Abstecken wenn keiner da ist

Re: Abstecken wenn keiner da ist

Beitragvon Bernd_1967 » Di 8. Aug 2017, 16:29

corwin42 hat geschrieben:
Ich war auch etwas verwundert, dass sich i3 und eGolf so verhalten. CCS sollte ja hauptsächlich auf Reisen geladen werden. Da sollte es also möglichst schnell gehen, damit dann der nächste laden kann. Der i3 benötigt wohl weit über eine Stunde, wenn er fast leer ist bis auf 100%. EGolf dürfte wohl ähnlich sein. Solche Autos mutieren wirklich zum Ladesäulenblockierer wenn sie bei über 95% angekommen sind.

Die Autos laden aber zu unterschiedlich, um da irgend eine richtig sinnvolle Regelung zu finden.

Soll die Ladesäule nach 30 min. abbrechen? Dann hat ein eGolf evtl. noch nicht genug geladen. Bei 95% abbrechen? Vielleicht eine Möglichkeit. Aber können alle Autos bis 95% vernünftig schnell laden?

Irgendeine Lösung muss für das Problem jedenfalls her.

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk


Vielleicht folgender Algorithmus:
Max. Ladeleistung merken, z.B. 40kW.
Wenn unter 20kW abgesunken, dann frei geben, spätestens aber bei 90% freigeben.
Das aber auch nur, wenn keine anderer Ladepunkt mehr frei ist.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1963
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Re: Abstecken wenn keiner da ist

Beitragvon PeterHusum » Di 8. Aug 2017, 19:10

Das wäre ja eine gute Regelung. Aber wenn man dann einfach wegläuft ist einfach nicht fair!
SANGL KONA Reserviert, Nr. 59, hoffe Lieferung noch 2018 :mrgreen:
Benutzeravatar
PeterHusum
 
Beiträge: 263
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:38
Wohnort: Husum

Re: Abstecken wenn keiner da ist

Beitragvon Zoidberg » Di 8. Aug 2017, 22:17

corwin42 hat geschrieben:
Der i3 benötigt wohl weit über eine Stunde, wenn er fast leer ist bis auf 100%. EGolf dürfte wohl ähnlich sein.


Nö, das kann ich von meinem e-Golf 300 so nicht bestätigen:
http://www.goingelectric.de/forum/e-golf-laden/ladegeschwindigkeit-e-golf-300-am-50-kw-ccs-lader-t24956-10.html#p559126
Von 12 % auf 100 % in 57 min.


Wenn ich es nicht eilig habe, dann lade ich am CCS gerne bis auf 100 % (bin dann aber in der Regel am Auto falls jemand anderes laden möchte) und habe noch nie ein langes Balancing erlebt.


Mal ne neugierige Frage, warum laden viele asiatische E-Autos (Outlander, Ioniq, Soul...) an DC nicht voll?
Hat das einen technischen (z.B. Strom zu gering?) oder gar rechtlichen Hintergrund (z.B. Batteriekapazität für Rekuparation bei Bergabfahrten freihalten)?
Oder ist das einfach nur "Bevormundung"?

Was nutzt mir das "vorzeitige Ladeende", wenn gar kein anderer da ist, der Laden möchte?
Oder wenn beendet und der Stecker freigegeben wird, das Auto aber trotzdem noch die Säule blockiert und kein anderer rankommt?
Zoidberg
 
Beiträge: 535
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57

Re: Abstecken wenn keiner da ist

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 9. Aug 2017, 08:30

Ich kenne zum Beispiel eine Schnellladestation südlich von Baunatal an einem Ratiomarkt, kostenlos.
Dort kann man von 2 Seiten an die Säule ran, mind. also 4 Autos.
Die Säule hat 1xAC , 1xChademo und 1xCCS.
DC Laden geht nur einmal, AC kombiniert.
Hier wäre es also beispielsweise möglich, dass ich bei 90% DC-Stecker ziehe.
Der Fahrer kann ja die letzten 10% dann mit AC weiter laden, ist ja dann kaum langsamer als die verminderte Leistung an DC.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1963
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Abstecken wenn keiner da ist

Beitragvon Leaf » Di 15. Aug 2017, 11:24

Wie wäre es mit Umstecken, wenn keiner da ist?
Wenn das Auto, das man vorfindet seinen Tank nur noch am volltröpfeln ist braucht es ja keinen CCS Stecker mehr sondern kann auch mit dem Typ 2 Stecker ohne jeglichen Zeitunterschied vollgetröpfelt werden.
Bei Tank und Rast geht das. Bei den anderen sollte das doch auch gehen, wenn man bereit ist selbst für den Reststrom zu bezahlen (die eigene Ladekarte für das fremde Auto zu nutzen wenn diese parallel benutzt erden kann)
Leaf
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 23:35

Re: Abstecken wenn keiner da ist

Beitragvon acurus » Di 15. Aug 2017, 11:31

Leaf hat geschrieben:
Wie wäre es mit Umstecken, wenn keiner da ist?
Wenn das Auto, das man vorfindet seinen Tank nur noch am volltröpfeln ist braucht es ja keinen CCS Stecker mehr sondern kann auch mit dem Typ 2 Stecker ohne jeglichen Zeitunterschied vollgetröpfelt werden.
Bei Tank und Rast geht das. Bei den anderen sollte das doch auch gehen, wenn man bereit ist selbst für den Reststrom zu bezahlen (die eigene Ladekarte für das fremde Auto zu nutzen wenn diese parallel benutzt erden kann)


Dann geht das Geschrei wieder los das ein "Schnarchlader" der Zoe den Platz wegnimmt...

Den Kostenpunkt hast du ja selbst schon angesprochen.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 910
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Vorherige

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste