Wallboxanschluss

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Wallboxanschluss

Beitragvon eronnyk » Mo 22. Aug 2016, 19:17

Hallo zusammen,

ich möchte meinen Soul EV in der Garage schneller laden.
Bisher habe ich nur eine Schukosteckdose in der Garage und lade Ihn über den Ziegel.

In Zukunft möchte ich den Wagen an einer Wallbox laden, falls hier nochmal ein Ladebox Workshop stattfindet.
Falls nicht wird es eben ein IBCC.

Also lege ich mir eine NYY 5 X 6 mm2 in die Garage.
Und nun die Frage, welchen FI soll/muss ich verwenden?
Typ A oder Typ B.
Ich lese jetzt schon Tagelang hier im Forum, aber in jedem Thread wird etwas anderes empfohlen.

Deshalb hoffe ich, dass mir hier geholfen werden kann.

Grüße Ronny
eronnyk
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Aug 2016, 20:58

Anzeige

Re: Wallboxanschluss

Beitragvon Karlsson » Mo 22. Aug 2016, 19:19

Typ A reicht hier beim einphasigen Kia.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15145
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wallboxanschluss

Beitragvon Berndte » Mo 22. Aug 2016, 20:33

Achte aber darauf, das es ein Marken FI ist (zB. Hager, ABB, EATON, Doepke, Siemens)... keine kombinierten LS-FI verwenden und möglichst die Baumarkt-Marken meiden (nicht Kopp, Schupa, Gewiss).

Auch sollte der FI ausschließlich für die Wallbox sein, also nicht noch das halbe Haus da mit drauf klemmen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wallboxanschluss

Beitragvon marxx » Mo 22. Aug 2016, 20:45

Ich finde diese Lösung ganz spannend für die heimische Garage:

$_57.JPG


Gibt es bei Ebay UK für schlappe 180 Euro inkl. Versand;

http://www.ebay.de/itm/Chargemaster-Hom ... 2565054739

220 Volt 16A einphasig Typ2 mit eingebautem Pilot und FI.

Eigene Absicherung im Schaltschrank mit 16A, FI-A und das zuführende (einphasige) Kabel 2,5 Quadrat (wenn falsch bitte korrigieren, bin kein Elektriker).

Super Lösung für kleines Geld ...

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Software Open Source http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf, AHK Leaf, GE Android App, SteVe OCPP Raspi Image http://www.arachnon.de/wb

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Renault Twizy Life (mit Kaufakku) 06/2016.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 547
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Wallboxanschluss

Beitragvon HubertB » Mo 22. Aug 2016, 21:41

Da hat er dann aber nur 3,7 kW. Wenn er die 6,6 möglichen vom Soul nutzen will, oder wenigstens die unbedenklichen 20A / 4,6 kW braucht er doch eine richtige Wallbox. Das kann dann auch eine mit festem Typ1 Kabel sein.
Bei 5x6 qmm würde ich persönlich z.B. eine Bettermann (Typ2) nehmen. Das ist dann noch bezahlbar und auch einigermaßen Zukunftssicher.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2710
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln


Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste