere als hier den Bogen zu überspannen, deswegen werde ich heute noch den Dialog mit @Guy wieder aufnehmen, um dies zu klären.

Auch habe ich bereits die automatische Synchronisation abgeschaltet. Heißt konkret, der Abgleich in der o.g. Form findet nicht mehr statt. Ich finde es auch schade, dass es dazu gekommen ist, zumal ich wirklich einiges an Fleiß in diese Funktion gesteckt habe, aber sei's drum. Wer will schon mit Vorsatz gegen etwas verstoßen?

Remus.

PS: Ich werde euch auf den Laufenden halten (hier und in den anderen bekannten Threads)



Die eMobilität voran bringen !!!! Das genau sollte im Fokus bleiben. Leider gibt es aber immer wieder in diesem Forum völlig unnütze Rechthaber-Gemetzel die mir die Teilnahme am GE zusehens verleiden. "Boykott" finde ich eine unpassende Wortwahl !! Weiter zusammen wirken ........ ist mein Wunsch :!:

chargEV ist genau die OS-App die für meine praktische Handhabung ideal ist. So wie auch GE ist sie KOSTENFREI !!
Remus & auch Guy haben dies also nicht mit "Abzocker" Interessen sondern aus Idealismus ins Leben gerufen.
Dies habe ich gerne mit Fotos & Infos zu Ladesäulen unterstützt und werde dies bei chargEV auch weiter tun.
Ideal finde ich den gegenseitigen Austausch beider "Plattformen" ;)
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 878
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon HaPeRiebmann » Di 27. Mär 2018, 20:02

Hallo zusammen,

ein anderer Gedanke dazu:
Das Verzeichnis und der Betrieb kostet Geld, nachdem Guy scheinbar größtenteils alleine arbeitet sind diese Kosten zwar nicht so hoch aber wahrscheinlich doch hoch genug sodass man das nicht mehr als Hobbyprojekt abtun kann. Diese Ausgaben kompensiert er durch das Schalten von Werbung auf der Website. Wenn jetzt die Leute die Interaktion mit dem Verzeichnis nur noch via Apps abwickeln so wird diese Werbung nicht mehr angezeigt und die Einnahmen sinken. Das könnte, zumindest aus meiner Außensicht, eine Erklärung für die nicht vorhandene Statusschnittstelle zu sein um die es sich hier im Kern ja dreht.

Wenn das der Grund ist, dann könnte man das lösen. Als Ideen: Werbung vom GE auf die Apps durchschalten nachdem man einen Status abgegeben oder gelesen hat (der geneigte Nutzer kann da ja mal drauf drücken).
Oder, wenn keine Werbung erwünscht ist: was spricht gegen ein Abo? Macht die Apps minimal kostenpflichtig (z.B. 2€/Halbjahr) und schiebt das Geld für den Betrieb weiter. Dafür sollte transparent gemacht werden was der Betrieb kostet um den Communitygedanken nicht zu gefährden aber grundsätzlich arbeitet keiner gerne kostenlos. Wenn ich persönlich noch privat dafür zahlen müsste dass das Verzeichnis weiter besteht dann hätte ich auch keine Lust das weiter zu pflegen.

So hätte Guy ein Incentive die Schnittstellen weiter aufzumachen und die App-Entwickler könnten dafür sorgen dass GE Infos wieder aktuell sind. Denn das ist was dieses Verzeichnis grade ausmacht: die Aktualität. Die statischen Daten haben die meisten anderen Verzeichnisse auch. Sogar Google Maps und Apple Maps fangen an. Die Stati haben die beiden aber nicht.

Beste Grüße
HaPeRiebmann
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 9. Jun 2016, 08:34

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Zoelibat » Di 27. Mär 2018, 20:02

Es tut einfach weh zu sehen, dass GE großes Potenzial hätte, was aber nicht ausgeschöpft wird.

Es wird Zeit, dass sich was dreht. Das gilt für die eMobilität genauso wie für GE.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p732759
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mkniehl und 6 Gäste