Umrechnung Leistung - Strom

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon Robert » Sa 21. Dez 2013, 09:17

Habe mich mal daran orientiert: http://www.esaver.ch/umrechnung-strom-in-leistung

Sprich eine Ladebox mit 400V und 21A lädt mit 13,95 kw ? Danke.

Die Frage hat folgenden Hintergrund: Mein Hausanschluss ist mit 25A abgesichert. Ähem, hüstel wenn ich jetzt die 21A wähle könnte das eine knappe Geschichte werden ? Die Stufe drunter hat nämlich 15A und ist no na deutlich langsamer.

Und um die volle Leistung der Ladestation mit 27A nutzen zu können hat mein Netzbetreiber was von € 1000.- und Anschlussleistung zukaufen gestammelt. Kommt mir jetzt für kurzfristige Spitzen ( ca. 1h) auch sauber übertrieben vor ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4403
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon liftboy » Sa 21. Dez 2013, 09:29

Robert hat geschrieben:
Habe mich mal daran orientiert: http://www.esaver.ch/umrechnung-strom-in-leistung

Sprich eine Ladebox mit 400V und 21A lädt mit 13,95 kw ? Danke.

Die Frage hat folgenden Hintergrund: Mein Hausanschluss ist mit 25A abgesichert. Ähem, hüstel wenn ich jetzt die 21A wähle könnte das eine knappe Geschichte werden ? Die Stufe drunter hat nämlich 15A und ist no na deutlich langsamer.

Und um die volle Leistung der Ladestation mit 27A nutzen zu können hat mein Netzbetreiber was von € 1000.- und Anschlussleistung zukaufen gestammelt. Kommt mir jetzt für kurzfristige Spitzen ( ca. 1h) auch sauber übertrieben vor ?


Nach meiner Rechnung: P=I x U x cos phi = 25 x 400 x 1,73 = 14,532 kW
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon Curio » Sa 21. Dez 2013, 11:07

Hallo Robert,
die erste Frage ist die nach der Art des Hausanschlusses. Ich vermute mal, das ist ein dreiphasiger Anschluß, also mit 3x25A abgesichert? Müsste auch einfach zu sehen sein, dass es drei gleichartige Hauptsicherungen gibt.

Wie willst Du denn laden? Drehstrom = 3 Phasen vermute ich, und da brauchst Du in der Tat 3x16A für die 11kW und 3x32A für 22kW und bzw. die allgemeine Formel ist

3 x (max. Dauerstromstärke bzw. Absicherung) x 230V = Nennleistung fürs Dreiphasige Laden in VA oder Watt

Einphasig dann entsprechend nicht 3x sonder nur 1x.
In der Praxis wird die Effektivladeleistung ua. wegen Blindstrom etwas niedriger sein, aber für die Planung/Berechnung ist das sicher die relevante Größe.

Und bei 3x25A für den Gesamtanschluß ist sicher bei 3x16A fürs Laden Schluß, wenn der Rest dann noch ausreicht für den Haushalt. Könnte aber auch schon zu knapp werden, wenn irgendwo Waschmaschine und Wäschtrockner gleichzeitig laufen oder ein e-Herd im Spiel ist...
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon sven » Mo 23. Dez 2013, 19:21

liftboy hat geschrieben:
Nach meiner Rechnung: P=I x U x cos phi = 25 x 400 x 1,73 = 14,532 kW


Ein cos phi von 1,73 ist Unsinn. Der Cosinus eines Winkels liegt immer zwischen -1 und +1.

Was du mit 1,73 meinst, ist der Verkettungsfaktor. Wenn man die Zahlen richtig in den Taschenrechner eintippt, kommen 17,3 kW raus, genauso, wie wenn man 3 x 230V x 25A rechnet.
sven
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 8. Okt 2013, 20:33
Wohnort: Schöneck (Hessen)

Re: Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon eDEVIL » Mi 8. Jan 2014, 13:00

Kenne mich in Ö. nicht so aus. Was ist da als Hauptsicherung verbaut?
Leistung hinzu kaufen sieht ja danach aus, das die Leitung großzügig ausreicht und nur die Bereitstellung nochmal extra bezahlt werden soll.

PV_Anlage ist nicht zufällig vorhanden?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11382
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon Super-E » Mi 8. Jan 2014, 16:56

Leistung zukaufen?

Heißt das, der Stromanbieter wechselt Deine Hauptsicherung aus? Oder garantiert er nur, dass Du an deinem Verteilerkasten an der Straße mehr Leistung abgreifen darfst? Reicht der Leitungsquerschnitt vom Verteilerkasten zu Deinen Hauptsicherungen für eine größere Sicherung? Wenn ja, würde ich das machen lassen. Wenn nicht kann das teurer werden.

Einem Netzbetreiber traue ich durchaus zu, dass er 1k€ dafür verlangt, dass er nur nachschaut, ob für Dich noch etwas mehr Leistung verfügbar wäre (zulässiger Spannungsabfall im Netz, Leitungsquerschnitte, Leistungsspitzen der Nachbarn etc.).

Bei 25A würde ich jedenfalls niemals mehr als 11kW installieren (eher sogar weniger). Du hast dann 16A auf allen Phasen und hast nur noch 9A (pro Phase) übrig. Da kanst Du Kochen vergessen. Da kann aber auch schon ein Wasserkocher oder ein starker Föhn zum knallen der Hauptsicherung führen. Eine Kombination aus beidem auf jeden Fall. Man darf nicht vergessen, dass eine Ladebox den Strom auch tatsächlich abruft. Wir haben eine CEE rot mit 32A, obwohl die Haussicherung nur 35A hat. Allerdings haben wir das für einen Baukran benötigt, der zu Spitzen "nur" ca. 20A gezogen hat. Trotzdem ist mal die Sicherung geknallt, als meine Mutter am kochen war und wir eine schwere Pallette angehoben haben. Sowas ist kein Dauerzustand!
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon eDEVIL » Mi 8. Jan 2014, 17:23

Andere Ansatz wäre, das man den Verbrauch des Hauses miß und die Ladeleistung daran dynamisch anpaßt.
Wenn eben gerade gekocht wird, wird herunter geregelt

Haussicherung sind normal aber sehr träge d.h. eine Wasserkocher würde da nichts machen, da man da ja oft nur 1min Last hatt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11382
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon Super-E » Mi 8. Jan 2014, 17:47

eDEVIL hat geschrieben:
Andere Ansatz wäre, das man den Verbrauch des Hauses miß und die Ladeleistung daran dynamisch anpaßt.
Wenn eben gerade gekocht wird, wird herunter geregelt

Haussicherung sind normal aber sehr träge d.h. eine Wasserkocher würde da nichts machen, da man da ja oft nur 1min Last hatt.


Dann sollte man sich aber die Hauselektrik genau anschauen. Wenn die Kabel stundenlang an der Maximalbelastung gefahren werden sind ältere Installationen oft überfordert (siehe auch die Schukoproblematik mit 16A). Bei 25A Haussicherung gehe ich von einem Altbau aus.

Zum Wasserkocher. Ich wollte damit nur aufzeigern, dass es einige Verbraucher gibt, die kurzfristig ganz schön Strom saugen können. Ich habe einen 2kW Wasserkocher, der dementsprechend fast 10A zieht. Wenn man "nur" einen 11kW Lader nimmt, wäre eine Phase schon am Limit. Da ich beim Kochen z.B Nudelwasser gerne schon im Wasserkocher nebenbei erhitze, wäre in so einem Fall das Licht schon im wahrsten Sinne aus. Und das bei 11kW. In einem Singlehaushalt ist das wohl eher erträglich, als bei einer Familie, die nicht ständig an das ladende Auto denkt.

Es stellt sich nur die Frage was besser ist. Sich beim Leben einzuschränken, damit das Auto schneller geladen ist, oder das Auto lieber langsam laden? Vermutlich wäre hier die beste Lösung eine Ladebox mit einstellbarer Leistung. Normalerweise 10A, aber wenn es wirklich eilig ist, geht man an die Grenze und schaltet das Licht aus ;-)
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Umrechnung Leistung - Strom

Beitragvon Robert » Mi 8. Jan 2014, 18:14

Tatsächlich ist es so, dass ich knapp € 1000.- bezahlen müsste um den Strombezug zu erhöhen. Deswegen erfolgt momentan die "Schnellladung" nur wenn der Rest des Hauses stromtechnisch ruht.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4403
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste