Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kosten?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kosten?

Weniger als 3000€
63
36%
3000-5000€
31
18%
5000-7000€
6
3%
Workshop mit Bauplan 500€-1000€
48
28%
Interessiert mich! ich will mitmachen oder kann vielleicht was beitragen.
20
12%
Was ein Quatsch, lass ma gut sein. Die Multis regeln das schon...
5
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 173

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Taxi-Stromer » Sa 12. Mär 2016, 18:50

Bennysnaucum hat geschrieben:
Nachdem ich grad zwei Stunden getippt hab um euch aufs laufenden zu bringen, auf Absenden gedrückt habe und alles weg war...

Wenn Du Firefox verwenden solltest:

gegen "alles weg" gibt es ein tolles Add-on, "Lazarus"!
https://addons.mozilla.org/de/firefox/a ... -recovery/

:)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 57.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 999
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Anzeige

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Mo 14. Mär 2016, 09:18

Moin, ich habe mal eine Preisanfrage bei Brusa versucht. Dabei habe ich versucht Staffelpreise zu bekommen (1, 3, 5, 10, 20)
Leider hat Brusa nicht geantwortet. Schade.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Bennysnaucum » Mo 14. Mär 2016, 19:39

Hallo zusammen,
hat wer die ISO 15118 bzw. DIN 70121 vorliegen? Ist dort die Aufschaltung auf den CP über PLC näher beschrieben?
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 175
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon michaell » Di 15. Mär 2016, 08:30

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Moin, ich habe mal eine Preisanfrage bei Brusa versucht. Dabei habe ich versucht Staffelpreise zu bekommen (1, 3, 5, 10, 20)
Leider hat Brusa nicht geantwortet. Schade.


Bei der Staffelung fehlen bei Zahlen immer ein paar Nullen,
deshalb wird auch keine Antwort gekommen sein :)
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1385
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon umberto » Di 15. Mär 2016, 21:07

Bennysnaucum hat geschrieben:
hat wer die ISO 15118 bzw. DIN 70121 vorliegen? Ist dort die Aufschaltung auf den CP über PLC näher beschrieben?


Ja, die Beschreibung von Hardware und Protokollablauf umfaßt ca. 40 Seiten.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3852
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 15. Mär 2016, 21:54

Bei der Staffelung fehlen bei Zahlen immer ein paar Nullen,
deshalb wird auch keine Antwort gekommen sein :)


Das verstehe ich dabei immer nicht. Eigentlich kann es doch einem egal sein wieviele verkauft werden solange die Marge stimmt. Du hast schon recht, der Aufwand muss sich schon lohnen. Aber ein exaktes schriftliches Angebot macht arbeit.
Eine Mail mit unverbindlichen Preisen wäre aber schon sehr hilfreich gewesen.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 15. Mär 2016, 22:02

Sagt mal, wäre es nicht sinnvoll den Thread zu einem Combilader auch für CHAdeMO zu erweitern? Ich bin mehr an CHAdeMO interressiert. Aber wenn man z.B. durch einfache Erweiterung noch ein CSS oder umgekehrt draus machen kann wäre ich nicht abgeneigt. Einen günstigen CHAdeMO Stecker den ich schon bei den RWE-Säulen gesehen habe (vermutlich werdens unter 1000 €) habe ich gerade in Japan bestellt, damit ich nicht an meinem Leaf was anbauen muss.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 18. Mär 2016, 23:50

Gibt es schon einen Vorschlag wie denn los gelegt werden soll?
Ich würde vielleicht erst mal 2 RasPi's nehmen, auf einen einen Car-Simulator aufbauen und programmieren,
auf dem 2. einen Simulator einer Ladestation. Damit kann man dann erst mal die Kommunikation ohne irgendwelche besonderen Bauteile testen.
Danach würde ich den Car-Simulator so aufbauen, das man damit mal an eine Ladestation gehen kann.
Wenn dann die Kommunikationsgeschichte ok ist
Wenn die dann mitspielt, dann kann man den Gleichstromlader bauen. Wenn man dann statt des Autos erst mal den Simulator verwendet ist die Gefahr geringer das man das Auto bei den Tests und Experimenten beschädigt.
Was meint Ihr?
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon strahler » Sa 19. Mär 2016, 08:31

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Gibt es schon einen Vorschlag wie denn los gelegt werden soll?
Ich würde vielleicht erst mal 2 RasPi's nehmen, auf einen einen Car-Simulator aufbauen und programmieren,
auf dem 2. einen Simulator einer Ladestation. Damit kann man dann erst mal die Kommunikation ohne irgendwelche besonderen Bauteile testen.
Danach würde ich den Car-Simulator so aufbauen, das man damit mal an eine Ladestation gehen kann.
Wenn dann die Kommunikationsgeschichte ok ist
Wenn die dann mitspielt, dann kann man den Gleichstromlader bauen. Wenn man dann statt des Autos erst mal den Simulator verwendet ist die Gefahr geringer das man das Auto bei den Tests und Experimenten beschädigt.
Was meint Ihr?


Super Idee. Kannst Du das programmieren? Ich habe mir mal die Referenz-Implementation der ISO15118 in Java (risev2g) heruntergeladen und versuche sie zu verstehen. Aber ich bin kein Programmierer und verstehe es bis jetzt nicht. Hat jemand die Norm gekauft? Ich weiss nicht, wieso das so teuer sein muss. Beim Entwurf des DC-Laders kann ich helfen.
BMW i3 REX - vernünftiger Kompromiss, aber Ziel noch nicht erreicht
strahler
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 09:01

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Bennysnaucum » Sa 19. Mär 2016, 18:11

2 Raspies einer im Wlan einer am RJ45: voila
Dateianhänge
Unbenannt.png
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 175
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Deef und 6 Gäste