Wallbox von Wall-box.com

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon Basti_MA » Di 24. Mai 2016, 19:00

Hallo zusammen,
kennt einer von euch die Ladestation von https://www.wall-box.com/?

Für mich lesen die sich gut und sehen noch dazu toll aus, ich hab aber leider noch nicht eine Meinung dazu gehört.

Wäre toll, wenn hier jemand mehr dazu weiß, oder sogar Erfahrungen damit hat.

LG Basti


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Basti_MA
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 3. Mai 2016, 18:01

Anzeige

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon ecopowerprofi » Di 24. Mai 2016, 21:56

Kommt ja aus Spanien und ist hier wohl eher unbekannt. Mit 995€ auch nicht gerade die preiswerte Variante.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon jonn68 » Mi 25. Mai 2016, 06:48

Vom Design finde ich sie nicht schlecht. Ich habe aber das Gefühl alle Hersteller haben sich auf die 999€ eingeschossen,ssehr viele Wallbox mit 22kw kostet zwischen 899-999€....
Model S 90D
jonn68
 
Beiträge: 115
Registriert: So 1. Mai 2016, 08:58

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 25. Mai 2016, 06:51

Und das bei Materialkosten zwischen 200€ und maximal 300€ da sind im Moment noch recht heftige Margen drin.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 847
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon Basti_MA » Mi 25. Mai 2016, 06:55

Ja, denk ich mir auch, ich finde sie allerdings optisch recht ansprechend und mit Display und Webzugriff hab ich in der Preisklasse noch nix gefunden. Oder gibt es da noch Alternativen?

Ich denke im Moment eher so, dass ich wenn ich schon rund 1000 Euro ausgebe wenigstens ein Maximum an Ausstattung rausholen will


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Basti_MA
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 3. Mai 2016, 18:01

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon Berndte » Mi 25. Mai 2016, 07:13

Wozu man heutzutage immer ein Touchdisplay und Webzugang braucht?
Mein Rasenmäher hat sowas auch nicht, dafür aber ein superscharfes Messer!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon Basti_MA » Mi 25. Mai 2016, 07:21

Stimmt schon, aber wenn ich schon das ganze Haus per KNX als Smarthome aufgebaut habe und die Wallbox auch halb öffentlich nutzbar werden soll, dann ist das schon ganz praktisch


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Basti_MA
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 3. Mai 2016, 18:01

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 25. Mai 2016, 07:28

Basti_MA hat geschrieben:
Ich denke im Moment eher so, dass ich wenn ich schon rund 1000 Euro ausgebe wenigstens ein Maximum an Ausstattung rausholen will

Jedem Tierchen sein Plezierchen. Ich wundere mich immer wieder, warum man beim Stromtanken so viel Aufwand betreibt. Jemand, der hier im Forum sehr aktiv ist (war das Berndte ?? :roll: ), hat mal sinngemäß geschrieben: "Plug and Load und gut ist's." Die Typ2 Steckdose ist nix anderes als eine Drehstromsteckdose, die aus Sicherheitsgründen erst Spannung bekommt, wenn das Auto angeschlossen ist. Weil für alle Stromstärken (13A, 20A, 32A und 63A) die gleiche Steckdose verwendet wird, hat diese noch eine Kodierung (Widerstand 100, 220, 680 und 1500 Ohm am PP-Kontakt) wie stark der Anschluss belastet werden kann. Ich würde das Geld anstatt für ein tolles Display z.B. in eine Überschussregelung aus der PV-Anlage investieren. Bringt nochmal eine ordentliche Kosteneinsparung. Ist nur meine persönliche Meinung. Wie gesagt: Jedem Tierchen sein Plezierchen.

Übrigens alle Fahrzeuge haben doch alle Informationen über den Ladezustand der Batterie. Die kann man teilweise sowieso nur im Fahrzeug sehen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 25. Mai 2016, 07:32

Basti_MA hat geschrieben:
wenn ich schon das ganze Haus per KNX als Smarthome aufgebaut habe

Da reicht ein geeigneter Zähler in der Zuleitung zur Wallbox. Das Display kann man sich sparen, wenn man die Daten aus dem KNX-System schon auf dem Handy hat.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wallbox von Wall-box.com

Beitragvon jonn68 » Mi 25. Mai 2016, 07:34

ecopowerprofi hat geschrieben:
Basti_MA hat geschrieben:
Ich denke im Moment eher so, dass ich wenn ich schon rund 1000 Euro ausgebe wenigstens ein Maximum an Ausstattung rausholen will

Jedem Tierchen sein Plezierchen. Ich wundere mich immer wieder, warum man beim Stromtanken so viel Aufwand betreibt. Jemand, der hier im Forum sehr aktiv ist (war das Berndte ?? :roll: ), hat mal sinngemäß geschrieben: "Plug and Load und gut ist's." Die Typ2 Steckdose ist nix anderes als eine Drehstromsteckdose, die aus Sicherheitsgründen erst Spannung bekommt, wenn das Auto angeschlossen ist. Weil für alle Stromstärken (13A, 20A, 32A und 63A) die gleiche Steckdose verwendet wird, hat diese noch eine Kodierung (Widerstand 100, 220, 680 und 1500 Ohm am PP-Kontakt) wie stark der Anschluss belastet werden kann. Ich würde das Geld anstatt für ein tolles Display z.B. in eine Überschussregelung aus der PV-Anlage investieren. Bringt nochmal eine ordentliche Kosteneinsparung. Ist nur meine persönliche Meinung. Wie gesagt: Jedem Tierchen sein Plezierchen.

Übrigens alle Fahrzeuge haben doch alle Informationen über den Ladezustand der Batterie. Die kann man teilweise sowieso nur im Fahrzeug sehen.


Und was würdest du dann an Gerät empfehlen, so etwas suche ich eigentlich, PV Anlage ist geplant, wird in den nächsten 1-2 Jahr installiert.
Model S 90D
jonn68
 
Beiträge: 115
Registriert: So 1. Mai 2016, 08:58

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste