Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Karlsson » Do 8. Sep 2016, 11:56

papercut hat geschrieben:
Das stimmt nicht. Neben diversen Schützen hast du auch noch ein BMS das dem Laden erst zustimmen muss und dafür sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. CCS ist wesentlich komplexer als Chademo.

Ach, bei Chademo sind die Pins immer unter Dampf ?....wohl kaum
Und bei Chademo begrenzt das BMS nicht Strom und Spannung?....kann ich mir schwer vorstellen.

Die DC Funktion ist für mich im wesentlichen dasselbe in grün. Der Unterschied ist fürmich, dass ich da noch ein zusätzlicher AC Anschluss mit zusätzlicher Kommunikation und zusätzlicher Verriegelung gebraucht wird, der dann auch noch während der Ladung frei zugänglich ist, sofern beide Anschlüsse unter derselben Klappe liegen.
Dazu ist der Chademo Stecker wohl teuer.... warum, ist für mich allerdings ein Rätsel.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14221
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Schrauber601 » Do 8. Sep 2016, 11:59

papercut hat geschrieben:
Das stimmt nicht. Neben diversen Schützen hast du auch noch ein BMS das dem Laden erst zustimmen muss und dafür sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. CCS ist wesentlich komplexer als Chademo.


Soso... Leider ist dieses "Halbwissen" hier weder sinnvoll noch richtig. Klar stimme ich Dir in der Aussage der Komplexität zu - da hier die Signalisierung über ein PowerLine / HomePlug Modem/PHY und TCP/IP v6 abgewickelt wird.

Aber was für ein Unsinn wegen der Trennung durch mehrere HV-Schütze das Outlet jetzt nicht als Teil des HV-Systems anzusehen! Bitte vor schreiben mal nachdenken.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 15:08

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon papercut » Do 8. Sep 2016, 13:08

Schrauber601 hat geschrieben:
Aber was für ein Unsinn wegen der Trennung durch mehrere HV-Schütze das Outlet jetzt nicht als Teil des HV-Systems anzusehen! Bitte vor schreiben mal nachdenken.

Jan


Okay, halten wir mal fest das ich verstanden habe, dass hier geglaubt wird das die DC-Pins des Steckers direkt in die Batterie gehen. Wenn das nicht der Fall ist, dann bitte ich meinen Post zu entschuldigen.
papercut
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:47

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Karlsson » Do 8. Sep 2016, 13:14

Natürlich sind die Pins nicht dauerhaft mit der Batterie verbunden, sondern werden erst zur Ladung auf sie geschaltet.
Wo soll da jetzt der Unterschied zwischen CCS und Chademo sein?
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14221
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Lisa » Do 8. Sep 2016, 14:19

papercut hat geschrieben:
... die DC-Pins des Steckers direkt in die Batterie gehen...


Genaugenommen kann man das auf zwei Arten verstehen:
"Immer", also im Sinne von man könnte Drähte reinstecken und einen Kurzschluss auslösen, einen gewischt kriegen, oder ...:
Dann glaube ich mal hat das niemand wirklich geglaubt.

"nach Freischaltung": Also nachdem ein paar Relais/Schütze/was weiss ich (muss ja nicht rein mechanisch sein) für Schalter geschlossen wurden.
Dann ja, das glaube ich.
Sowohl bei CCS als auch bei Chademo.

Solche Schalter sind sicher sowohl im Auto also auch in der Ladestation.

Warum der Chademo Stecker so teuer ist?
Meine Vermutung: Weil nur wenige Firmen die Lizenz dafür haben, die Lizenz teuer ist und die Zahl der gebauten Stecker relativ gering ist.

Daher kam die Idee, die Buchse am Fahrzeug zu ersetzen: Für andere Quellen ("DIY DC Lader", CCS Adapter) benötigt man diesen teuren Stecker nicht mehr, und Chademo wäre über die alte Buchse weiter möglich, etwas umständlicher als vorher.
Edit:
Info für mich selbst: Im "CCS/Chademo Adpater" Thread gab es die Idee schon 2015.
Lisa
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 18:47
Wohnort: 71139 Ehningen

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon SL4E » Do 8. Sep 2016, 15:06

Lisa hat geschrieben:
Warum der Chademo Stecker so teuer ist?
Meine Vermutung: Weil nur wenige Firmen die Lizenz dafür haben, die Lizenz teuer ist und die Zahl der gebauten Stecker relativ gering ist.


TEPCO hat, soweit ich weiß, das Patent auf den Stecker und die müssen ja das AKW Desaster quer finanzieren ;)
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Berndte » Do 8. Sep 2016, 22:29

Aber der CCS Stecker ist auch nicht gerade viel billiger.
Berichtigt mich, wenn ihr andere Preise habt, aber ich habe hier Chademo mit 4m Kabel für etwas über 1000€ und CCS mit 5m Kabel für 850€.

Der simple Typ2 Stecker ist auch keine 90€ "wert", aber das sind halt gemachte Preise... Marktwirtschaft!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5920
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 9. Sep 2016, 06:28

Berndte hat geschrieben:
aber das sind halt gemachte Preise..

Nicht nur. Bei CCS und Chademo sind es auch die geringen Stückzahlen. Mit den Produkten wird sich keine Firma trotz hohe Preise sanieren können und das wird wohl auch so bleiben. Einzig die Typ2 könnten ein Massenprodukt wie die CEE werden und dann im Preis sinken.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon TeeKay » Fr 9. Sep 2016, 08:55

Karlsson hat geschrieben:
Dazu ist der Chademo Stecker wohl teuer.... warum, ist für mich allerdings ein Rätsel.

Weil der Chademo-Stecker sich aktiv selbst in der Dose verriegelt. CCS wird vom Auto verriegelt. Die Chademo-Lösung macht den Stecker aufwendiger und teurer, ist aber besser, da bei Chademo die Säule über die Entriegelung des Steckers entscheidet und nicht das Auto. Bei CCS und Typ2 bleibt der Stecker im Zweifelsfall 8 Wochen im Auto stecken, wenn der Besitzer in die USA geflogen ist und das Auto nicht wie beim i3 den Stecker nach Abschluss der Ladung, Balancing etcpp freigibt. Bei Chademo lass ich einfach die Säule den Stecker entriegeln und lade selbst los.

Lisa hat geschrieben:
Warum der Chademo Stecker so teuer ist?
Meine Vermutung: Weil nur wenige Firmen die Lizenz dafür haben, die Lizenz teuer ist und die Zahl der gebauten Stecker relativ gering ist.

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Hersteller für Chademo Stecker, die die Stecker auch in unterschiedlichsten Bauformen und Materialien (es gibt auch extrem leichte Stecker aus Plastik) herstellen. Aber alle CCS-Stecker, die ich in den letzten 3 Jahren sah, kamen von exakt einem einzigen Hersteller: Phoenix.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was ist im kern der unterschied zwischen ccs zu chademo

Beitragvon Karlsson » Fr 9. Sep 2016, 17:36

TeeKay hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Dazu ist der Chademo Stecker wohl teuer.... warum, ist für mich allerdings ein Rätsel.

Weil der Chademo-Stecker sich aktiv selbst in der Dose verriegelt. CCS wird vom Auto verriegelt. Die Chademo-Lösung macht den Stecker aufwendiger und teurer, ist aber besser, da bei Chademo die Säule über die Entriegelung des Steckers entscheidet und nicht das Auto. Bei CCS und Typ2 bleibt der Stecker im Zweifelsfall 8 Wochen im Auto stecken, wenn der Besitzer in die USA geflogen ist und das Auto nicht wie beim i3 den Stecker nach Abschluss der Ladung, Balancing etcpp freigibt.

Na, wie Du selbst ja schon beschreibst, geht das wie beim i3 auch mit CCS.
Der Wagen hat auch keinen Mehraufwand, da man Typ2 mit Verriegelung ja ohnehin braucht. Und wenn der Fahrer 8 Wochen weg ist und der Wagen am Kabel, tickt halt der Zähler fleißig weiter, wenn die kostenlosen Säulen weg sind.
Und wenn der Wagen 8 Wochen den Parkplatz vor der Säule blockiert, ist das auch nicht viel weniger schlimm, da man dann eben oft nicht dran kommt.

TeeKay hat geschrieben:
Aber alle CCS-Stecker, die ich in den letzten 3 Jahren sah, kamen von exakt einem einzigen Hersteller: Phoenix.

Wenn dann die von einigen vorhergesagte explosionsartige Verbreitung der E-Mobilität kommt, wird sich das auch ändern.
Ich finde den Griff beim Phoenix auch blöd gemacht.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14221
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste