Wallbox an 1phasige Zuleitung?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Wallbox an 1phasige Zuleitung?

Beitragvon p638123 » Do 24. Nov 2016, 10:06

Hallo zusammen,
ich überlege gerade, mir einen i3 zuzulegen. Ich habe eine Garage mit "normalem" Schuko-Anschluss (Steckdose + Garagentor-Antrieb). Die Garage ist am Ende des gesamten Bauabschnitts mit Reihenhäusern, also ist eine nachträgliche Änderung der Installation in fünfadrig ausgeschlossen. Kann dort überhaupt eine Wallbox angeschlossen werden? Und Zusatzfrage wenn ja, geht auch die neue dreiphasige Wallbox aus dem BMW-Zubehör?
Vielen Dank,
Claus
p638123
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 22. Nov 2016, 15:47

Anzeige

Re: Wallbox an 1phasige Zuleitung?

Beitragvon AndiH » Do 24. Nov 2016, 10:26

Üblicherweise ist in den Wallboxen ein Ladecontroller an dem man per Schalter oder Software einstellen kann was er dem Auto an Phasen und Stromstärke anbietet. Eventuell muss noch die interne Verkabelung geändert werden falls der Anschluss anstatt dreiphasig einphasig erfolgen soll. Alternativ könntest du natürlich auch eine günstigere Wallbox von einem anderen Hersteller kaufen, der i3 lädt daran auch. Du solltest aber auf jeden Fall prüfen für wieviel Strom die Installation zulässig ist, nicht das alle Garagen an der selben Phase mit 16A hängen, dann gibt es Ärger.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Wallbox an 1phasige Zuleitung?

Beitragvon 0000 » Do 24. Nov 2016, 10:43

Wenn wirklich nur eine Schuko Dose liegt, kriegst du dort nicht mehr als 3,7 KW aus einer Wallbox. Wenn die Zuleitung nicht änderbar ist und eine Veränderung deiner Wohnsituation eher ausgeschlossen, würde ich mir keine teure 11KW Wallbox kaufen sondern irgendwo eine günstige 3,7 KW besorgen.

Zusätzlich prüfen wie die Zuleitung zu deiner Garage erfolgt, ist die über deinen Zählerkasten (Sicherung, FI) mit gesichert? Wenn die Garagen alle über einen allgemeinen Zähler gehen kanns schnell ärger geben :) .
0000
 
Beiträge: 198
Registriert: Di 5. Jul 2016, 08:37

Re: Wallbox an 1phasige Zuleitung?

Beitragvon MineCooky » Do 24. Nov 2016, 10:51

In Deinem Fall würde ich mir überlegen ob es die Steckdose nicht auch tut. Kaufst ein zweites Notladekabel, schraubst den Ziegel an die Wand und steckst die Box ein. die 2-3A die du über die Art und Weise langsamer laden kannst sind nicht ausschlaggebend. Ich denke, so hast Du eine Preiswerte und gleichzeitige für den i3 komplett ausreichende Lösung.
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3701
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Wallbox an 1phasige Zuleitung?

Beitragvon TeeKay » Do 24. Nov 2016, 11:50

Natürlich kannst du eine dreiphasige Wallbox auch an eine Phase hängen. Dazu must du intern auch nichts umverkabeln. Der Box ist es doch egal, ob da nun zwei oder drei oder nur eine Phase ankommen. Die eine Phase muss halt auf L1 geklemmt werden, aber das ist logisch.

Den Schuko-Tipp würde ich nicht beherzigen. Schuko-Ladung ist nochmal deutlich langsamer und ineffizienter als die Ladung mit der Wallbox und es ist weniger sicher.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11932
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Wallbox an 1phasige Zuleitung?

Beitragvon MineCooky » Do 24. Nov 2016, 11:55

TeeKay hat geschrieben:
Den Schuko-Tipp würde ich nicht beherzigen. Schuko-Ladung ist nochmal deutlich langsamer und ineffizienter als die Ladung mit der Wallbox und es ist weniger sicher.


Stimmt, allerdings ist eine Ladebox für 3 Phasen nunmal um einiges teurer dafür, das man trotzdem nur eine Phase hat. Wenn das Geld nicht das größte Problem ist würde ich auch eine Walbox aufhängen und eben nur die eine Phase auf L1 legen und die vollen 16A ziehen. Preis/Leistungsmäßig macht das kein Sinn, aber es läd schneller :)

Wie ist eigentlich die Installation davor, hängen alle Garagen davor auch auf dieses Phase? Dann ist fliegt die Sicherung, wenn wer sein Auto raus saugen will und Du am Laden bist.
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3701
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Wallbox an 1phasige Zuleitung?

Beitragvon p638123 » Do 24. Nov 2016, 14:04

Hi, erstmal vielen Dank für die Antworten.
Die anderen Garagen sind jeweils eigenständig verkabelt (zum jeweiligen Reihenhaus) und einzeln abgesichert.
Danke für die Unterstützung,
Claus
p638123
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 22. Nov 2016, 15:47

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste