RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon berti » Di 19. Jan 2016, 09:09

Die RWE ebox 11KW hat einen behrens Ladecontroller eingebaut und ich frage mich ob es möglich ist diesen auf einen höheren Ladestrom einzustellen, so wie beim Phönix connector Ladecontroller. Ich würde gerne meinen Zoe mit bis zu 3 x 25A laden wollen
Leider kann ich nirgends eine Anleitung zum behrens Controller finden (behrens WE-IF04).
Weiß jemand ob und wie die Umschaltung auf höhere Ströme geht? Die Umrüstung der Schutzeinrichtung auf 25A werde ich natürlich auch vornehmen.
Best of both worlds
berti
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 29. Dez 2015, 18:41

Anzeige

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon rolandk » Di 19. Jan 2016, 09:40

Ich hatte mit dem Hersteller schon einmal Kontakt aufgenommen. Es soll sich auf der Platine ein Codierschalter befinden. Je nach Baureihe kann es möglich sein, das man den Wert erhöhen kann, muß aber nicht. Ist wohl auch abhängig von der Firmware für die es keine Freigabe seitens RWE gibt, etwas an den Werten zu ändern.

Ähnliches Verhalten hatte ich auch schon mit Steuertechnik von Schletter in einer E.ON Säule. Man bezieht sich auf die Konzerne, und das man nichts heraus geben darf oder will.

Ich habe es aufgegeben, die eigentlich funktionierende Technik weiter einzusetzen und nehme stattdessen die OpenEVSE Steuerplatine, die sich zu dem auch wunderbar extern über eine serielle Schnittstelle steuern lässt.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4231
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon berti » Di 19. Jan 2016, 10:17

rolandk hat geschrieben:
Ich hatte mit dem Hersteller schon einmal Kontakt aufgenommen. Es soll sich auf der Platine ein Codierschalter befinden. Je nach Baureihe kann es möglich sein, das man den Wert erhöhen kann, muß aber nicht. Ist wohl auch abhängig von der Firmware für die es keine Freigabe seitens RWE gibt, etwas an den Werten zu ändern.

Ähnliches Verhalten hatte ich auch schon mit Steuertechnik von Schletter in einer E.ON Säule. Man bezieht sich auf die Konzerne, und das man nichts heraus geben darf oder will.

Ich habe es aufgegeben, die eigentlich funktionierende Technik weiter einzusetzen und nehme stattdessen die OpenEVSE Steuerplatine, die sich zu dem auch wunderbar extern über eine serielle Schnittstelle steuern lässt.

Roland


Hallo Roland, Danke für die schnelle Antwort. Es ist wirklich Schade, dass sich die Hersteller so anstellen, meiner Meinung nach ist es kontraproduktiv. In diesem Fall wird es also nicht die ebox werden und die Hersteller machen keinen Umsatz.
Mit OpenEVSE würde ich auch gerne bauen, man liest hier viel darüber, weiß jedoch nicht ob ich die entsprechende Platine (Deutsch) außerhalb des Workshops beziehen kann. Auf Workshop in meiner Gegend kann ich nicht warten weil ich eine zeitnahe Lösung brauche.
Best of both worlds
berti
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 29. Dez 2015, 18:41

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon HubertB » Di 19. Jan 2016, 13:29

Ich bin knapp 300 km zum Workshop gefahren. Hat sich gelohnt.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2516
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon berti » Do 21. Jan 2016, 11:03

HubertB hat geschrieben:
Ich bin knapp 300 km zum Workshop gefahren. Hat sich gelohnt.

Das würde ich auch machen aber von München ist es in wenig weiter und die Zeit drängt.
Ich habe mir den Phönix Contact controller bestellt und werde die Wallbox damit bauen. Ist ja auch keine schlechte Lösung.
Best of both worlds
berti
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 29. Dez 2015, 18:41

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon Tho » Do 21. Jan 2016, 11:07

Alternativ geht z.B. auch die wesentlich billigere SimpleEVSE aus CZ oder die SmartEVSE.
Die sind online bestellbar.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6631
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon rolandk » Do 21. Jan 2016, 12:01

wesentlich billiger?

da muß etwas an mir vorbei gegangen sein.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4231
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon Tho » Do 21. Jan 2016, 12:07

SimpleEvse wesentlich billiger gegenüber dem Phoenix Controller, den er sich nun bestellt hat. (200 EUR)
Aber es fehlt bei der SimpleEVSE z.B. ein serielles Interface, falls man später mal steuern und vernetzen möchte.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6631
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon rolandk » Do 21. Jan 2016, 12:52

Ok, soviel ich weiß soll der Phoenix auch nicht in der Lage sein im laufenden Betrieb die Stromstärke zu verändern. Dazu muß mindestens die Ladung unterbrochen werden, wenn nicht sogar ein komplettes Reset durchgeführt werden.

Oder wurde das mittlerweile geändert?

Ich halte die Lösung mit OpenEVSE jedenfalls vom Preis/Leistungsverhältnis für unschlagbar. Vor allem auch wegen der Datenein- und ausgabe über Display und seriellem Port.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4231
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: RWE ebox Behrens ladecontroller, Ladestrom erhöhen

Beitragvon Tho » Do 21. Jan 2016, 12:57

Hat die RWE Box einen Typ2 Anschluss (Dose) mit Verriegelung?
Da müsste man dann schauen wie man die Ansteuerung des Aktuators bei der OpenEVSE löst.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6631
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: muhmann und 7 Gäste