Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon c.becker.88 » So 11. Feb 2018, 16:46

@rolandk

Es geht hier um Eigentum, nicht um Miete.
Das legen eines Kabels zum Carport ist eine Bauliche Veränderung, der die andere Partei zustimmen muss.
Eine Gesetzesänderung ist bereits unterwegs und für mich nur noch eine Frage der Zeit, bis dies möglich/erlaubt ist, ohne Zustimmung der anderen Partei.

Hätte ich vor 1 Jahr beim renovieren als wir in jede Wand Netzwerkkabel gelegt haben gewusst das ich nicht durch den Keller zum Carport (= nur ein paar Meter) gehen kann sondern so eine Frickellösung nutzen muss, hätte ich ganz sicher ein eigenes 2,5mm bis zur Außenwand an die Dose gelegt.
Da die Räume von der Terrasse zum Sicherungskasten nun frisch verputzt sind, werde ich ganz sicher nicht die Wand aufmachen um noch mal eine neue Stromleitung zu legen.

Ob an der Leitung der Steckdose noch mehrere Dosen dran hängen weiß ich nicht, das soll am besten der Elektriker prüfen.
Die Dose hängt mit an der Sicherung meines Büros. Für das Büro gibt es jedoch schon 2 Sicherungen für die paar Steckdosen, d. H. besonders viele Dosen werden da nicht mit dran hängen. Alter der Bude 22 Jahre.

Gruß,
Chris
seit 17.02.18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), Perlmutt Weiss, 17“ Alufelgen, BMS 0854, 98% SOH, 69.000km
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Anzeige

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon Ecano » So 11. Feb 2018, 16:50

Beileid zu deinen Mitbewohnern. ;)

Wie meine Vorredner schon schrieben: Lasse die Installation mal prüfen.

Ansonsten würde ich die CEE blau Lösung bevorzugen. Mit Schuko für die Terrasse. Sieh zwar nicht so schön aus, ist aber generell stabiler.

Die Camping-Verlängerungskabel sind normalerweise alle in 2,5mm². Und die CEE Dosen sind für Dauerbelastung ausgelegt.


PS: Ich will dich nicht ärgern, aber ich verlege gerade 5x10mm² für eine Wallbox. :mrgreen:
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, voraussichtlicher Liefertermin 11/2018
Ecano
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
Wohnort: Reiskirchen

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon rolandk » So 11. Feb 2018, 16:59

c.becker.88 hat geschrieben:
@rolandk

Es geht hier um Eigentum, nicht um Miete.
Das legen eines Kabels zum Carport ist eine Bauliche Veränderung, der die andere Partei zustimmen muss.


Ok, das macht es nicht unbedingt einfacher, zeigt aber, das es wohl Diskrepanzen mit dem anderen Eigentümer gibt. Schade. Ich kann durchaus verstehen, das man nach einer Renovierung nicht gleich wieder die Wand aufreissen mag. Und das Fahrzeug per WLAN mit Strom zu versorgen reicht leider auch nicht.

Trotzdem solltest Du dann aber wirklich die Leitung sehr genau prüfen lassen und auch, wenn Du lädst im Auge/Ohr behalten. Ich hatte tatsächlich über eine sehr kurze Verbindung (nicht mal ein Meter) den Spass (???) das die Verteilerdose verdächtig knisterte. Es hatte sich herausgestellt, das dort ein Kontakt nicht zu 100% bestanden hatte (ein Jahr vorher war noch ales in Ordnung). Bei einem Waffeleisen wäre das nicht aufgefallen, bei einem Auto hätte es im schlimmsten Fall an der Stelle zu einer Überhitzung kommen können. Ob damit ein Brand enstanden wäre, weiß ich nicht. Aber ich hatte es einerseits rechtzeitig gehört und auch die Zoe wollte nicht so richtig laden. Hätte aber auch anders ausgehen können. Ich habe hier ein paar Stecker von anderen E-Fahrern gesammelt, die z.B. schön verschmort sind. Und die waren nicht irgendwo in Verteilerschränken oder Unterverteilungen untergebracht.

Wie geschrieben, das muß alles bei Dir nicht der Fall sein, man sollte sich das aber immer vor Augen halten. Es ist eine grenzwertige Angelegenheit.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4226
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon c.becker.88 » So 11. Feb 2018, 17:01

Ja, die CEE Blau Lösung finde ich auch gut, wenn das möglich ist.

Macht der CEE Blau etwas aus wenn sie nur mit 1,5mm versorgt wird?

Die 25-30m Camping-Kabel sind zwar etwas teurer aber Preis ist mir eigentlich egal.

Könnte man denn damit bedenkenlos die ZOE auch mit 16A laden?

Ich hatte ein 5x10mm bereits gekauft, musste aber zwecks nicht-Genehmigung wieder retournieren.

Gruß
Chris
seit 17.02.18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), Perlmutt Weiss, 17“ Alufelgen, BMS 0854, 98% SOH, 69.000km
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon Spüli » So 11. Feb 2018, 17:06

Moin!
Mit etwas Geschick hätte man auch an 5x10mm² ne Schukodose montieren können. ;)
Ich würde mir den Umweg über CEE-blau sparen. Entweder es bleibt bei Schuko oder dann gleich auf CEE-rot. Wenn man das Kabel häufiger nutzt, würde ich es in der Dose auch Fest mittels Wago-Klemmen installieren und dann zur Terrasse hin aufrollen.

Aber für all solche Lösungen muß man die Situation vor Ort sehen und nach Nutzungsprofil entscheiden.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2743
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon AndiH » So 11. Feb 2018, 17:49

Das Problem bei Schuko ist nicht der Kabelquerschnitt. Wenn man wirklich will und die Verluste keine Rolle spielen kann man bei "Freiluft Verdrahtung" auch 1,5qmm über 30m mit 16A quälen. Da die Verlustleistung bei durchgehendem Kabel sich recht gleichmäßig über die Länge verteilen, hat man dann halt eine schneefreie Spur im Garten.
Kritisch sind eher die Kontaktfedern im Schuko, der Übergang im Verlängerungskabel zwischen Kabel und Stecker/Dose und in der Hausinstallation vorhandene Abzweige mit 20 Jahre alten Lüsterklemmen.
Die ersten zwei kannst du mit CEE Blau umgehen, den letzten Punkt sollte ein Elektriker bei dir im Haus prüfen. Da du für den Stromkreis einen eigenen FI haben solltest damit nicht das Haus stromlos geschaltet wird weil es regnet ist das sowieso eine gute Idee.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon c.becker.88 » So 11. Feb 2018, 17:58

Wie sieht es mit der Wärmeentwicklung beim in der Wand verlegten 1,5mm2 bei 16A Belastung durch eine CEE Blau aus?
seit 17.02.18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), Perlmutt Weiss, 17“ Alufelgen, BMS 0854, 98% SOH, 69.000km
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon PowerTower » So 11. Feb 2018, 18:20

Ist grenzwertig und sollte vermieden werden. Habe ja früher die gleiche Situation wie du gehabt. Besser nicht über 13 A gehen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4798
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon c.becker.88 » So 11. Feb 2018, 19:31

Inwiefern kann man mit dem Go-E Charger und einer CEE Blau an einer ZOE überhaupt die Ladeleistung einstellen?

Die ZOE kann das ja meines Wissens nicht.
seit 17.02.18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), Perlmutt Weiss, 17“ Alufelgen, BMS 0854, 98% SOH, 69.000km
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon tomas-b » So 11. Feb 2018, 19:58

Wenn du den (originalen) CEE blau-Adapter am go-eCharger verwendest, kannst du über die APP den Strom entweder in 1 A - Schritten einstellen oder (in den Settings) die 5 Schritte des Buttons frei belegen. Zum Beispiel mit 6-8-10-13-16 A. Dann brauchst du die App nicht permanent und kannst den Ladestrom über den Button an der Box einstellen und anhand der dann leuchtenden LED's ablesen.
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 608
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AndreasDK, Nur_noch_elektrisch und 8 Gäste