Regelbare Wallbox

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon joschka » Mi 21. Dez 2016, 12:57

ich glaub der te waer langsam mal dran uns aufzuklaeren was und warum da so diskret geladen werden soll..........
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

zoe ze40 seit 03/2017
smart 451 ed seit 07/2018
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 422
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 07:19
Wohnort: Göppingen

Anzeige

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Dachakku » Mi 21. Dez 2016, 14:44

Das solltest du aber wissen :roll:

Wenn die PV vom Dach 2 KW drückt, dann sollte man bei einem Zweirichtungszähler auch tunlichts 2KW ziehen und nicht mehr.
Auch nicht weniger. Das wäre dann das Optimum. In dem Fall mit 8 Ampere laden = Perfekt.

Zieht man mehr aus dem Netz , kostet es 30 cent/kwH
Zieht man nix, sondern verkauft, gibt es magere 12 cent, oder 5 cent, wie war das noch ?

Da der TE 1KW oder weniger erwähnt, hat er ggf. ein kleines BHKW ( Ecopower 1.0) oder ne winzige PV Anlage am Laufen.
Bei einem Ecopower 1.0 liegen 6A schon über der Produktion, man muss also kaufen.

6 Ampere sind aber das Minimum, weiter runter drehen kann man die Wallboxen nicht.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon HubertB » Mi 21. Dez 2016, 15:39

Wenn man nur 1 oder 2kW zur Verfügung hat dann ist das aber Spielerei, sparen kann man damit nicht. Der Aufwand und die höheren Ladeverluste fressen das wieder auf.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2565
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 21. Dez 2016, 17:08

tom hat geschrieben:
Hallo
Unsere Ladestationen von Ration Electric sind alle von aussen regelbar per Knopfdruck:
http://www.schnellladen.de/de/ratio-ele ... genumber=3

Beste Grüsse

Wieso darf der Eigenwerbung machen und wir nicht?
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2963
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 21. Dez 2016, 17:16

HubertB hat geschrieben:
Wenn man nur 1 oder 2kW zur Verfügung hat dann ist das aber Spielerei, sparen kann man damit nicht. Der Aufwand und die höheren Ladeverluste fressen das wieder auf.

Bei einem IONIQ ist der Blindstromanteil nicht so hoch wie beim ZOE. Der hat auch nur einen einphasigen Lader.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2963
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Dachakku » Mi 21. Dez 2016, 17:48

Ich bezweifle mal ganz stark dass die Ladeverluste SO hoch sind dass sie den Preisnachteil zwischen selbst erzeugtem BHKW Strom und gekauften Strom übersteigen. Ich bin jetzt nicht so fit im BHKW Sektor, weiß aber dass die Jungs im BHKW Forum immer drauf achten dass sie genug Last haben während das BHKW läuft, denn den Strom zu verkaufen bringt gar nix.

Dito Photovoltaik - auch hier ist das Schlagwort Eigenverbrauch. Wenn dann die eigene Anlage eben nur 1KW drückt, dann muss man eben beim Laden des EV innovativ sein.
1KW war ja nur die Forderung des TE, auch wessen Anlage 8KW drückt, der sollte natürlich, wenns geht, auf ein 22KW Laden verzichten, denn von den Kosten unterm Strich geht der Schuss nach hinten los.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 21. Dez 2016, 18:01

Für BHKW-Strom bekommt man ca.3 ct pro kWh und für PV-Strom ca. 12 ct pro kWh. Im Privathaushalt spielt der Blindstromanteil keine Rolle. Da kann man den Wirkungsgrad getrost vergessen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2963
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Dachakku » Mi 21. Dez 2016, 18:06

Jo, danke ! Irgendwie waren mir diese Cent-Peanuts-Beträge entfallen, bzw. durcheinander gekommen.

Hängen blieb eben nur, Eigenverbrauch ist das A und O , ohne Wenn und Aber.

Fakt ist, bevor ich für 30 cent dazu kaufen, verbrauche ich doch lieber für 3 cent. Und dann muss man eben die Ampere bei der Ladung des EV drosseln. Bei dem Preisgefälle sind irgendwelche Verluste so was von Banane.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Ioniq Graz » Mi 21. Dez 2016, 19:15

joschka hat geschrieben:
ich glaub der te waer langsam mal dran uns aufzuklaeren was und warum da so diskret geladen werden soll..........

Ich habe nur eine 3kw Photovoltaik, und bei einem täglichen Fahrleistung von 15 km würde es mir reichen mit 1kw zu laden. Und ich wurde eben auch gerne nur mit meinem Überschuss laden. Ob es sinnvoll ist oder nicht, mir geht's um meinem Eigenverbrauch zu steigern.
Stromproduzent, bin kein Autoverkäufer! Achtung Verwechslungsgefahr mit fast gleichen Username.
Benutzeravatar
Ioniq Graz
 
Beiträge: 251
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 20:42

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Dachakku » Mi 21. Dez 2016, 19:36

Ist doch super, aber wie kommt du auf 1KW wenn den PV Anlage 3 KW im Peak drückt ?

Wenn du auf 6 oder 8 Ampere Ladestrom runter gehst ist doch alles in Butter. Bei perfekter Sonne
kannst sogar 12A riskieren. November - Februar blenden wir beim Ertrag und den Peaks mal aus, sonst werde ich depressiv..

Auf jeden Fall kannst du bei 15km täglich das Laden gut planen - eben nach Sonneneinstrahlung. Einen Tag lässt mal ausfallen wegen Laden, oder auch 3 Tage, bei Sonne am 4. Tag lädst du. Beste Bedingungen.

Nicht jeden Tag von 85% auf 100% Laden, das mögen die Batterien nicht. Am besten zwischen 20 und 90% halten.

Konsens:
Du benötigst auf jeden Fall eine WB die sich schnell, einfach und unkompliziert bei den Ladeströmen umschalten lässt.
Dip-Schalter scheiden da schon mal aus.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste