Wallbox mit automatischer Kabelaufwicklung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Wallbox mit automatischer Kabelaufwicklung

Beitragvon Deef » Di 28. Nov 2017, 09:04

Moin, ich hab einfach eine schicke alte Felge neben den Lader gehängt. Darauf wickelt sich das kabel fast wie von selbst, Funzt top und ist mächtig retro, da die Atiwe-Käseloch Felge das letzte Überbleibsel meines alten T3 ist...
Leaf 2.Zero (Mr. Black) und Japanleaf (Mr. White - 73 tsd km, 11 Balken), beide von Schaller aus Landsberg.
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 875
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

Re: Wallbox mit automatischer Kabelaufwicklung

Beitragvon wayfarer_basta » Mi 29. Nov 2017, 10:58

Deef hat geschrieben:
Moin, ich hab einfach eine schicke alte Felge neben den Lader gehängt. Darauf wickelt sich das kabel fast wie von selbst, Funzt top und ist mächtig retro, da die Atiwe-Käseloch Felge das letzte Überbleibsel meines alten T3 ist...


Hallo Deef, klar gibt es verschiedene, mehr oder weniger gute Möglichkeiten das Ladekabel auch ohne automatischen Aufwickler zu handhaben. Bei mir funktioniert das Aufwickeln auf das Gehäuse der Ratio Ladestation auch ganz gut aber aufwickeln auf Knopfdruck ist einfacher.

Mich wundert es einfach, dass sich bisher kein Wallbox Hersteller diesem Thema gewidmet hat.
wayfarer_basta
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 13:52

Re: Wallbox mit automatischer Kabelaufwicklung

Beitragvon yousoom » Mi 29. Nov 2017, 11:29

wayfarer_basta hat geschrieben:
Mich wundert es einfach, dass sich bisher kein Wallbox Hersteller diesem Thema gewidmet hat.


Usability ist beim Ladevorgang ja noch nicht besonders ausgeprägt. Diverse Klappen und Abdeckungen öffnen, einstecken und Knopferl drücken und dann noch Kabel aufrollen, usw. Tesla macht das schon besser.

Wenn Du möchtest, kann ich Dir eine maßgeschneiderte Kabelaufrollung bauen, wie weiter oben gezeigt.
https://www.facebook.com/commerce/produ ... 288014322/
Webshop für Ladestationen und Ladekabel: [url]yousoom.com[/url], Fachplaner für Ladestationen
Facebook Unternehmen: https://www.facebook.com/yousoom
seit Aug. 2017 Hyundai Ioniq Style (AT) - zuvor Nissan eNV200
Mit dem Ioniq nach Marokko. #soomtoafrica
Benutzeravatar
yousoom
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:19
Wohnort: Gmunden - AT

Re: Wallbox mit automatischer Kabelaufwicklung

Beitragvon wp-qwertz » Mi 29. Nov 2017, 13:09

unabhängig von den technischen details, von denen ich wenig verstehe, finde ich auch: dass muss mal serie werden :D ich frag mal die bettermänner, was die dazu sagen...
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4920
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Wallbox mit automatischer Kabelaufwicklung

Beitragvon ecopowerprofi » Do 30. Nov 2017, 07:12

yousoom hat geschrieben:
Ich hab sowas mal umgestzt zum Ausprobieren, hier nur einphasig und 16A. Es geht!
Sollte aber auch mit 3x32A funktionieren.
Muss natürlich ganz abgewickelt sein, damit es nicht überhitzt.

Klar geht es aber das mit dem Abwickeln ist das K.O. Kriterium. Du wickelst ab aber machen das dann auch alle ? Beim Autoladen wird das Kabel an die Belastungsgrenze genutzt. Selbst bei "normaler" Nutzung von Kabeltrommel gibt es immer wieder trotz Thermosicherung verschmorte Trommeln, weil die nicht komplett abgewickelt werden.

yousoom hat geschrieben:
Wenn Du möchtest, kann ich Dir eine maßgeschneiderte Kabelaufrollung bauen, wie weiter oben gezeigt.

Für 650,-€ nicht gerade preiswert. Ein einphasiges 16A Typ2 openend Spiralkabel kostet bei uns 159,- €.

Die einzige sichere, zuverlässige und preiswerte Lösung sind Spiralkabel. Keine Mechanik, Kontakte und Überhitzungsproblematik.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2807
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wallbox mit automatischer Kabelaufwicklung

Beitragvon wayfarer_basta » Do 30. Nov 2017, 11:37

ecopowerprofi hat geschrieben:
Klar geht es aber das mit dem Abwickeln ist das K.O. Kriterium. Du wickelst ab aber machen das dann auch alle ? Beim Autoladen wird das Kabel an die Belastungsgrenze genutzt. Selbst bei "normaler" Nutzung von Kabeltrommel gibt es immer wieder trotz Thermosicherung verschmorte Trommeln, weil die nicht komplett abgewickelt werden.

Die einzige sichere, zuverlässige und preiswerte Lösung sind Spiralkabel. Keine Mechanik, Kontakte und Überhitzungsproblematik.


Hallo ecopowerprofi
du hast offensichtlich meine Anmerkungen zum Hinweis von BrabusBB nicht gelesen. Gerade bei einer Wallbox wird der Ladestrom ja erst durch einen Schütz freigegeben. Entsprechende Sicherheit mit einem Endschalter, der den Strom nur freigibt wenn das Kabel vollständig abgewickelt ist, wäre gar kein Problem. Damit erübrigt sich dieses K.O. Kriterium, wenn die Kabelaufwicklung konstruktiv in die Wallbox integriert wäre.

Spiralkabel sind zwar viel günstiger aber für mich keine Lösung des Problems. Das gespannte Kabel ist eine potenzielle Stolperfalle und das "Verstauen" der Spirale, so dass sie nicht unschön herum hängt, ist kaum einfacher als bei einem glatten Kabel.

Alternativen zur Kabeltrommel hatte ich ja auch schon genannt, aber die sind nicht so kompakt zu realisieren wie eine Kabeltrommel.

way
wayfarer_basta
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 13:52

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste