Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon Berndte » Di 7. Mär 2017, 21:25

Im Beitrag zur SimpleEVSE habe ich die passenden Hutschienen-Clips von Wago mit Nummer notiert.
Außerdem fehlt dir noch eine Steuersicherung.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon bassbacke » Do 16. Mär 2017, 18:05

Berndte hat geschrieben:
Im Beitrag zur SimpleEVSE habe ich die passenden Hutschienen-Clips von Wago mit Nummer notiert.
Außerdem fehlt dir noch eine Steuersicherung.


Steuersicherung? Meinst Du eine für den Lade-Controller?
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 158
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon Berndte » Do 16. Mär 2017, 18:44

Genau... die EVSE sollte eine Vorsicherung bekommen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon bassbacke » Do 16. Mär 2017, 21:04

Berndte hat geschrieben:
Genau... die EVSE sollte eine Vorsicherung bekommen.


Alles klar. Muss ich mal schauen, wie ich das noch rein bekomme, da nun rechts neben dem Schütz ein 4-fach Umschalter für die Strombegrenzung drin ist.
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 158
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon Berndte » Do 16. Mär 2017, 21:22

Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon bassbacke » Sa 18. Mär 2017, 17:08

Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 158
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon Berndte » Sa 18. Mär 2017, 20:06

Mach eine 6 oder 10A Feinsicherung rein... das passt schon.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon bassbacke » So 19. Mär 2017, 17:16

Berndte hat geschrieben:
Mach eine 6 oder 10A Feinsicherung rein... das passt schon.


Sehr hilfreich diese Satire. :lol:

Das Netzteil des Lade-Controllers liefert als Output 12V und 85mA, also gerade mal ca. 1W. Wenn ich auch nur 50% Effizienz annehme (ist vermutlich höher), würde also ca. 9 mA ergeben (bei 230V). Ist nicht so, dass ich das nicht selbst ausrechnen könnte, aber ich hatte die Hoffnung jemand hätte dies bereits getan und ist willig das Ergebnis zu teilen. ;)

Lande dann wohl bei so was: https://www.reichelt.de/5x20mm-Feinsicherungen/TR-0-05A/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=21775&GROUPID=7651&artnr=TR+0%2C05A&SEARCH=feinsicherungen%2B5%2Bx%2B20
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 158
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon Berndte » So 19. Mär 2017, 19:41

Wieso Satire?
Mach die von mir empfohlene 6A rein und gut ist.
Da brauchst du nichts ausrechnen.

Von deinen 0,05A Sicherungen kaufe gleich mal nen 10er Pack.
Aber unterwegs nehme die 6A mal besser mit.
Du wirst mir erst glauben, wenn es soweit ist.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Typ 1 Ladebox auf Basis Simple EVSE

Beitragvon bassbacke » So 19. Mär 2017, 22:12

Berndte hat geschrieben:
Wieso Satire?
Mach die von mir empfohlene 6A rein und gut ist.
Da brauchst du nichts ausrechnen.

Von deinen 0,05A Sicherungen kaufe gleich mal nen 10er Pack.
Aber unterwegs nehme die 6A mal besser mit.
Du wirst mir erst glauben, wenn es soweit ist.


10er Packs kosten ohnehin nur unwesentlich mehr als einzelne Sicherungen. Habe im Moment 0,1AT drin, weil ich die schon vorher bestellt hatte. Ich kann gerne zusätzlich eine 4A "Drahtbrücke" mitnehmen, damit ich nicht unterwegs strande.
Kommt in den Beutel mit Ersatzsicherungen ins Gehäuse. 4A, weil das Kabel vom Sicherungshalter nur bis 5A zugelassen ist.

Das Teil ist nun komplett zusammengebaut, allerdings noch nicht getestet.
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 158
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: muhmann und 5 Gäste