Volle Akkus schädlich? Was im Urlaub machen?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Volle Akkus schädlich? Was im Urlaub machen?

Beitragvon Stefan1975 » Fr 1. Dez 2017, 08:28

Und den neuen Akku bekomme ich erst bei unter 75 Prozent! Und ich will vermeiden, dass der Akku innerhalb kurzer Zeit auf 76 Prozent fällt und ich dann eine eingeschränkte Reichweite habe. Außerdem sollte man auch geliehene Sachen gut behandeln :-)
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Zu Hause zapfen wir Greenpeace-Energy mit der Juice Booster 2
Benutzeravatar
Stefan1975
 
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:49
Wohnort: 21439 Marxen

Anzeige

Re: Volle Akkus schädlich? Was im Urlaub machen?

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 1. Dez 2017, 08:33

Helfried hat geschrieben:
dass man keinen neuen Akku bekommt, sondern bestenfalls einen anderen alten.

Ist doch auch egal. Hauptsacher der funktioniert und wenn der dann nach wenige Monate den Geist aufgibt, dann kommt wieder einen Ersatz. Ob Renault das Risiko tragen will alle paar Monate einen Akkutausch auf ihre Kosten machen zu wollen, bezweifele ich.

Stefan1975 hat geschrieben:
Außerdem sollte man auch geliehene Sachen gut behandeln :-)

Die Behandlung ist doch im BMS und der Fahrzeugsoftware festgelegt.

PS: Wenn ich dann anstatt einen 22 kWh Akku einen 40 kWh Akku mit nur noch 75% Kapa bekomme, wäre ich mehr als zufrieden. ;)
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2691
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Volle Akkus schädlich? Was im Urlaub machen?

Beitragvon Stefan1975 » Fr 1. Dez 2017, 09:25

Ich gehe trotztdem sparsam und schonend mit Dingen und Ressourchen um. Egal ob geliehen oder nicht.
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Zu Hause zapfen wir Greenpeace-Energy mit der Juice Booster 2
Benutzeravatar
Stefan1975
 
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:49
Wohnort: 21439 Marxen

Re: Volle Akkus schädlich? Was im Urlaub machen?

Beitragvon nono » So 3. Dez 2017, 16:04

Stefan1975 hat geschrieben:
Ich gehe trotztdem sparsam und schonend mit Dingen und Ressourchen um. Egal ob geliehen oder nicht.

Gute Einstellung...!
17.02.2017 Born Electric | 22.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,3 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 19:24
Wohnort: Hannover

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: seip1p und 1 Gast