Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon harlem24 » Mi 28. Okt 2015, 12:19

Meines Wissens sind das 20KW Efatec. TeeKay müßte das besser wissen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3266
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon Maverick78 » Mi 28. Okt 2015, 12:21

Ja sind Efacec.
Maverick78
 

Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon fabbec » Mi 28. Okt 2015, 12:50

loog hat geschrieben:
Von welchem Hersteller sind die ALDI Säulen?
Gibt es die auch auf dem freien Markt?
Sorry, falls das im Aldi-thread schon gesagt wurde...

lg
loog

ImageUploadedByTapatalk1446029404.460438.jpg

Typenschild Düsseldorf und Duisburg Aldi Säule
17kw kommen im Auto an per chademo
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
Benutzeravatar
fabbec
 
Beiträge: 1209
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon PowerTower » Mi 28. Okt 2015, 13:53

Ein weiterer Anbieter von Schnellladesäulen - in Deutschland zwar weniger bekannt, aber auf Wunsch zu bekommen - ist der finnische Hersteller Ensto. In einigen europäischen Ländern sind die Lader wohl vertreten und ich bin gespannt, ob ich nicht am Wochenende so einen bei uns in der Ecke finde. Zumindest war das noch im Sommer der Favorit der Stadtwerke aufgrund der möglichen Integration des bereits vorhandenen Zugangs- und Abrechnungssystems. Mal schauen.

Datenblatt Ensto Chago Power EVDC50

Den scheint es allerdings nicht in Kombination mit AC / Typ2 zu geben. Das 12" Display finde ich in Anbetracht der Hauptaufgabe etwas überdimensioniert. Die Umsetzung der Kabelhalterung ist gelungen, eben ganz primitiv und zweckmäßig gelöst. Selbst bei den hochwertigen ABB Ladern schleifen die Kabel auf dem Boden, wenn der Betreiber nicht entsprechend kreativ ist und das ändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4716
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon Solarstromer » Mi 28. Okt 2015, 17:38

Ein weiterer Anbieter ist Signet Systems aus Korea. Hat nach eingenen Angaben 175 Stück des CHAdeMO/CCS Laders FC20K-CC-S bei europäischen KIA Händlern installiert.

http://www.signetsys.com/bbs/board.php? ... lery21_eng
Verkaufe: Kia Soul EV mit Lederausstattung, 19.900 €: hier klicken
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1833
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon TeeKay » Do 29. Okt 2015, 00:26

Die Ensto Ladesäulen liefern auch beim Tesla beständig 120A. An zweien dieser Säulen lud ich schon in Belarus.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11580
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon smart_ninja » Do 29. Okt 2015, 20:26

Tritium (Australien) Veefil DC -Charger, ziemlich schlankes Teil für 50kW im Maori Style ;)

http://vytm.in/XD2wcA#https://chargedev ... goes-live/
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 554
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 06:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon TeeKay » Do 29. Okt 2015, 21:27

Nicht nur schlank, auch leicht. 165kg - andere kommen auf 400kg. Macht mich schon wieder skeptisch, was den abgegebenen Dauerstrom angeht.

Und der von Veefil verwendete Chademo-Stecker eines japanischen Luftfahrt-Zulieferers ist so leicht und schlank wie ein Typ2-Stecker.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11580
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon eDEVIL » Do 29. Okt 2015, 22:22

IN Handbuch sind aber andere Gewichtangaben:

Packed crate weight for models:
TRI93-50-01, 50kW dual DC TRI93-50-01-US, 50kW dual DC 300kg/661lb
TRI93-50-02, 50kW DC+AC (worldwide excluding USA) 335kg/738.5

Seite 5 im Handbuch

Required equipment
Lifting apparatus
Crate and charger weigh 335kg, the Veefl fast charger alone weighs 210kg. Ensure lifting apparatus is suffciently rated

Seite 30 im Handbuch

Handbuch nur nach Anmeldung (oder PN an mich)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11836
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon Berndte » Do 29. Okt 2015, 23:13

TeeKay hat geschrieben:
Nicht nur schlank, auch leicht. 165kg - andere kommen auf 400kg. Macht mich schon wieder skeptisch, was den abgegebenen Dauerstrom angeht....


Das Gewicht ist nicht unbedingt ein Zeichen von Dauerleistung und Qualität.
Zb. ein Danfoss Frequenzumrichter mit echten 90kW Dauerleistung und Luftkühlung wiegt keine 30kg und ist so groß wie ein größerer Pilotenkoffer. Kostet auch keine 20.000€ das Teil ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5742
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste