Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Maverick78 » Mi 14. Okt 2015, 12:49

Ich kämpfe nun schon seit einiger Zeit damit, dem Phoenix Controller per Modbus/TCP die Ladefreigabe zu erteilen. PWM Steuerung usw habe ich schon lange am laufen, aber egal was ich im schicke, er reagiert nicht auf Ein/Aus.
So langsam weiß ich nicht mehr weiter und tendiere langsam dazu, das hier ein Bug im Controller vor liegt.
Hat das zufällig jemand gemacht? Ich verwende pymodbus auf einem Raspberry.

Laut Dokumentation ist das
Coil Adresse 400 1 Bit -> Ladevorgang ermöglichen

Laut pymodbus muss ich ein 0x0000 bzw 0xFF00 schicken für OFF und ON.
Maverick78
 

Anzeige

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon TTemme » Mo 19. Okt 2015, 09:08

Hallo!
Bei Modbus gibt es "protocol addresses" und "data model addresses".
Eine "data model address" entspricht einer "protocol address + 1".

EV Charge Control bezieht sich auf die Protokolladressen, kann sein, dass sich das verwendete Modbus-Tool auf "data model addresses" bezieht, ggfs kann man es auch umschalten (kenne das Tool leider nicht).

Wenn man modpoll (frei verfügbar) einsetzt, kann mit folgendem Kommando der Ladevorgang gestartet werden (IP Adresse auf Factory Default):
modpoll -m tcp -a 180 -t0 -c1 -r 400 -0 -1 192.168.0.8 1

Der Drehschalter NICHT auf Position "DIG" stellen.

Viel Erfolg!
TTemme
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 07:29

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Maverick78 » Mo 19. Okt 2015, 10:29

modpoll geht leider nur auf x86 aber zum testen kann ich es ja mal vom PC aus starten.
Die Register zur Ladestromsteuerung funktionieren ja, nur bei 400 streikt er :( Trotzdem danke für den Hinweis, das es mit modpoll geht, dann kann ich da mal mit einem Network Sniffer mal die Unterschiede debuggen.
Maverick78
 

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Mittelhesse » Do 9. Jun 2016, 19:38

Der Beitrag ist zwar schon älter, aber ich muss den noch mal aufwärmen.

Zu meiner Konfiguration, Loxone SmartHome und oben genannter Controller.
Ich habe das gleiche Problem, 16 und 32 Bit Worte bekomme ich in den Registern
gelesen und geschrieben (Typ Holding und Input), an den passenden Adressen, kein -1 nötig ;)

Typ Coils und Discrete Register kann ich weder lesen noch schreiben, bin ich zu blöd, oder gibt es einen Trick dabei?

Gruß Stefan
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1060
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Mittelhesse » Mi 15. Jun 2016, 18:18

Die Firmware meines Phoenix Controllers ist verbugt, es gibt eine neue Version. Leider muss der Controller zum Update zurück zum Hersteller ;)
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1060
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Berndte » Mi 15. Jun 2016, 18:25

Hehe... jetzt hast ihn kaputt gespielt ;)

Willst du eigentlich die Service-Software dafür haben, oder hast du die schon?
Habe ich leider nicht hier daheim, sondern auf Arbeit... kann dauern, bin in Elternzeit.

Damit kann man auch Mod-Bus Telegramme senden und den Controller simulieren... nette Spielerei.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5742
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Mittelhesse » Mi 15. Jun 2016, 18:59

ich nehme alles was ich in die Finger bekomme.

Zum kaputt spielen, man geht ja erst mal davon aus, das der Fehler bei einem selbst liegt,
und nicht an schlecht implementierter Firmware, zumal man nirgends einen Changelog zur
Firmware findet :twisted:
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1060
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Berndte » Mi 15. Jun 2016, 21:15

Ich hoffe, ich denke in 2,5 Wochen noch dran ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5742
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Mittelhesse » Mi 15. Jun 2016, 23:32

Berndte hat geschrieben:
Ich hoffe, ich denke in 2,5 Wochen noch dran ;)


so lange lassen die mich nie am Stück weg :twisted:
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1060
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Phoenix Contact EV Charge Controller + Modbus

Beitragvon Datenknecht » Di 21. Jun 2016, 08:27

Mittelhesse hat geschrieben:
Zu meiner Konfiguration, Loxone SmartHome und oben genannter Controller.


Hallo,
wie kommunizieren der Miniserver und der Phoenix miteinander?
Bei mir hängen beide im LAN, auf die Schnelle habe ich aber keine Kommunikation geschafft.
B-ED
Benutzeravatar
Datenknecht
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:40
Wohnort: südl. Weinviertel

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste