Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon Turmel » So 14. Sep 2014, 20:04

Hallo,

vor Wochen schon, habe ich meinen Elektriker informiert, dass ich in meinem Haus (Wohnort Zollernalbkreis /Bad.-Württ.) eine crOhm-Wallbox mit 22 kW installieren möchte, an der in Zukunft 2 Zoe´s geladen werden.
Er hat bei der Netze BW eine (wohl vorgeschriebene) Anfrage gestartet, ob an meinem Anschluß diese Box betrieben werden kann.
Nachdem wir ewig nichts gehört haben, habe ich in Tuttlingen angerufen und der Mitarbeiter forderte anschließend per Mail weitere Informationen des Herstellers von mir an.
Herr Gern von crOhm war so nett und hat persönlich mit dem Mitarbeiter der NetzeBW telefoniert und die Spezifikationen per Mail gesendet.

So weit so gut.

Nachdem weder mein Elektriker noch ich wieder etwas gehört haben, habe ich ein weiteres Mal in Tuttlingen angerufen und erfahren, dass der zuständige Mitarbeiter in Urlaub ist. Ein Kollege wollte sich der Sache annehmen.
Nach Rücksprache mit dem Kollegen wurde mir mitgeteilt, dass die Sache mit der Wallbox nach Stuttgart zu "Spezialisten" gemeldet werden mußte.

Mein dezenter Hinweis, ob ich der Erste bin, der solch eine Box an der Wand installieren will, meinte er, dass die Sache mit den Wallboxen noch neu sei und erst eingehend geprüft werden müsse, damit eine genaue Vorgehensweise festgelegt werden könne.

Meine Frage:

Bin ich im falschen Film oder was ??? :evil:
Hat Jemand schon so einen Canossa-Gang hinter sich ??

Viele Grüße
Turmel
Zuletzt geändert von TeeKay am So 14. Sep 2014, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: In das passende Forum verschoben
Ich: Renault ZOE Intens, schwarz, meine Frau: Renault ZOE Intens Energy-blau
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.
Benutzeravatar
Turmel
 
Beiträge: 137
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 16:52
Wohnort: Schwäbische Alb

Anzeige

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon TeeKay » So 14. Sep 2014, 20:20

Dein bzw. des Elektrikers Fehler war, überhaupt zu fragen. Schraub das Ding an die Wand und werde glücklich - es wird nie wieder jemand danach fragen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11009
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon Turmel » So 14. Sep 2014, 20:24

TeeKay hat geschrieben:
Dein bzw. des Elektrikers Fehler war, überhaupt zu fragen. Schraub das Ding an die Wand und werde glücklich - es wird nie wieder jemand danach fragen.


Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.
Ja, da sieht man, wohin man mit deutscher Obrigkeitsgläubigkeit gelangt :lol:

Also bevor ich mit meinen 2 Elektros vor dem Haus stehe und nicht laden kann, weil ein paar Bürokraten noch nichts von Fortschritt gehört haben, lasse ich das Ding auf jeden Fall einfach anschrauben.

Grüße

Turmel
Ich: Renault ZOE Intens, schwarz, meine Frau: Renault ZOE Intens Energy-blau
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.
Benutzeravatar
Turmel
 
Beiträge: 137
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 16:52
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon rolandk » So 14. Sep 2014, 20:56

Nur solltest Du darauf achten, das Dein Anschluß auch so viel her gibt. Es wäre allerdings sehr ungewöhnlich, wenn das nicht so wäre.
Dein Elektriker sollte das aber wissen.
Ansonsten hat Teekay absolut recht: anbauen und fertig.

Stell Dir vor Du fragst nach, ob Du eine Sauna der Marke XYZ und ein Solarium der Marke ABC einbauen darfst....

Die Antwort dürfte ähnlich sein. Das fragt keiner nach, und deswegen wissen die nicht, wohin die mit den Anfragen hin sollen. Im Zweifel sind die wohlmöglich haftbar, wenn sie dem zustimmen. Und eigentlich sollte es ganz einfach sein, denn irgendwo gibt es sicher Bestimmungen was wie angeschlossen werden darf. Und wenn Dein Elektriker die entsprechenden Scheine hat, sollte der das wissen. Schließlich hat der dafür, im Gegensatz zu den Mitarbeitern des Telefonservices des EVU, eine mehrjährige Ausbildung gemacht. Das es zu seinem Abschluß keine E-Fahrzeuge gab, ist dabei fast ohne Belang, denn er müßte sich weiter bilden.

D.h. also beim Zoe: TypB FI direkt hinter dem Zähler an die Hausverteilung und da dann die Wallbox dran.... und ab dafür.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4119
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon Turmel » So 14. Sep 2014, 21:04

rolandk hat geschrieben:
..............
D.h. also beim Zoe: TypB FI direkt hinter dem Zähler an die Hausverteilung und da dann die Wallbox dran.... und ab dafür.

Gruss
Roland


Danke für deine Antwort.
Die crOhm-Box hat schon einen Typ B eingebaut, so dass evtl. wohl bei einer längeren Zuleitung vom Zählerschrank noch ein Typ A kein Fehler wäre, habe ich mir sagen lassen.
Und wenn alle Stricke reissen - die Box lädt ja nicht nur 22 kW. Man kann ja auch noch 11 kW oder weniger laden (wenns denn sein muss).
Ich: Renault ZOE Intens, schwarz, meine Frau: Renault ZOE Intens Energy-blau
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.
Benutzeravatar
Turmel
 
Beiträge: 137
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 16:52
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon rolandk » So 14. Sep 2014, 21:24

Laut den Informationen die ich habe, darf ein TypB FI nicht hinter einem TypA FI geschaltet sein. Näheres dazu wird dir sicher ein Fachmann hier aus dem Forum erklären können.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4119
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon Turmel » So 14. Sep 2014, 21:27

rolandk hat geschrieben:
Laut den Informationen die ich habe, darf ein TypB FI nicht hinter einem TypA FI geschaltet sein. Näheres dazu wird dir sicher ein Fachmann hier aus dem Forum erklären können.

Gruß
Roland


Ich oute mich als absoluter Laie, was Stromsachen betrifft. Vielleicht habe ich es auch falsch verstanden.
Ich hoffe auf die langjährige Erfahrung des Elektrofachgeschäfts... :oops:
Ich: Renault ZOE Intens, schwarz, meine Frau: Renault ZOE Intens Energy-blau
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.
Benutzeravatar
Turmel
 
Beiträge: 137
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 16:52
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon lingley » So 14. Sep 2014, 21:38

Turmel hat geschrieben:
Danke für deine Antwort.
Die crOhm-Box hat schon einen Typ B eingebaut, so dass evtl. wohl bei einer längeren Zuleitung vom Zählerschrank noch ein Typ A kein Fehler wäre, habe ich mir sagen lassen ...

:roll:
Fehler ? Nein, wenn die Box "fest installiert" ist und am separaten Strang vom Zählerkasten hängt, ist aber ... unnütz !
Vorschlag:
Lasse lieber anstattdessen in den ZK einen Drehstrom Hutschienenzähler und 'nen 3x35A Neozedblock setzen.
Und bei einer "längeren Zuleitung" ... lass dir kein 5x6mm2 aufschwatzen, sondern bestehe auf min. 5x10mm2 !!!
Auch wenn er beim verlegen dabei "schwer in Schweiß" kommt :mrgreen:
lingley
 

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon Turmel » So 14. Sep 2014, 22:43

lingley hat geschrieben:
...........
Vorschlag:
Lasse lieber anstattdessen in den ZK einen Drehstrom Hutschienenzähler und 'nen 3x35A Neozedblock setzen.
Und bei einer "längeren Zuleitung" ... lass dir kein 5x6mm2 aufschwatzen, sondern bestehe auf min. 5x10mm2 !!!
Auch wenn er beim verlegen dabei "schwer in Schweiß" kommt :mrgreen:


Ich habe zwar null Ahnung was ein Hutschienenzähler zählt und ein Neozedblock blockt, aber ich geb das mal auf jeden Fall weiter.
Eine 5x10mm2 hat mir der Elektriker schon von sich aus vorgeschlagen. Ich scheine also gar nicht so falsch zu liegen, mit dem Elektriker....

Danke
Ich: Renault ZOE Intens, schwarz, meine Frau: Renault ZOE Intens Energy-blau
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.
Benutzeravatar
Turmel
 
Beiträge: 137
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 16:52
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Schwere Geburt oder das Problem mit der Wallbox

Beitragvon Hasi16 » Mo 15. Sep 2014, 10:51

Turmel hat geschrieben:
Ich scheine also gar nicht so falsch zu liegen, mit dem Elektriker....

Gott sei Dank schreibt das auch mal einer! :thumb:
Sonst sind hier ja einige Wahnsinnige unterwegs...

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste