Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 16. Sep 2016, 05:02

Karlsson hat geschrieben:
Nicht bei einem Fahrzeug, das 15tkm/a fährt und einen 60kWh Speicher hat, also im wesentlichen eine kalendarische Akkualterung hat.

Hört sich schön an aber geht an der Realität vorbei. Die Autoindustrie wird die Fahrzeuge weiterhin für nur ca. 10 Jahre Lebensdauer bauen. Also für ca. 150.000 bis 200.000 km Fahrleistung. Ein E-KFZ benötigt für die Strecke ca. 30.000 kWh. Ein 60 kWh Batterie muss also nur ca. 500 Vollladezyklen halten. Aus Kosten und Gewichtsgründe werden die keine besseren Batterien einbauen eher schlechtere (Beispiel sind die heutige Starterbatterien). Ein netzdienlicher Speicher im EFH sollte einen Durchsatz von ca. 2000 kWh pro Jahr haben (meine Erfahrung mit unseren stationären Speichersysteme). Da sind in 10 Jahren ca. 20.000 kWh. Damit reduziert sich die Batterielebensdauer auf ca. 6 Jahren. Ich glaube nicht, dass der Autobesitzer das mitmachen wird, da er dann entweder eine neue Batterie kaufen muss oder eine erheblichen Abschlag auf den Wiederverkaufswert.

Daher ist das bidirektionales Laden eine Totgeburt. Einzig das netzdienliche Laden wird kommen bzw. können wir heute schon z.B. als Überschuss abhängiges Laden von PV-Strom. Aber dafür brauch ich kein DC- sondern es reicht das jetzige AC-Laden und dafür ist die Infrastruktur erheblich preiswerter.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3201
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Karlsson » Fr 16. Sep 2016, 12:36

Sorry, aber Deine Annahme basiert ja schon auf unsinnigen Annahmen. Da macht die Diskussion ja wenig Sinn.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14990
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Jogi » Fr 16. Sep 2016, 12:56

Kommt mal bitte wieder zum Thema.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3496
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 16. Sep 2016, 13:14

Karlsson hat geschrieben:
Sorry, aber Deine Annahme basiert ja schon auf unsinnigen Annahmen.

Nee, auf wissen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3201
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Helfried » Di 27. Sep 2016, 15:43

Habe grad gelesen (emobilitytec), dass man bald CCS-Kabeln mit gekühlten Stromführungen bringen will, damit sowohl die Kabeltemperatur wie auch deren Gewicht im Rahmen bleiben. Taugen soll so etwas für einen Ladestrom von 300 Ampere.
Helfried
 
Beiträge: 8569
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon EVduck » Di 27. Sep 2016, 15:49

Das haben sie schon auf der Hannover Messe Industrie bei Harting als Technology Preview vorgestellt.

... und bei Tesla gibt es das in den USA schon im Feldversuch (mit SuC Stecker natürlich).
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1974
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Karlsson » Di 27. Sep 2016, 15:54

ecopowerprofi hat geschrieben:
Nee, auf wissen.

Quellen bitte.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14990
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon ecopowerprofi » Di 27. Sep 2016, 21:53

Karlsson hat geschrieben:
Quellen bitte.

Bitte meine Beiträge auch vollständig lesen.
ecopowerprofi hat geschrieben:
(meine Erfahrung mit unseren stationären Speichersysteme)

u.a.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3201
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon spark-ed » Mi 28. Sep 2016, 06:28

Helfried hat geschrieben:
Habe grad gelesen (emobilitytec), dass man bald CCS-Kabeln mit gekühlten Stromführungen bringen will, damit sowohl die Kabeltemperatur wie auch deren Gewicht im Rahmen bleiben. Taugen soll so etwas für einen Ladestrom von 300 Ampere.
EVduck hat geschrieben:
... bei Tesla gibt es das in den USA schon im Feldversuch (mit SuC Stecker natürlich).

Vorläufig halte ich das für sinnlose Tech-Spielerei. Als ob es nicht auch so genug Fehlerquellen gibt :?
Vielleicht wird es oberhalb >150kW keine Alternative geben um die Leitungen für den "SDN" (schwächsten denkbaren Nutzer) kompatibel zu halten, aber da müssen wir erstmal hinkommen
Tesla hat seine Versuchs-SuC (MountainView, CA) derzeit wieder zurückgebaut
https://electrek.co/2016/07/21/tesla-en ... -lives-on/
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1435
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon cpeter » Mi 28. Sep 2016, 12:08

TeeKay hat geschrieben:
... da bei Chademo die Säule über die Entriegelung des Steckers entscheidet und nicht das Auto ...

Beim Kia Soul EV stimmt diese Aussage nicht. Ohne die Türe des Kia aufzusperren, kann man den CHAdeMO Stecker nicht abziehen - unabhängig davon, ob der Ladevorgang schon beendet wurde oder nicht (auch den Typ 1 Stecker kann man nicht abziehen, ohne die Türen aufzusperren).
Beispiel aus dem praktischen Alltag: ich komme mit einem (ausgeborgten) Kia Soul EV zur CHAdeMO Ladesäule bei Merkur in Horn. Dort steht schon ein anderer Kia Soul EV, zwar fertig aufgeladen, aber der Fahrer nicht in Sicht und der CHAdeMO Stecker läßt sich nicht abziehen. Glücklicherweise kam mach 5 Minuten der Fahrer zurück zum Auto - Problem gelöst und nette Unterhaltung über EVs.

Vielleicht könnte die Ladesäule mit entsprechenden Kommandos die Entsperrung erzwingen, aber in der Praxis bestimmt der Kia Soul EV, ob das CHAdeMO Kabel gesperrt bleibt oder nicht.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1512
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste