NYY 5X16mm2 ist gelegt und jetzt?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: NYY 5X16mm2 ist gelegt und jetzt?

Beitragvon mweisEl » Fr 7. Jul 2017, 08:40

TeeKay hat geschrieben:
Ich habe euer Kabelquerschnitts-Offtopic ausgelagert. Der Threadersteller fragte nicht nach eurer Meinung zum gewählten Kabelquerschnitt und nachdem das Kabel jetzt auch schon liegt, ist die Diskussion eh umsonst.


"Gelöscht" käme der Wahrheit deutlich näher.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 26 Jahren verbrennerfrei.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1293
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

Re: NYY 5X16mm2 ist gelegt und jetzt?

Beitragvon HubertB » Fr 7. Jul 2017, 08:47

vorsommer hat geschrieben:
2. Und diese 32A 3-phasig können auch alle aktuellen Wallboxen (oder mobile Alternativen wie z.B. NRGKick) verarbeiten - richtig?

Nein. Es gibt auch Wallboxen die nur 16A können, oder die nur einphasig beschaltet sind.
Das solltest Du beim Kauf beachten.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2306
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: NYY 5X16mm2 ist gelegt und jetzt?

Beitragvon JuGoing » Fr 7. Jul 2017, 09:04

Hier kannst du vor jedem Laden den Tageszähler auf 0 stellen
https://www.amazon.de/dp/B01BRNP6CA/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8&colid=QX9P5LJLJ7V1&coliid=I3VY36RG6D0ZFN

Das war die Inspiration, wie ich in etwa meinen NRGKick montiert habe.
Ich habe noch mit einem Bügelschloss gesichert.
Bei Bedarf kann ich den abbauen und mitnehmen.
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-laden/wandhalterung-fuer-nrgkick-minimalloesung-t14149.html?hilit=Nrgkick%20Garage#p305240
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 603
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: NYY 5X16mm2 ist gelegt und jetzt?

Beitragvon JuGoing » Fr 7. Jul 2017, 09:17

10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 603
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: NYY 5X16mm2 ist gelegt und jetzt?

Beitragvon AndiH » Fr 7. Jul 2017, 09:42

vorsommer hat geschrieben:
1. 32A 3-phasig ist die maximale haushaltsübliche Stromstärke - richtig?
2. Und diese 32A 3-phasig können auch alle aktuellen Wallboxen (oder mobile Alternativen wie z.B. NRGKick) verarbeiten - richtig?
3. Und alle aktuellen KFZs können daran angeschlossen werden und ziehen dann soviel diese eben vertragen (ob 1 oder 3-phasig) - richtig?


Zu 1. Jein. Es gibt je nach Alter und Lage des "Haushalt" Unterschiede. Die typische Hausinstallation ist auf 16A pro Phase ausgelegt, der Hausanschluss zwischen 63A und 20A. Das musst du an den Hauptsicherungen des Energieversorgers ablesen.

Zu 2. Es kommt immer auf den verwendeten Kabelquerschnitt und die Schalter an die den Strom schalten müssen. Das steht aber in den Produktbeschreibungen drin.

Zu 3. Am Fahrzeug ist üblicherweise ein Typ2 Anschluss. Dieser hat wird nur freigeschaltet (Spannung an Fahrzeug) wenn der Ladecontroller und das Fahrzeug sich auf eine max. Stromstärke einigen können. Der Ladecontroller gibt vor und das Fahrzeug stellt entsprechend ein. Wenn also der Ladecontroller die Grenzen passend weitergibt funktioniert das mit jedem E-Auto.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: NYY 5X16mm2 ist gelegt und jetzt?

Beitragvon Elektrofix » Fr 7. Jul 2017, 11:08

vorsommer hat geschrieben:
1. 32A 3-phasig ist die maximale haushaltsübliche Stromstärke - richtig?
Frag am besten bei Deinem Netzversorgungsunternehmen nach, was für einen Leistung Dein Hausanschluß liefern kann. Wenn Du einen neuere Verteilung hast, dann sollten unter dem Zähler Sicherungen oder ein SLS (sehr großen Sicherungsautomat) sein. Dort findet Du die Stromstärke angegeben.

Was für Dein weitere Vorgehen SEHR wichtig ist. Lass an den Dingen keinen Anfänger in Sachen E-Mobility ran. Wenn Du ein Elektriker beantragst, dann frage Ihn nach der VDE0100 Teil 722, und lass Sie Dir zeigen! Die Elektriker für Hausinstallation kennen keine Dauerlast, das kennen nur Elektriker in der Industrie. Manche Elektriker des Handwerks arbeiten auch für die Industrie, also ist das finden eines Elektrikers nicht so einfach.
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 570
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste