V2B

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

V2B

Beitragvon black_limo » Fr 25. Aug 2017, 14:17

Hallo,
wir haben an unserem Arbeitsplatz eine riesige PV Anlage, die unter anderem meinen i3 füttert. Nach alle dem haben wir aber noch einen großer Überschuss, den wir einspeisen.
Zu Hause habe ich zur Zeit keine PV Anlage, denke aber über die Investition in mein Stromsystem nach.
In meinem Unternehmen schaffen wir in den kommenden Monaten einen weiteren kleinen Trasporter an, die Idee zur Zeit ein Nissan e-NV200.
Die Idee ist nun die folgende:
Zu Hause in einen Batteriespeicher statt in eine PV Anlage zu investieren, und dann am Abend diesen mit dem e-NV200 voll zu laden. Ein 14kWh Batteriespeicher würde einen durschnittlichen Tagbedarf bei uns abdecken. So könnten wir einen weiteren Teil des selbst produzierten Strom nutzten, satt diesen ein zu speisen.

Gibt es zur Zeit Technik, die es ermöglichen würde vom Auto in eine Batterie zu laden?
Es bräuchte ja nicht mal einen Wechselrichter, das dürfte doch einfacher funktionieren wie V2G oder V2H.

Wenn irgendjemand das hier ließt der entsprechende Hardware verkauft, bitte melde dich bei mir!

Gruß
Marc
Mein Tesla Emphelungscode:
http://ts.la/marc8103
black_limo
 
Beiträge: 174
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:48

Anzeige

Re: V2B

Beitragvon Heavendenied » Fr 25. Aug 2017, 14:26

Es gibt da tatsächlich was fertiges am Markt, aber der Preis dürfte die Wirtschaftlichkeit von vornherein zunichte machen:
http://www.goingelectric.de/2014/10/21/ ... l-chademo/
Aber selbst wenn man eine günstigere Lösung findet halte ich die Idee nicht für sonderlich sinnvoll. Du würdest ja den Fahrzeugakku und den Heimspeicher mit unnötig vielen Zyklen belasten. Du hättest also quasi doppelten Verschleiß bei den Akkus und ich denke von dem Geld was dich das auf die Dauer kostet kannst du dir gleich eine PV aufs eigene Dach setzen und ggfs. da noch nen Speicher dazu packen.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: V2B

Beitragvon black_limo » Fr 25. Aug 2017, 15:44

Vollkommen richtig.
Dieses System ist aber auch viel zu "intelligent" und kann viel zu viel.
Ich möchte einzig die Möglichkeit haben, am Abend meinen Hausspeicher vom Fahrzeug aus voll zu laden.
Wenn ich eine PV Anlage installiere, dann nur mit einem Akku, da wir in Belgien künftig für den eingespeisten Überschussstrom zahlen müssen in Form einer "Transportsteuer für eingespeisten Strom" :twisted: .

Daher halt das Vorhaben, statt einer weiteren PV Anlage, einen Akku samt V2H Lader zu installieren, und den Stromüberschuss vom Unternehmen zu Hause zu verwenden. Somit könnten wir doppelt sparen. Benötigen zum einen keinen Strom mehr aus dem Netz, und zahlen nicht für den Strom den wir zu viel produzieren und einspeisen im Unternehmen.

Ich habe jetzt mal "the mobility House" angeschrieben, und berichte gerne mal wenn´s was neues gibt.
Mein Tesla Emphelungscode:
http://ts.la/marc8103
black_limo
 
Beiträge: 174
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:48

Re: V2B

Beitragvon Henry2926 » Fr 25. Aug 2017, 15:45

AC BiDi war bei einigen Herstellern mal im Gespräch, wurde aufgrund der höheren Kosten für die Leistungselektronik aber wohl gestrichen. Ein interessanter Ansatz ist die Nutzung des sogenannten "Inverterladens", bei dem die HV-Komponenten für den Antriebsstrang das Ladegerät beinhalten und so die Leistungsabgabe und -aufnahme zwischen Motor, Batterie und Ladeinfrastruktur beliebig erfolgen kann.

Ansonsten würde ich dir empfehlen, auf die ersten DC-Ladestationen der Fahrzeughersteller zu warten, die DC BiDi beherrschen sollten. Da wäre dann ein Leistungsabgabe bis ~20kW denkbar. ;)
Henry2926
 
Beiträge: 148
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:09

Re: V2B

Beitragvon black_limo » Fr 25. Aug 2017, 15:55

Mit unseren Elektroautos wäre so vieles möglich, aber alles scheint immer noch so langsam voran zu gehen.
Geduld ist eine Tugend.
Aber nicht meine (-:
ok, ich warte...
Mein Tesla Emphelungscode:
http://ts.la/marc8103
black_limo
 
Beiträge: 174
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:48

Re: V2B

Beitragvon Ilchi » Fr 25. Aug 2017, 18:13

Dein Ansatz ist nachvollziehbar. Allerdings muss vor dem ganzen Rückspeisen des Stroms vom Auto ins Heimnetz geklärt werden, dass hierfür nur eigener Strom verwendet wird. Ansonsten fahre ich zu Aldi, lade mein Auto für umsonst und heize danach mit diesem Strom mein Haus :-)
Danach kommt die 'Lösung', dass man sich einen extra Akku in den Kofferraum schnallt (gerne in einen Diesel ;-)), der den kostenlosen Strom mit nach Hause nimmt...
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 401
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Re: V2B

Beitragvon black_limo » Mo 28. Aug 2017, 10:11

Die Idee ist auch nicht schlecht :lol:
Naja, dieses Problem dürfte sich, so denke ich irgendwann aber von alleine lösen, denn ich glaube, dass die "Stromverschenkerei" irgendwann ein Ende hat, wenn die "Mehrheit" ein Elektroauto besitzt.

Nun denn, das hilft mir aber alles noch nicht weiter.
Ich werde dran bleiben, und hoffe eine Lösung zu finden.
Wenn sich etwas ergibt, so melde ich es hier...

Beste Grüße,
Marc
Mein Tesla Emphelungscode:
http://ts.la/marc8103
black_limo
 
Beiträge: 174
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:48

Re: V2B

Beitragvon SL4E » Mo 28. Aug 2017, 10:28

Wobei diese Idee mit dem Strom nach Hause fahren auch nicht schlecht wäre. Tagsüber bei Arbeitgeber vergünstigt PV Strom laden den nach Hause fahren und verbrauchen. Entlastet auch die Stromnetze.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: V2B

Beitragvon bm3 » Mo 28. Aug 2017, 11:49

Der Strom muss doch gar nicht gefahren werden, dafür haben wir ein Netz. "V2G" könnte und müsste schon längst da sein und da wird gebremst. Auto überall wo es geht anstecken, den minimalen SOC der gewünscht ist eingeben und den Rest macht "V2G".

Apropos, was ist mit "V2B" in der Überschrift gemeint ? Wofür steht diese Abkürzung ? "V2G" und "V2H" sind mir zwischenzeitlich ein Begriff.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7449
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: V2B

Beitragvon Solarmobil Verein » Mo 28. Aug 2017, 13:41

bm3 hat geschrieben:
Apropos, was ist mit "V2B" in der Überschrift gemeint ?
Anhand des Kontextes des Original-Beitrages würde ich sagen:
Vehicle to Battery (die zu Hause im Keller).
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 860
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste