Unterschied NRGkick und Mennekes ICCB?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Unterschied NRGkick und Mennekes ICCB?

Beitragvon Langsam aber stetig » Sa 29. Apr 2017, 12:52

Juice Booster 2 ist eben dreiphasig, wenn ich mich richtig erinnere. Dadurch hast Du automatisch ein für den Ioniq unnötig dickes Kabel. Sonst natürlich recht elegant. Auch dass es einen Adapter für Typ 2 gibt, das heißt, dass man sich das normale Typ 2-Kabel sparen kann. Kabellänge scheint aber nicht besonders lang zu sein, gibt aber ein Verlängerungskabel. Habe aber keine praktische Erfahrung!
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Anzeige

Re: Unterschied NRGkick und Mennekes ICCB?

Beitragvon Poolcrack » Sa 29. Apr 2017, 19:29

Man ist nicht gezwungen beim Juice Booster 2 (JB2) die teuren Adapter zu kaufen, man kann ja auch den beiliegenden CEE32-Adapter an einem eigenen Adapter anschließen. Dann verliert man aber natürlich die Fähigkeit der automatischen Maximalstromstärkeneinstellung.

Den JB2 gibt es nur als 22 kW Ausführung. Mit Adapter entspricht die Länge von 5m einem normalen nrgKick, wobei man das nrgKick auch mit einem längeren Kabel bekommt. Vielleicht einfach mal beim Hersteller anfragen? Das sehr teure JB2-Verlängerungskabel hat einen Vorteil: In Kombination mit dem Typ2-Adapter hat man gleichzeitig eine Verlängerung auch für Typ2, nicht nur für die CEE- und Haushaltssteckdosen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >103.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2329
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ^tom^ und 16 Gäste