Wallbox 22 kW für zwei Fahrzeuge mit Lademanagement

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Wallbox 22 kW für zwei Fahrzeuge mit Lademanegement

Beitragvon Tigger » Di 2. Jan 2018, 20:00

300bar hat geschrieben:
Verstehe ich Dich richtig, dass in Deinem Modell zwei Stromzuleitungen benötigt werden?

Nein, die eine Zuleitung reicht... Einfach gesagt: Du hast einen Eingang mit 32A und zwei Ausgänge mit jeweils max. 32A. Durch das Loadbalancing werden diese Ausgänge so geschaltet, dass der Eingang mit nie mehr als 32A belastet wird.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

Re: Wallbox 22 kW für zwei Fahrzeuge mit Lademanegement

Beitragvon 300bar » Di 2. Jan 2018, 20:29

Danke. Das hatte anfangs auch so verstanden.
Ecopowerprofi hat jedoch von zwei wallboxen gesprochen. Das verstehe ich so, dass dann auch zwei Zuleitungen vorhanden sein müssen. Die Informationen auf der Webseite von ecopowerprofi geben darüber auch keinen tieferen Einblick.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion seit Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 1167
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Wallbox 22 kW für zwei Fahrzeuge mit Lademanegement

Beitragvon one_two_bike » Di 2. Jan 2018, 20:31

Reinhard,
wende dich mal an Henning Bettermann von Ladesystemtechnik. Der kann Dir eine solche Lösung mit Lastmanagement und Typ2 Buchse bzw fest angeschlagenem Kabel anbieten.
one_two_bike
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 23:19

Re: Wallbox 22 kW für zwei Fahrzeuge mit Lademanegement

Beitragvon Tigger » Di 2. Jan 2018, 20:55

300bar hat geschrieben:
Ecopowerprofi hat jedoch von zwei wallboxen gesprochen. Das verstehe ich so, dass dann auch zwei Zuleitungen vorhanden sein müssen.

Du brauchst zwei Ladecontroller... Ob sich diese in einem Gehäuse (1 Wallbox) oder in zwei separaten Gehäusen (2 Wallboxen) befinden ist dabei erstmal unerheblich. Der Einfachheit halber denken wir uns jetzt zwei physische Boxen:

Box 1 und Box 2 werden an die vorhandene Zuleitung 3P 32A parallel angeschlossen. Würdest Du jetzt zwei Autos mit jeweils 3P und 32A anschliessen, dann würde es Deine Sicherung "raushauen". Bei richtigen Anschluss kannst Du aber mit dem jetzigen Konstrukt schon zwei Fahrzeuge mit 1P 32A gleichzeitig laden. ;-) Wichtig! Ohne Lastmanagement sollten diese beiden Boxen auch nur jeweils mit 1P angeschlossen werden.

Jetzt kommt ein weiteres "Kästchen" (kann auch immer noch in einem Gehäuse sein) hinzu: Die Steuerung für das Lastmanagement. Beide Steuereinheiten der Wallboxen kommunizieren nun mit der Platine für's Lastmanagement.

Szenario (WB = Wallbox, steht hier nur für die Platine, wir könnten es auch EVSE nennen & LM = Lastmanagement):
Zoe kommt und schliesst sich 3phasig an WB 1 an. WB1 meldet dem LM: Ich bin mit 3 x 32A belegt.
Soul kommt und schliesst sich 1phasig an WB 2 an. WB2 meldet dem LM: Ich habe hier jemand, der mit 1 x 32 A laden möchte. LM stellt fest, dass keine Kapazität frei. Daraufhin wird WB1 auf 3 x 16A gedrosselt. Freie Kapazität nun 3 x 16A. LM meldet an WB 2: Du kannst dem Soul 16A zur Verfügung stellen.
Zoe ist voll und steckt ab. WB 1 meldet dem LM: Ich habe fertig... Daraufhin erhöht das LM die Ladeleistung für den Soul auf 1 x 32A.

Ersetze bei meiner Erklärung den Begriff Wallbox durch Typ 2 Steckdose, stell dir das ganze in einem einzelnen Kasten vor und du hast das Prinzip verstanden. ;-)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Wallbox 22 kW für zwei Fahrzeuge mit Lademanegement

Beitragvon ecopowerprofi » Di 2. Jan 2018, 21:41

300bar hat geschrieben:
Das verstehe ich so, dass dann auch zwei Zuleitungen vorhanden sein müssen.

Nein, es wird nur eine Zuleitung benötigt und in einer Box angeschlossen. Der Anschluss der zweiten Box erfolgt dann von der ersten Box aus.

Tigger hat geschrieben:
in zwei separaten Gehäusen (2 Wallboxen)

So ist es. Das hat aber nur fertigungstechnische Gründe. Wir haben ein Alu-Gehäuse je Steckdose. Das ist preiswerter weil wir dann größere standartisierte Stückzahlen bekommen. Auch hat es den Vorteil, dass man die Steckdosen beliebig plazieren kann. So könnte man ggf. vier Stellplätze mit zwei Steckdosen oder zwei Stellplätze die nicht direkt nebeneinander liegen mit einer Zuleitung versorgen kann. Man bleibt halt flexibler.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2963
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wallbox 22 kW für zwei Fahrzeuge mit Lademanegement

Beitragvon 300bar » Di 2. Jan 2018, 23:23

Erstmal danke für eure Antworten und Erklärungen.
Jetzt habe es auch verstanden.
Werde nun nach einer passenden Lösung schauen.
Wird noch ein paar Wochen dauern. Ich werde berichten, was am Ende rausgekommen ist.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion seit Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 1167
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Wallbox 22 kW für zwei Fahrzeuge mit Lademanagement

Beitragvon 300bar » Mo 22. Jan 2018, 23:00

Kurze Wasserstandsmeldung.
Habe mich nun entschieden, wie ich es machen werde.
Da ich auf den bisherigen Komfort einer mobilen Ladebox nicht verzichten möchte, habe ich nun einen go-echarger bestellt. https://go-e.co
Da gleichzeitiges Laden bei zwei Fahrzeugen vernachlässigbar ist, geht es noch um die Bequemlichkeit nicht immer wieder an der CEE-Dose umzustecken.

Deshalb wird es wie folgt gemacht:
- an die Leitung der CEE32 kommt ein 32A Umschalter
- an den Umschalter kommen zwei CEE32-Dosen
- an diese Dosen kommen der vorhandene ICCB sowie der neue go-echarger
- alles schön mit Kabelhaltern versorgt

Damit habe ich alles was ich wollte, für 4-5 mal pro Jahr eine mobile Ladelösung und letztlich noch die günstigste Variante von allen anderen Alternativen.
Bin zufrieden und ist vielleicht eine Anregung für Andere.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion seit Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 1167
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste