Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon eDEVIL » Sa 21. Dez 2013, 13:38

So, habe das Thema mal wieder weiter voran getrieben.

Habe nun die Verdrehung aufhebne lassen., Heutiger test an einer 32A typ2 Dose war erfolgreich, also es kam strom und ich habe entsprechend adaptiert mit dem 10A Ziegel dran geladne. Problematishc wurde es, als ich fertig war und ich das Kael wieder baziehen wollte :shock:
Das Kabel wurde nicht frei gegeben. Nahcdem ich hier nochmal gelesen habe, verstehe ich es so, das diese Anleitung dafür gedacht war, die Signalkontakte zwischne Auto und ALdesäulen zu verbinden.

Mein Ziel ist es ein Ladekabel zu haben, das eine CEE32 Buchse hat und so mittels Verteiler gleichzeit 3 einphasige Fahrzeuge láden kann.

Wie kann ich das am besten bewerkstelligen? Wahrscheinlich brauche ich einen Trennschalter, der den 680 Ohm (eigentlich 880, aber ging trotzdem) Widerstand trennt, oder???
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon bm3 » Sa 21. Dez 2013, 13:47

Es sollte zum CP-Kontakt hin aufgetrennt werden, dann muss der Stecker wieder freigegeben werden.
Du brauchst wie anderwo schon beschrieben ist Widerstand und Diode zwischen CP und PE, die dann aufgetrennt werden wenn der Stecker wieder freigegeben werden soll und den Widerstand von PP nach PE für die Kabel-Stromcodierung.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5938
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon eDEVIL » Sa 21. Dez 2013, 14:19

Danke Klaus. D.h. da muß ein Trennschalter zwischen. Was nimmt man da am besten?
Muß leicht+schnell beschaffbar sein und nicht gerade böswillige Leute animieren meine LAdung zu Canceln.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon bm3 » Sa 21. Dez 2013, 16:09

Kann man mit einem Reed-Öffnerkontakt im Stecker und dann Magnet von außen machen.Dann ist zumindest ein minimaler Diebstahlschutz gegeben, oder auch kleiner Schlüsselschalter, Taster etc. .
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5938
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon eDEVIL » So 22. Dez 2013, 20:40

War gestern noch bei Conrad und habe mir einen Reedschalter gekauft. Werd das ganze morgen früh einlöten lassen...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon lingley » Mo 23. Dez 2013, 18:21

eDEVIL hat geschrieben:
War gestern noch bei Conrad und habe mir einen Reedschalter gekauft. Werd das ganze morgen früh einlöten lassen...

So in etwa sollte es aussehen ...

Adapter.png

viel Erfolg und ein Frohes Fest !
lingley
 

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon PowerTower » Mi 25. Dez 2013, 20:41

Und so in etwa sieht das dann fertig aus. Im Schrumpfschlauch sind Diode, Widerstand und Magnetschalter drin. Das wurde dann zusammen mit dem Schutzleiter in eine Aderendhülse vercrimpt. Von außen nicht zu erkennen. Den Magneten sollte man aber lieber nicht verlieren, mir ist das schon einmal passiert und dann steht man blöd da. :D Andererseits gibt es auch Ladesäulen, die auf den Schalter gar nicht reagieren und die Ladung nur direkt am Terminal abschalten können.

Bild Bild

Viel Spaß beim basteln.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4500
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Projekt : umcodierbares Ladekabel Typ2 20A/32A/

Beitragvon eDEVIL » Fr 27. Dez 2013, 00:09

Vielen Dank an alle - war zwar spannend bis zum Schluß, aber hat einwandfrei funktioniert.
Habe gleich mal 2 Magnete in der Ablagebox zwischen den Vordersitzen deponiert.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste