Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon palim_palim » Mo 4. Jan 2016, 17:35

PowerTower hat geschrieben:
wallb-e ist ebenfalls Z.E. ready zertifiziert. Keba P20 mit Kabel kostet 1.000 Euro (ist zumindest der Preis den ich gefunden habe), das sind gegenüber den 700 Euro für die wallb-e eco 2.0 mit 22 kW immerhin 300 Euro mehr. Der Phoenix Controller ist ebenfalls einstellbar von 6 bis 80 A. 8-)


Echt? Mir wurde gesagt, dass die 11kW Box fix auf 11kW eingestellt ist und auch bleibt.

Die Keba (ohne Kabel) gibts bei eBay immer mal für 749 inkl. VSK.
Zusammen mit 10% Paypal Gutschein habe ich dann rund 674 bezahlt.
Zuletzt geändert von palim_palim am Mo 4. Jan 2016, 19:58, insgesamt 2-mal geändert.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 389
Registriert: Do 27. Aug 2015, 16:30
Wohnort: wild wild west

Anzeige

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon Lokverführer » Mo 4. Jan 2016, 18:36

Wallb-e klebt doch über den Phoenix-Controller so lustige Sicherheitssiegel drüber. Da musst du brechen um an die Einstellung für den Ladestrom zu kommen. Wobei ich mal vermuten würde, dass man bei der 11-kW-Box auch dünnere Leitungen vewendet als bei der 22-kW-Version. Das dürfte eine einfache Umstellung von 11 auf 22 kW ausschließen.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1362
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon biker4fun » Mo 4. Jan 2016, 19:59

palim_palim hat geschrieben:
mz3c hat geschrieben:
Elektrolurch hat geschrieben:
Waren die FI Typ A EV mit ihren 6mA Auslöseschwelle für eine ZOE nicht zu empfindlich? Ich meine hier verschiedentlich sowas gelesen zu haben. Besser einen Typ B mit 30mA nehmen.


2. Der Doepke Fi A EV 5mA ist beim ersten Testladen mit dem Vorführer (Q210) mehrfach gesprungen. Ich habe ihn also nachträglich gegen einen Typ B mit 30mA Auslöseschwelle (gut 100 Euro aus der Bucht) tauschen müssen. Damit lädt der Q210 und mein neuer R240 problemlos.


Kann ich nicht bestätigen. Bei meiner Wallb-e to go ist ebenfalls ein Doepke A-EV verbaut. Habe nach bislang damit geladenen 2.800 kw noch nie einen Fall gehabt, dass der FI ausgelöst hätte (Zoe Q210).
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1349
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 4. Jan 2016, 21:49

Die 6 mA beziehen sich nur auf den Gleichstrom. Es kann max. 6 mA Fehlergleichstrom fließen. Diese kann zusätzlich durch Fehlerwechselstrom von max 30 mA überlagert werden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2691
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon mz3c » So 21. Feb 2016, 19:24

Hallo nochmal,

setze jetzt den Plan mit der Wallb-e eco 2.0 11kW um, die Ladestation gefällt mir einfach optisch und nach nem nassen Kabel gestern muss es auch das Spiralkabel sein.

Also 11 kW, aber mit ner 5x6mm2 Leitung (damit ich die Kabel nur einmal ziehen muss, zukunftssicher).

Welcher LS ist eigentlich der richtige? Charakteristik B,C oder K? Beim Suchen im Forum habe ich einen Hinweis auf C gefunden.

Kann man bei den LS was falsch machen (Wahl Hersteller) oder ist Legrand so gut wie ABB?

Hier: http://www.ebay.de/itm/172076431692?_tr ... EBIDX%3AIT

Oder hier: http://www.ebay.de/itm/261256792529?_tr ... EBIDX%3AIT

Zum FI: Wallb-e schreibt einen 40A FI Typ A EV vor. Ein 25A Typ A oder Typ B reicht doch bei 11 kW / 16A vollkommen, oder?

Viele Grüße
Sebastian
mz3c
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 10:40

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon PowerTower » So 21. Feb 2016, 20:57

- Für Personenschutz sind nur Leitungsschutzschalter Typ B und C zugelassen. B löst beim 3-5 fachen des Nennstroms aus, C erst beim 5-10 fachen des Nennstroms. B ist ausreichend und löst auch nur im Fehlerfall aus.
- Bei einer 11 kW Box ist ein 25 A FI ausreichend.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4716
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon Olaffit » Do 16. Mär 2017, 12:30

mz3c hat geschrieben:
Hallo nochmal,

setze jetzt den Plan mit der Wallb-e eco 2.0 11kW um, die Ladestation gefällt mir einfach optisch und nach nem nassen Kabel gestern muss es auch das Spiralkabel sein.

Also 11 kW, aber mit ner 5x6mm2 Leitung (damit ich die Kabel nur einmal ziehen muss, zukunftssicher).

Welcher LS ist eigentlich der richtige? Charakteristik B,C oder K? Beim Suchen im Forum habe ich einen Hinweis auf C gefunden.

Kann man bei den LS was falsch machen (Wahl Hersteller) oder ist Legrand so gut wie ABB?

Hier: http://www.ebay.de/itm/172076431692?_tr ... EBIDX%3AIT

Oder hier: http://www.ebay.de/itm/261256792529?_tr ... EBIDX%3AIT

Zum FI: Wallb-e schreibt einen 40A FI Typ A EV vor. Ein 25A Typ A oder Typ B reicht doch bei 11 kW / 16A vollkommen, oder?

Viele Grüße
Sebastian



sorry falscher beitrag zitiert, s.u.
Zuletzt geändert von Olaffit am Do 16. Mär 2017, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
IONIQ Style Phantom Black - Bestellt 22.3.17 - Auslieferung geplant 19.4.17 - "Pretinho" abgeholt 12.05.2017 YEAH!
Benutzeravatar
Olaffit
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 31. Jan 2017, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon Olaffit » Do 16. Mär 2017, 12:31

PowerTower hat geschrieben:
- Für Personenschutz sind nur Leitungsschutzschalter Typ B und C zugelassen. B löst beim 3-5 fachen des Nennstroms aus, C erst beim 5-10 fachen des Nennstroms. B ist ausreichend und löst auch nur im Fehlerfall aus.
- Bei einer 11 kW Box ist ein 25 A FI ausreichend.



wallbe schreibt eben keinen FI typ A-EV oder B vor weil die DC-Fehlerstromerkennung schon integriert ist. Ein Typ A - 16 A zusammen mit einem LS 16 A reicht für die wallbe eco 2.0 11kW. Habe gerade mit einem wallbe techniker telefoniert.

Steht auch so auf deren website:
"RCM Modul inklusive
Ein RCM-Modul ist ein allstromsensitives Differenzstromüberwachungsmodul,
welches über einen DC-Sensor sowie eine AC-Auslösung verfügt.
Durch die integrierte Gleichstromfehlererkennung >6mA müssen Sie somit keinen teuren FI Typ B
oder FI Typ A (EV) in Ihrer Hausinstallation verbauen, hierbei ist ein günstiger FI Typ A ausreichend."

Für den Preis finde ich die box unschlagbar, vor allem weil der controller einen LAN anschluß hat und ich damit eine Raspi-Homeautomation controller integration machen kann. Genauso wie eine Android App

Hab die Box gerade bestellt.
IONIQ Style Phantom Black - Bestellt 22.3.17 - Auslieferung geplant 19.4.17 - "Pretinho" abgeholt 12.05.2017 YEAH!
Benutzeravatar
Olaffit
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 31. Jan 2017, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon mz3c » Do 16. Mär 2017, 22:08

Das kann die Wallb-e aber erst seit ein paar Wochen, daher sind alle vorherigen Antworten richtig (zur damaligen Zeit).
mz3c
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 10:40

Re: Wallb-e eco 2.0 11kW - passt das so?

Beitragvon Olaffit » Sa 8. Apr 2017, 19:42

Schade, dafür hat die neueste version der wallbe keinen phoenix controller mehr. Habe meine heute bekommen. Mal sehen was der neue controller taugt.
IONIQ Style Phantom Black - Bestellt 22.3.17 - Auslieferung geplant 19.4.17 - "Pretinho" abgeholt 12.05.2017 YEAH!
Benutzeravatar
Olaffit
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 31. Jan 2017, 20:26
Wohnort: Hamburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste