15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon EVduck » Di 16. Feb 2016, 16:25

Nee, er meint schon Visionen, ist ein Zitat von Helmut S. zu seinen besten Zeiten.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1975
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Anzeige

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon Maverick78 » Di 16. Feb 2016, 16:33

Ah ok, das ich das nicht kenne liegt wohl daran das dies wohl vor meiner Zeit gesagt wurde und ich danach noch Erich H. unterstand :roll:
Maverick78
 

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon Berndte » Di 16. Feb 2016, 16:46

Ok, dann frei nach Ulbricht: "Niemand hat die Absicht eine Ladesäule zu bauen!"
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6166
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon Solarstromer » Di 16. Feb 2016, 16:47

EVduck hat geschrieben:
Nee, er meint schon Visionen, ist ein Zitat von Helmut S. zu seinen besten Zeiten.


Das Zitat wird wohl mehreren Personen zugeschrieben. Ich kenne es von Manfred Rommel. Aber egal, Elektroautofahrer sind sowieso irgendwie krank und müssen deshalb eh zum Arzt :lol:
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1970
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon Lindum Thalia » Di 16. Feb 2016, 17:16

Sag ich doch Schnellader an vorhandene Tankstellen und den Rest Schuko auf allen Parkplätzen , 22 kW Typ braucht dann niemand mehr..
i 3 BEV 3/15,Sion #0985 geordert,Pedelec ASH 16,Mate Bike Blue ,Viano Marco Polo , Solardach 27kwp.Motoryacht Linssen GS 410 AC Twin.
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon Tho » Di 16. Feb 2016, 17:25

Und was machst du mit den Bundestraßen und ländlichen Regionen? Man kann durchaus mal den Akku leer fahren, ohne auf Autobahnen unterwegs zu sein. 22kW ist die Schnellladung des kleinen Mannes! :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6961
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon Maverick78 » Di 16. Feb 2016, 17:58

Lindum Thalia hat geschrieben:
Sag ich doch Schnellader an vorhandene Tankstellen und den Rest Schuko auf allen Parkplätzen , 22 kW Typ braucht dann niemand mehr..


Mein Reden. Aber man pflastert lieber diverse Innenstädte mit Schnellladern zu. :roll:

Tho hat geschrieben:
Und was machst du mit den Bundestraßen und ländlichen Regionen? Man kann durchaus mal den Akku leer fahren, ohne auf Autobahnen unterwegs zu sein. 22kW ist die Schnellladung des kleinen Mannes! :lol:


Er sagte doch Tankstellen. Hier auf dem Land soll es sowas auch geben ;)
Maverick78
 

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon Alex1 » Sa 20. Feb 2016, 13:03

Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11083
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon JuergenII » Sa 27. Feb 2016, 00:01

Sorry hatte da wirklich was überlesen und habe den Eintrag korrigiert!! Bin von SLAM ausgegangen, wobei auch 300 Millionen ambitioniert sind um 15.000 Ladesäulen aufzustellen.Lasse aber mal den Link zu SLAM stehen.

Aber auch bei der Förderung werden private Investoren gesucht. Und die werden wohl nur in Gebieten investieren in denen man von einem hohen Anteil an E-Mobilisten ausgehen kann. Für strukturschwache Regionen wird es wohl weiter düster aussehen.
Ich gehe auch mal davon aus, dass die Förderung eng an SLAM angelegt sein wird. Gefördert wird wie hier bei GE ja schon zu lesen war nur TYP 2 und CCS. Interessant wird sein, ob man mit den Fördermitteln auch DC Trippel-Lader aufstellen darf.

Wenn dem nicht so ist dürfen die asiatischen Hersteller schon mal in die Portokasse greifen, wenn sie an ihrem bisherigen Ladestandard festhalten wollen. Oder sie bauen endlich in ihre Fahrzeuge TYP2 Stecker ein, denn ein Großteil dieser neuen Lader wird mit festem Kabel für Typ 2 ausgestattet sein (SLAM Seite 11, 2.1 Anschlüsse / Ladestandards). Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist der TYP 2 Anschluss ab 2017 für alle E-Fahrzeuge in der EU verbindlich vorgesehen.

Auch noch interessant die Richtlinie des europäischen Parlaments und des Rates über den Aufbau der Infrastruktur alternativer Kraftstoffe
Ab Seite 14 geht es dann um die Ladeinfrastruktur. Interessant dabei, das die EU bei einer Ladestation von mindestens 10 Fahrzeugen ausgeht. Da erscheinen dann die durchschnittlichen 4 Ladepunkte bei SLAM als doch etwas unter dimensioniert! Auch sollte man sich folgenden Satz auf Seite 14 dieser Richtlinie aus dem Jahr 2014 verinnerlichen:
Privateigentümer von Elektrofahrzeugen sind weitgehend vom Zugang zu Ladestationen auf Gemeinschaftsparkplätzen, etwa von Wohn-, Büro- oder Geschäftsgebäuden, abhängig. Die Behörden sollten zur Unterstützung der Fahrzeugnutzer Maßnahmen ergreifen, damit Bauherren und Immobilienverwalter die entsprechende Infrastruktur mit einer ausreichenden Zahl von Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichten.

Geschehen ist bis zum jetzigen Zeitpunkt gar nichts. Dabei wären genau diese Maßnahmen wichtig um eine breitere Akzeptanz beim Autofahrer zu erreichen. Bei Neubauten Tiefgaragen oder nicht öffentlichen Parkplätzen wäre eine Änderung in den Bebauungsplänen relativ einfach durchzusetzen. Gleiches gilt im Bestand. Dazu noch eine Reglung, das Privatfahrzeuge der Firmenangehörigen auf dem firmeneigenen Parkplätzen Strom laden können und schon sähe die E-Welt ganz anders aus.

Juergen
Zuletzt geändert von JuergenII am Sa 27. Feb 2016, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 2223
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: 15000 neue Ladesäulen geplant lt. Dobrint

Beitragvon TeeKay » Sa 27. Feb 2016, 11:05

Was hat SLAM damit zu tun? SLAM ist ein schon fast 2 Jahre altes Projekt des Wirtschaftsministeriums. Dobrindt ist Verkehrsminister.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12869
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tstr, Uli2018 und 2 Gäste