Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon 300bar » Do 29. Mär 2018, 16:54

kub0815 hat geschrieben:
Du wirst aber nicht müde mit der einen App von Remus zu argumentieren.

Darum geht es nicht!
Gönn Deiner Tastatur einfach mal 30 Minuten Pause, bevor es noch mehr verzettelt wird.
Volker.Berlin hat die Problematik hier sehr treffend zusammengefasst:
ladesaeulen-status/boykottaufruf-des-ge-verzeichnisses-t31002-110.html#p722155
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion seit Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 1175
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Anzeige

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon kub0815 » Do 29. Mär 2018, 16:58

Volker.Berlin hat geschrieben:
Das ist aber vollkommen unnötig. Du warst der einzige, der es nicht geschafft hat, die bestehenden Threads zu finden.


Das sehe ich immer noch anders!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3858
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon INRAOS » Do 29. Mär 2018, 18:00

Vielleicht stellt sich ja in ein paar Jahren gar nicht mehr die Frage, ob wir so ein Stromtankstellenverzeichnis überhaupt benötigen.

Mit (hoffentlich) stark zunehmender Anzahl von Lademöglichkeiten muss man dann vielleicht gar nicht mehr im Voraus planen, wo man denn vielleicht laden möchte. Und einzelne gestörte Ladesäulen würden dann vielleicht auch nicht mehr relevant sein - da reichlich Alternativen vorhanden.

Ich hab zumindest in meiner gut 30 jährigem Verbrenner-Fahrzeit nie vorher geschaut, wo es eine Tankstelle (für Benzin, Diesel ...) geben könnte.

Trotzdem wäre die goingelectric Webseite dann trotzdem als Forum noch extrem nützlich und hilfreich - um sich über vieles auszutauschen.

Eine App würde dann möglicherweise nur noch benötigt, um vielleicht die Ladekosten zu vergleichen (so wie momentan bei den Tankstellen-Apps).

Falls man von dieser Sicht ausgeht wäre es eventuell gar nicht sinnvoll (als Initiator des Verzeichnisses) zuviele Fäden aus der Hand zu geben.


Kann aber auch sein, dass ich das ganze vollkommen falsch einschätze. Ich lade zu über 90 % zu Hause , und nur selten unterwegs. Die App von Remus habe ich zwar installiert und auch schonmal reingeschaut, aber nicht wirklich genutzt bisher.

Meine Ladevorgänge habe ich Abends hier im Forum eingetragen - da ich eh fast jeden Abend kurz reinschaue sehe ich da für mich kein Problem.

Einen Zwang, den Ladesäulenstatus zu melden, wird man sowieso nicht durchsetzen können - das wurde sicher früher hier auch nicht von allen immer gemacht.

Ich finds schade, dass die von fridgeair gewünschte einfache Lösung mit wechselseitigem Austausch der Daten nicht funktioniert - kann aber auch guy verstehen, dass er dieses negiert, wenn er Nachteile für sich oder für das Forum darin sieht
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 619
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Guy » Do 29. Mär 2018, 21:44

Welche Dinge in welcher Reihenfolge angegangen werden, darüber kann man sicher streiten. Für mich macht es am meisten Sinn, das Angefangene erst einmal fertigzustellen, statt nun alles über den Haufen zu werfen. Viele angesprochene Punkte sehe ich ähnlich, aber auch das ist nicht von heute auf morgen umgesetzt, auch nicht mit Externen.

@Remus
Ich glaube zwar nicht, dass das zielführend ist, aber wenn du mich schon dazu aufforderst, können wir das gerne öffentlich diskutieren.
remus hat geschrieben:
Aber ich weiß schon, das liegt eben nicht daran, das ist politisch. Es ist nicht einfach die fehlende Zeit. Warum dann nicht gleich Tacheles reden?

Ich bin hier also derjenige, der falsch spielt?

Die Bedingungen, unter denen die Schnittstelle benutzt werden kann, sind seit jeher unverändert. Ich habe dir und im Forum geschrieben, dass die API erst einmal nicht erweitert wird, bis andere Dinge fertiggestellt sind. Ebenso habe ich klargestellt, dass die Schnittstelle nicht den vollen Funktionsumfang abbilden wird. Unter diesen Voraussetzungen warst du damit einverstanden und hast die Schnittstelle integriert.

Soweit ich mich erinnern kann, haben wir auch das Thema Ladelogs schon früh besprochen. Du schreibst es zwar nicht explizit, stellst es jedoch so dar, als wäre es ein 5-Minuten-Job und schon wäre das Thema erledigt. Das ist es aber nicht. Ladelogs stehen hier beispielsweise nur Mitgliedern zur Verfügung. Wenn man diese Funktionalität mit sicherer Benutzerauthentifizierung auf die Schnittstelle übertragen möchte, ist das eben nicht schnell getan.

Für die nicht über die Schnittstelle zugänglichen Daten hast du Lösungen unter Missachtungen der Nutzungsbedingungen entwickelt, ob nun vorsätzlich oder fahrlässig, sei mal dahingestellt. Wie das zu werten ist, dass ein Softwareentwickler sich über seine Firma hier anmeldet und dann die Bedingungen nicht gelesen haben will, soll jeder selbst für sich entscheiden. Nun kommt das Ganze wie ein Bumerang zurück und du nutzt deine kreativen Ideen als Druckmittel für eine Änderung der Schnittstelle.

Weißt du, Remus, ich werde hier fast jede Woche von Privatpersonen, Studenten oder Firmen gefragt, ob sie auf die Schnittstelle zugreifen und dabei von gewissen Punkten der Nutzungsbedingungen abweichen dürfen. Und in den allermeisten Fällen stimme ich dem zu. Ohne Politik, ohne Geld, ohne dass ich irgendetwas davon habe. Die pupsen mich im Nachhinein aber auch nicht an.

---

So, jetzt wieder für alle. Sorry, dass das hier in dieser Form abläuft. Nicht die Sache an sich, Richtungsdiskussionen ab und an, halte ich für gesund, die Form ist stellenweise aber doch ein wenig peinlich.
Mir ist schon bewusst, dass das Einfrieren der Schnittstelle vor einem Jahr in eurer und meiner Annahme getroffen wurde, dass sich in der Zwischenzeit was tut. Das bereits erwähnte neue Design geht mit einer Datenbankumstellung einher, alles was vorher an der Schnittstelle geändert wird, führt nach der Umstellung also zu einem erneuten Arbeitsaufwand. Auch wenn nicht alle mit mir einer Meinung sind und es nicht Remus' Problem löst, so bin ich dennoch der Meinung, dass das Design vor einer möglichen Erweiterung der API / App angegangen werden sollte. Zum einen steckt da mittlerweile schon eine Menge Arbeit drin, ist also nicht erst am Anfang, zum anderen profitiert davon ein wesentlich größerer Nutzerkreis. Das ist jetzt keine Frage von entweder oder, es geht rein um die Reihenfolge.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Fridgeir » Do 29. Mär 2018, 22:22

Guy, ich finde das spitze und sehr ehrlich, ich glaube, dass es gut und für die Diskussion förderlich ist, wenn endlich mal Klarheit herrscht.

Danke für Deine Offenheit.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2874
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon mbrod » Do 29. Mär 2018, 22:54

Remus und Guy sollten hier nicht weiter schreiben, sondern sich mal treffen oder wenigstens telefonieren. Wäre schade, wenn so zwei begabte Menschen nicht zu einer Zusammenarbeit finden würden!
Zoe Life R240
mbrod
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 14:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon JuGoing » Do 29. Mär 2018, 22:59

mbrod hat geschrieben:
Remus und Guy sollten hier nicht weiter schreiben, sondern sich mal treffen oder wenigstens telefonieren. Wäre schade, wenn so zwei begabte Menschen nicht zu einer Zusammenarbeit finden würden!

+1
Übereinander schreiben wird nichts lösen, eher verhärten.
Ein gemeinsames Bier oder besser mehrere könnten helfen
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 1015
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon Guy » Do 29. Mär 2018, 23:22

mbrod hat geschrieben:
Remus und Guy sollten hier nicht weiter schreiben, sondern sich mal treffen

Das Treffen mit Remus war angedacht, sobald das Redesign abgeschlossen ist. Remus hat mich diesbezüglich bereits vor Wochen kontaktiert. Da habe ich ihm schon gesagt, dass ich erst das Design fertigstellen möchte, bevor ich mich neuen Baustellen widme. Das sind also alles keine neuen Infos für ihn, die ich mir im Laufe der Diskussion ausgedacht habe. Das weiß er alles bereits.

Nachtrag, bevor mir noch ein Strick daraus gedreht wird: Ich hatte ihm gegenüber nicht explizit das Design erwähnt, wohl aber, dass ich erst die aktuellen Themen / Neuerungen abarbeiten möchte, bevor ich mich neuen Dingen widmen kann.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon eDEVIL » Do 29. Mär 2018, 23:29

Jetzt warten wir alle schon so lange auf eine App zu melden der Ladelogs - kommt es nun noch auf ein paar Wochen an?

P.S. Ein App ist halt auch nicht für alle etwas. Eine schlanke mopbile website a la dem "stromtankstellen-mobil" tut es auch.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Beitragvon TeeKay » Fr 30. Mär 2018, 10:53

Volker.Berlin hat geschrieben:
Guy, gib Dir einen Ruck und zünde die nächste Stufe! Der erste Apple Computer wurde auch in einer Garage zusammengeschraubt, aber diese Zeiten sind vorbei. Jetzt muss es anders weiter gehen.

Es gibt einen Präzidenzfall dafür. Anfänglich wollte Guy ja auch das Ladesäulenverzeichnis nur zentral allein managen. Den Tag, an dem das Verzeichnis praktisch für Nutzerinteraktion freigegeben wurde, kannst du bis heute in der Statistik ablesen. Das ist der Tag, ab dem die Kurve der gemeldeten Säulen nach oben schießt.
Autor wurde von Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12692
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste