Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon xado1 » Sa 15. Okt 2016, 13:58

hhabe bei denen vor 2 jahren ein 32 amp kabel gekauft,war von anfang an defekt,keine antwort auf meine mails,bezüglich rücksenden,garantie....
hab den stecker aufgemacht,alles china löterei da drinnen.
seitdem liegt das kabel unbenutzt bei mir zuhause.keine ahnung wo der fehler liegt,wahrscheinlich ein widerstand defekt
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon Dachakku » Sa 15. Okt 2016, 14:05

Sie werden mit "China Factory Prices from our EU Warehouse"

Die Preisgestaltung muss man nicht verstehen :roll:

Identische Artikel sind bei Ebay.co.uk preiswerter als bei Ebay.de . :roll: :?:

U.a. beim Spiralkabel haben sie ganz gute Preise - aber auch nur auf der britischen Seite.
Auf der dt. Seite sind sie wundersam verteuert.

Bei Kauf über Paypal sehe ich aber keine Risiken. Wenn defekt, Meldung an/über Paypal und gut.
Kaufsumme ist immer safe.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2887
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon midimal » Sa 15. Okt 2016, 16:03

Solarstromer hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
Also ein 3PhasenKabel mit 7,5Metern kostet 213 Pfund = 236Euro + Versand(kostenlos?)
http://www.ebay.de/itm/Renault-Zoe-FAST ... 1912216981


Wieso ein dreiphasiges Kabel? Ich dachte du bekommst das alte i3 Modell, der ist doch nur einphasig.

Bei der Firma selbst habe ich vor ein paar Monaten direkt bestellt (nicht über eBay), weil es damals günstiger war. Auch mal den Preis auf Amazon checken. Ist halt China Ware, also Dostar Stecker und Kabel. Vermutlich auch in China zusammengebaut.


Ich kaufe doch die Kabel nicht 3x :)
3Phasiges Kabel kann ich auch für I3 Gen1 nutzen (damit lädt er mit 7,4kW)
Nach dem Leasing-Ende in 2 Jahren kann ich dann 3-phasig (welches Fahrzeug auch immer) laden
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6190
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon mz3c » So 16. Okt 2016, 00:27

Ich hab bei denen schon dreimal bestellt, allerdings nicht über eBay, sondern direkt über http://www.evcables.co.uk

Alles top.

Viele Grüße
Sebastian
mz3c
 
Beiträge: 158
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 10:40

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: muhmann und 5 Gäste