Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Beitragvon Mittelhesse » Di 27. Okt 2015, 19:29

meine hängt mittlerweile daheim fest an der Wand, ebenfalls mit Phoenix Controller und ABB Schütz :twisted:

IMG_3732.JPG
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Anzeige

Re: Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Beitragvon andi_hb » Do 16. Feb 2017, 20:03

Mahlzeit zusammen, ich lese mich gerade in dieses Thema ein da in Zukunft die Anschaffung eines E-Fahrzeuges anstehen könnte.
Mir ist aufgefallen das alle hier anscheinend ohne die Differenzstromüberwachung welche ja auch von Phoenix angeboten wird bauen. Ist die nicht notwendig?
Oder ist das teil so teuer? Habe noch keine Preise davon gesehen.
Gruß Andi

Gesendet von meinem SM-T810 mit Tapatalk
andi_hb
 
Beiträge: 186
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01

Re: Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Beitragvon Mittelhesse » Do 16. Feb 2017, 21:57

warum sollte ich eine Differenzstromüberwachung einbauen? Einen gleichstromsenstiven Fi muss ich doch eh verbauen.
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Beitragvon andi_hb » Do 16. Feb 2017, 22:28

Dachte das es evtl notwendig ist da ich das in dem Tutorial http://www.phoenixcontact-emobility.com ... teuerungen gesehen habe.

Gesendet von meinem SM-T810 mit Tapatalk
andi_hb
 
Beiträge: 186
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01

Re: Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Beitragvon andi_hb » Do 16. Feb 2017, 22:31

http://www.phoenixcontact-emobility.com ... teuerungen

Gesendet von meinem SM-T810 mit Tapatalk
andi_hb
 
Beiträge: 186
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01

Re: Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Beitragvon andi_hb » Do 16. Feb 2017, 22:36

Ist bei den Bauteilen von Phoenix eigentlich die Software auch dabei oder muss die extra gekauft werden?

Gesendet von meinem SM-T810 mit Tapatalk
andi_hb
 
Beiträge: 186
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01

Re: Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Beitragvon Mittelhesse » Do 16. Feb 2017, 23:02

Den Controller kann man über Ethernet programmieren (Webseite)
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Selbstbau einer mobilen Ladestation mit 43kW

Beitragvon andi_hb » Do 16. Feb 2017, 23:05

Ah okay danke

Gesendet von meinem SM-T810 mit Tapatalk
andi_hb
 
Beiträge: 186
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste