Stromzähler

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Stromzähler

Beitragvon campr » Sa 9. Jan 2016, 18:36

Ich hab mal ein paar Fragen rund um Stromzähler:

* kann man geeichte beim Energieversorger auch kaufen statt wie üblich zu mieten,
* wenn ja, was kosten die so ungefähr,
* gibt es da Unterschiede zwischen 1- und 3-phasigen?
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 612
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Anzeige

Re: Stromzähler

Beitragvon Lokverführer » Sa 9. Jan 2016, 18:49

Ob man die beim Energieversorger kaufen kann, weiß ich nicht.

Auf dem freien Markt sind die Zähler ohne weiteres käuflich zu erwerben. Dein Stichwort ist MID, damit findest du mit Hilfe von Google oder einer anderen SUchmaschine sicherlich jede Menge GEräte und Anbieter.

Ein 3-phasiger Zähler ohne Extras kostet unter 50€. Der Zähler kann in Deutschland 8 Jahre ab seiner Fertigung eingesetzt werden, danach muss die Gültigkeit von einer staatlich anerkannten Stelle verlängert werden.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1260
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Stromzähler

Beitragvon bm3 » Sa 9. Jan 2016, 19:33

Bei Einspeiseanlagen gibts noch geeichte Eigenzähler, die zu kaufen, mit oder ohne Eichschein dazu, ist kein Problem. Bei Verbrauchszählern kenne ich keinen Versorger der erlaubt den Verbrauchszähler selber zu beschaffen, da können die sich einfach noch nicht für die Idee erwärmen. :)
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5890
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Stromzähler

Beitragvon campr » Sa 9. Jan 2016, 20:35

Danke. Was würde so eine Eichung nach 8 Jahren kosten?
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 612
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Stromzähler

Beitragvon Solarstromer » Sa 9. Jan 2016, 20:50

bm3 hat geschrieben:
Bei Verbrauchszählern kenne ich keinen Versorger der erlaubt den Verbrauchszähler selber zu beschaffen, da können die sich einfach noch nicht für die Idee erwärmen. :)


Du kannst seit einigen Jahren den Messstellenbetreiber frei wählen und musst den Zähler nicht mehr vom VNB nehmen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liberalis ... Messwesens

Ich meine man kann den PV Einspeisezähler aber mittlerweile nicht mehr selbst stellen, es sei denn man verfügt über die Voraussetzungen eines Messstellenbetreibers.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1742
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Stromzähler

Beitragvon Berndte » Sa 9. Jan 2016, 20:53

campr hat geschrieben:
Danke. Was würde so eine Eichung nach 8 Jahren kosten?


Mehr als ein neuer Zähler kostet ;)
Deshalb macht das auch keiner... fliegen raus und neue rein.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Stromzähler

Beitragvon benny » Sa 9. Jan 2016, 21:00

Was genau willst du denn mit den Daten machen?
Wenn du das nicht zur Abrechnung nutzt ist die Eicherei relativ sinnfrei.....
Zoe intens Neptungrau
Benutzeravatar
benny
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:55
Wohnort: Gütersloh

Re: Stromzähler

Beitragvon campr » Mo 11. Jan 2016, 20:16

Ich hatte gedanklich damit gespielt, den Drehstromanschluss direkt hinter der 3x63A Sicherung zu verzweigen, da es (räumlich) dort dem Carport/der Garage am nächsten ist. Sonst müsste erstmal das Kabel vom Sicherungskasten in der Hausmitte verlängert werden (würde quasi der Strom erst hin- und dann wieder her laufen).

In unserer Bürotiefgarage hat jeder Platz eine Schukosteckdose mit eigenem Ferraris-Zähler darüber. Sind die Zähler prinzipiell auch alle drehstromfähig oder müsste da dann auch ein anderer rein?
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 612
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Stromzähler

Beitragvon Heavendenied » Mo 11. Jan 2016, 20:23

Da wird dein Energieversorger aber was dagegen haben...
Wenn du das so machen willst kannst du zwar den eigenen Zähler dafür kaufen, aber der muss dann logischerweise geeicht sein. Außerdem zahlst du dann zweimal die Grundgebühr und ggfs. die Ablesegebühren.
Und das ganze muss natürlich nach der eigentlichen Arbeit durch den Elektriker auch vom Energeiversorger abgenommen werden.
Von den Kosten her wäre es also wahrscheinlich günstiger erst nach dem Zähler zu verzweigen.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 719
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Stromzähler

Beitragvon Berndte » Mo 11. Jan 2016, 20:47

Heavendenied hat geschrieben:
...Von den Kosten her wäre es also wahrscheinlich günstiger erst nach dem Zähler zu verzweigen.


Aber eigentlich amortisiert sich das Abgreifen des Ladestromes vor dem eigenen Zähler viel schneller!

Sorry, konnt ich mir nicht verkneifen ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bikeschmid, Wiese und 13 Gäste