Welche Wallbox für Tesla Modell S

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Welche Wallbox für Tesla Modell S

Beitragvon Volker.Berlin » Di 4. Jul 2017, 08:03

ecopowerprofi hat geschrieben:
Jeder mit Typ1 Dose sollten einen Adapter im Auto haben. 43 kW Ladepunkte haben immer ein angeschlagenes Kabel.

Kann man machen, ist aber nicht normgerecht, daher würde ich mich mit solchen Empfehlungen in einem öffentlichen Forum zurückhalten. Die Typ 2-Norm sagt ganz klar, dass Typ 2-Kabel nicht verlängert oder adaptiert werden dürfen. Liegt ja auch auf der Hand, denn die Kodierung eines Typ 2-Kabels (z.B. 16 A vs. 32 A) muss von der Wallbox berücksichtigt werden, was bei Verlängerungen und Adaptern nicht möglich ist.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2479
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Anzeige

Re: Welche Wallbox für Tesla Modell S

Beitragvon ecopowerprofi » Di 4. Jul 2017, 08:38

Volker.Berlin hat geschrieben:
die Kodierung eines Typ 2-Kabels (z.B. 16 A vs. 32 A) muss von der Wallbox berücksichtigt werden

Ist doch überflüssig. Eine 43 kW Säule kann immer mit 63A belastet werden. Der Adapter sollte natürlich für die max. Leistung des Auto's geeignet sein. Das CP-Signal der Säule muss natürlich die max. Ladeleistung der Säule entsprechen. Da kann es nie ein Problem geben.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3097
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Welche Wallbox für Tesla Modell S

Beitragvon Volker.Berlin » Di 4. Jul 2017, 09:03

ecopowerprofi hat geschrieben:
Ist doch überflüssig.

Um das beurteilen zu können, brauchst Du Fachwissen, das man von einem durchschnittlichen E-Auto-Fahrer nicht verlangen kann und auch nicht verlangen will. Der Typ 2-Standard ist dafür designed, dass er auch vom dümmsten anzunehmenden User sicher bedient werden kann. Da bei Typ 2 (im Unterschied zum Beispiel zu CEE) dieselbe Steckergeometrie für Stromstärken von 16 A bis 63 A verwendet wird, muss man dafür einen gewissen Aufwand treiben, z.B. mit Hilfe von kodierten Kabeln.

Da ich in einem öffentlichen Forum nie weiß, wer meinen Beitrag lesen wird, werde ich mich hüten, ausdrücklich dazu aufzurufen, die vom Standard vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen. In den aller meisten Fällen gibt es dafür auch gar keinen Grund.

Wir kommen hier gerade gewaltig off-topic...
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2479
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Welche Wallbox für Tesla Modell S

Beitragvon ecopowerprofi » Di 4. Jul 2017, 11:00

Volker.Berlin hat geschrieben:
Wir kommen hier gerade gewaltig off-topic..

So ist's. Aber Du hast meine Argumentation nicht verstanden. Macht nix. Egal.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3097
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste