Was spricht gegen 3P Ladung?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Volt » Do 23. Mär 2017, 21:19

Byd und tesla sind zu teuer für den Massenmarkt.
die ladeinfrastruktur sollte sich nach dem richten was an menge nachgefragt wird.
das wird 1-phasig sein und dc.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 457
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Anzeige

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon andi_hb » Do 23. Mär 2017, 21:24

Einphasiges laden mit 》20A dürfte die VDE Vorgaben nicht erfüllen - oder liegt die maximale Schieflast nicht bei 4,6KW ?
andi_hb
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:01

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon andi_hb » Do 23. Mär 2017, 21:25

Die Nachfrage dürfte zur Zeit bei 3 Phasen Lader größer sein als bei 1 Phasen.
DC wird sehr teuer sein und daher viele abschrecken.
Achso und was die Ressourcen angeht so wird einphasiges laden evtl. mehr Ressourcen verschlingen als dreiphasiges (Leitungsquerschnitte,Trafos..).
andi_hb
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:01

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Solarstromer » Do 23. Mär 2017, 22:46

andi_hb hat geschrieben:
5. Reparaturkosten sind sehr wahrscheinlich tatsächlich etwas höher jedoch sehe ich den größeren Nutzen als Ausgleich dafür an.


Etwas höher ist gut. Schau dir den 22kW Smart ED Thread an. Reparaturkosten von 1600€, aber nur weil Smart auf Kulanz 75% des Materials und 50% der Arbeitszeit trägt.


andi_hb hat geschrieben:
6. Wieso sollte ein 3 Phasen Lader schlechter zu regeln sein? Sehe ich ganz anders. Der 3 Phasen Lader hat höchstens einen anderen (größeren) regelbaren Bereich.


Weil man vermutlich pro Phase nicht unter 5,5 - 6A kommt, was ca. 1300W sind. Bei 3 Phasen also 3900W. Um die Leistung vernünftig weit herunter zu regeln, wird man die Phasen schalten müssen. Ich habe es allerdings mangels 3P-Lader nicht probiert, ob es wirklich so ist.


andi_hb hat geschrieben:
7. Die Leistung ist nach oben zwar begrenzt- liegt jedoch deutlich über der Grenze eines Einphasen Laders [SMILING FACE WITH OPEN MOUTH AND TIGHTLY-CLOSED EYES]
DC - Ladung wird dadurch ja nicht ausgeschlossen.


Die Ausgangsfrage von Karlson waren nicht die Nachteile 3P- gegen 1P-Lader, sondern 3P-Lader gegen 1P- und DC-Lader.
Verkaufe: Kia Soul EV mit Lederausstattung, 19.900 €: hier klicken
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1835
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Ahvi5aiv » Do 23. Mär 2017, 23:46

<gelöscht>. 3 P Lader haben den Vorteil das man durch die höhere Siebfreqzenz von 300 Hz kleinere Kondensatoren verwenden kann. Abschalten muss man auch nicht zwingend etwas. Durch die Active PFC wird immer Spannungsgleich geladen; im Prinzip verhält sich der Lader für das Netz wie ein ohm'scher Verbraucher.
Steht nur eine Phase zur Verfügung kann man mit geringerer Leistung trotzdem laden.
Einzig bei kleineren Leistungen gegenüber der Maxleistung ist meistens der Wirkungsgrad geringer.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon midget77 » Fr 24. Mär 2017, 09:09

o p t i o n a l e 3 P -Lader bringen n u r V O R T E I L E
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Karlsson » Fr 24. Mär 2017, 10:33

Solarstromer hat geschrieben:
Die Ausgangsfrage von Karlson waren nicht die Nachteile 3P- gegen 1P-Lader, sondern 3P-Lader gegen 1P- und DC-Lader.

Definitiv NEIN!
Es ging rein um die Frage, warum sich hier manche megamäßig aufregen, weil andere gerne einen 3P Lader hätten.
Und um die Frage, mit welchen Nachteile ein verbauter 3P Lader verbunden sein sollte.

Zu Deinen hohen genannten Reparaturkosten beim Smart ED - das ist ein in kleinen Stückzahlen gebautes Teil aus der Schweiz. Du schreibst von Fahrzeugen aus der frühen Zeit der E-Mobilität (mit Lithium).
Sobald etwas größere Stückzahlen kommen, ist der Preis doch ein total anderer und aus der Schweiz kommt das dann auch nicht mehr. Abgesehen davon ist auch der 1P Lader aus diesen Zeit nicht gratis.

andi_hb hat geschrieben:
Einphasiges laden mit 》20A dürfte die VDE Vorgaben nicht erfüllen - oder liegt die maximale Schieflast nicht bei 4,6KW ?

Heute ist das so. Zukünftig werden es nur noch 16A / 3,7kW sein.

Volt hat geschrieben:
die ladeinfrastruktur sollte sich nach dem richten was an menge nachgefragt wird.
das wird 1-phasig sein und dc.

Natürlich ist das DC, klar. Aber 1-phasig fragt doch NIEMAND nach, weil es keinen Vorteil bietet. Es kann im Falle von Mehrkosten höchstens sein, dass drauf verzichtet wird.
Und die Betrachtung weltweit hatten wir doch auch schon mehrfach durch - es kann dieselbe Hardware verwendet werden. In den USA will doch auch keiner einen 16A 1P Lader haben, die können doch mit deutlich höheren Strömen laden.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13639
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Super-E » Fr 24. Mär 2017, 16:49

Karlsson hat geschrieben:
Es ging rein um die Frage, warum sich hier manche megamäßig aufregen, weil andere gerne einen 3P Lader hätten.


Dann sollte man die Frage auch so stellen. Allerdings ist es irgendwie sinnlos, denn es hilft nicht eine Frage zu stellen, wenn man die Antwort nicht hören mag. Wie schon geschrieben. Die Leute regen sich nicht "megamäßig" auf, weil jemand doch nur den bescheidenen Wunsch anmeldet, ob ein optionaler 3-ph Lader nicht eine Verbesserung darstellt, sondern weil überspitzt ausgedrückt regelmäßig in relativ harschem Ton angemahnt wird, dass Fahrzeuge mit Einphasenlader unbrauchbarer Schrott und die Hersteller Vollidioten sind, die das nur machen, weil sie keine EVs verkaufen wollen. Das ist dann irgendwann ein rotes Tuch. Genau wie man nur "VW..." schreiben muss und es geht sofort ein shitstorm los.

Wenn wir gedanklich eine fiktive Karlssonumfrage starten:

1. 3-ph Lader sind totaler sch.. und gehören verboten
2. 3-ph Lader sind an sich gut, aber man kann auch ohne leben (vor allem wenn DC vorhanden ist) und machen das Auto derzeit unnötig teuer
3. 3-ph Lader sollten optional angeboten werden (zusätzliche Entwicklungskosten werden auf die Option umgelegt)
4. 3-ph Lader sollten optional angeboten werden (H/W Kosten werden auf die Option umgelegt, zusätzliche Entwicklungskosten werden auf alle umgelegt oder abgeschrieben - damit wird die Option bezahlbar)
5. 3-ph Lader sollten standardmäßig in jedem Fahrzeug sein

Werden vermutlich 99% irgendwie zwischen Option 2 und 5 wählen. Die meisten "3-ph Gegner" werden 2 wählen. Option 1 werden nur einige total genervte Foristen wählen. Die meisten Befürworter werden "3" wählen und einige "5". 5 wählen diejenigen die Wissen, dass bei 3 sonst die Option viel zu teuer würde...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1423
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 24. Mär 2017, 19:28

Na dann füttert doch die Trolle nicht auch noch ;-)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon neutrino » Sa 25. Mär 2017, 01:41

Die etwas emotionalisierte Diskussion ist mir nicht wirklich nachvollziehbar, ich denke die Fakten sind völlig klar:

Es ist aus mehreren Gründen schade, dass der Ioniq nur einphasig laden kann, insbesondere weil 3 x 10 oder 3 x 16 Ampere in vielen Haushalten problemlos zur Verfügung stehen, hingegen 1 x 20 oder gar 1 x 32 in den meisten Fällen nicht möglich sind bzw. mit aufwendigen Installation verbunden sind, je nach Stromanbieter sogar eventuell monatliche Extrakosten nach sich ziehen.

Es ist aber auch so, dass eine dreiphasige Lademöglichkeit definitiv mehr Geld kosten würde, und man sollte den Hersteller nicht dafür verurteilen dass er nicht alle Ansprüche befriedigen kann, sondern versucht hat einen Kompromiß zu finden. Wenn man das als groben Nachteil empfindet kann man das ja dem Hersteller ruhig und sachlich mitteilen, wenn's genug Leute tun wird es vielleicht eine Einbaumöglichkeit geben oder bei zukünftigen Modellen ein solcher dreiphasiger Lader eingebaut sein.

Insbesondere steht ja der Wunsch nach einem dreiphasigen AC Lader nicht in Konkurrenz zum CCS Lader, und er dient schon garnicht dazu irgendwelche anderen Bedürfnisse abzuwerten, ich sehe auch nicht den Sinn irgendwelche Glaubenskriege zu führen was jetzt die bessere Lademöglichkeit ist, beides ist ohne Zweifel in den nächsten Jahren jedenfalls sehr sinnvoll.
Und der Ort jemanden zu beleidigen weil er andere Vorstellungen und Wünsche als man selbt hat sollte ein Forum schon überhaupt nicht sein, wozu also die Aufregung.

Sinnvoller wäre es darüber nachzudenken wieviel man für einen dreiphasigen Lader mehr zahlen würde, ob man ihn nachträglich einbauen könnte, oder ob es andere machbare technische Lösungen gibt, etwa eine Wallbox mit Phasenschieber die nicht 50kg hat bzw. so hohe Verlustleistung, dass es keinen Sinn macht, vielleicht eine günstige Gleichstromlademöglichkeit die 3 x 16A nutzen kann oder ähnliches.... aber bitte doch nicht eine Atmosphäre schaffen, dass Leute die für oder gegen einen dreiphasen Lader sind überlegen müssen ob sie sich jetzt was sagen/posten trauen, das ist doch absurd - oder ?

edit: sorry, dachte ich bin im Ioniq Forum, daher ist mein Beitrag auf den Ioniq bezogen gewesen, trifft aber eh allgemein auch zu
neutrino
 
Beiträge: 56
Registriert: So 5. Mär 2017, 13:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste