Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon Barthi » Mo 1. Mai 2017, 19:28

Griaß eich und moin moin

Habe mal vor ein paar Wochen in München an dieser Ladesäule geladen: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-2/19105/

Als ich nach ein paar Stunden zurück kam, war das Auto vollgeladen. Unüblich war dieses Mal, das die Ladung komplett beendet war, normalerweise geht mein Auto in das Balancing über.

War das Zufall, oder kann es sein, dass dieses Ladesäulenmodell eine automatische Abschalteinrichtung besitzt?
Wenn ja, welche Gründe gibt es dafür?
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 296
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Anzeige

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Mai 2017, 19:35

Wenn es vollgeladen ist, dann ist doch das Balancing schon vorbei. Also ich verstehe deine Frage nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12531
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon Barthi » Mo 1. Mai 2017, 19:42

Hab doch geschrieben: normalerweise gehts bei meinem Auto ins Balancing über, also das Auto bekommt von der Säule noch Strom, die "Ladung" geht also weiter.
Doch in diesem Fall wurde seitens der Säule bei 100% die Stromversorgung gekappt.
EDIT: Du kennst den Stromos vlt nicht so gut, bei den Stromos fängt das Balancing ab 100% an und kann 3h bis zu mehreren Tagen dauern ;)
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 296
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon Berndte » Mo 1. Mai 2017, 19:45

Wenn voll, dann voll.
Also 100% ist voll und die Säule schaltet ab, weil das Fahrzeug das so signalisiert.

Willst du mehr als 100% laden?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6070
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon Vanellus » Mo 1. Mai 2017, 19:47

Wenn er "balanced" ist er noch nicht voll, deshalb zieht er ja noch Strom. Wenn er die Ladung beendet, ist er voll - einschließlich balancing.
So: wo ist die Frage?
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1633
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon Barthi » Mo 1. Mai 2017, 19:57

Das Balancing dauert normalerweise sehr viele Stunden, und danach kommt die Erhaltungsladung. An sich hört beim Stromos der Ladevorgang nie auf.

Ich interessiere mich halt einfach nur was für eine Technik in dieser Säule steckt.
Meine Frage ist (wie im Anfangspost zu lesen):
Gibt es Säulen, die mit einer Abschalteinrichtung ausgestattet sind?
Welche Gründe gibt es für die Abschaltung?
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 296
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Mai 2017, 20:30

Es gibt Säulen, die schalten ab, wenn:
- Das Auto Ladepause signalisiert, um die Lüftung anzuwerfen
- Lange kein Strom floss
- der fließende Strom der Säule zu gering ist
- es einen Systemfehler gibt
- es der Betreiber so einstellte, das nach einer bestimmten Zeit Schluss ist

Die Säule an dem Standort ist so eine noch nirgends sonst aufgebaute, vermutlich kaum im harten Alltag getestete Newcomer-Säule. Ich hab die jedenfalls noch nirgends sonst gesehen. Gut möglich, dass die irgendwas von dem oben aufgezählten umsetzt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12531
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon Barthi » Mo 1. Mai 2017, 20:48

Danke für die erste hilfreiche Antwort ;) Scheinbar haben es manche so aufgefasst, dass ich mich beschweren wollte - nein, mir geht es nur um die Technik.

Säulen von diesem Modell habe ich bisher an 2 weiteren Standorten in München gesehen. Die machen einen soliden Eindruck und den Mechanismus der "Dosenschutzklappe" finde ich sehr cool.

An diesem Standort gibt es diese Säule nun auch, habe dort vorgestern geladen. Das Bild ist veraltet, es zeigt noch die alte Säule:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... Bogen/640/
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 296
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon mlie » Mo 1. Mai 2017, 21:16

Vermutenderweise wird bei diesem Modell die Säule wieder freigegeben, wenn ein zu geringer Strom fließt.
Sehr sinnvoll eigentlich, um dauer"ladende" Ladekabelfesthalter auszubremsen und dem Nachfolgenden wenigstens die Gelegenheit zu geben, die Säule wieder bestimmungsgemäß (halt als Stromlieferant, nicht als Parkplatzfreihalter) zu nutzen. Das ist gerade bei Abrechnung nach kWh zweckmässig.
Dass es einzelne Fahrzeuge - anzahlmässig im einstelligen Promillebereich - gibt, die stundenlang Balancing ohne nennenswerte Leistungsabforderung machen, wird eben nicht berücksichtigt, bzw ist wohl eher eine Fehlfunktion des BMs, sonst würden es die anderen Hersteller ja grundsätzlich ebenso machen.

Ist natürlich doof, wenn man sich so eine Säule aufs eigene Grundstück stellt udn damit vorheizen nicht mehr geht, aber im Öffentlichen Raum würde ich so eine Funktionsweise sehr begrüßen.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Automatische Ladeabschaltung bei 100%?

Beitragvon Barthi » Mo 1. Mai 2017, 21:20

mlie hat geschrieben:
Vermutenderweise wird bei diesem Modell die Säule wieder freigegeben, wenn ein zu geringer Strom fließt.
Sehr sinnvoll eigentlich, um dauer"ladende" Ladekabelfesthalter auszubremsen und dem Nachfolgenden (...)

Das war auch mein erster Gedanke, jedoch wurde in meinem Fall die Verriegelung meines Ladekabels nicht aufgehoben.
Es kann also niemand mein Kabel ausstecken um seines einzustecken...
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 296
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste